Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Estor, Johann Georg: Bürgerliche rechtsgelehrsamkeit der Teutschen. Bd. 1. Marburg, 1757.

Bild:
<< vorherige Seite

XLVI haubtstück
und in dichte eingeteilet, z. e. achat, carniol,
chalcedonier, jaßpis, türkis, Minerophili mine-
ral und bergwerks-lexicon s. 164, das öconomi-
sche lexicon unter dem worte: edelgesteine, Ans-
helm Boetius von Boot
historia gemmarum,
worin er von den Böhmischen edelgesteinen han-
delt. Die diamante in Böhmen sind so schön,
als sie irgend seyn können. Nur felet ihnen die
härte. Auch lifert Böhmen amethysten, topase,
sapphire, hyacinthen, rubinen, türkisse, carniole,
granaten, corallen, jaspis, crystallen, stats-
und reise-geographi
Ister teil s. 18. Crain und
Tirol lifern edele gesteine. Crystalle gibet es zu
Laybach und in der grafschaft Auersberg nach
dem berge Slivenza. Die Tiroler werden an-
statt der diamanten zum glas schneiden gebrau-
chet. Schöne hyacinthen gibet es in der erystal-
ader zu Laybach, reise geographi IIter band
s. 365. Crain bringet auch den jaspis, auch den
amethyst, granat, chalcedonier und marcasit li-
fert Tirol. Von den edelgesteinen des Ober-
Sächsischen kreises als den diamanten, rubinen,
granaten, allmandei-steinen, carniolen, sardony-
chen, opalen, amethysten, sapphiren, smaragden,
malachiten, topasen, aquamarinen, lasursteinen,
chalcedoniern und jaspisen handelt der VIte band
der reise-geographi s. 166 fg.

§ 1835

Von den agathen in Lothringen gibet der IVte
band der reise-geographi nachricht s. 113, und in
Ober-Sachsen s. 168 des VIten bandes, in Blan-
kenburgischen s. 96 des VIIten bandes. Der
Hessische wird zu salzfässern, schalen, messer-häf-
ten, tegen-gefäßen, schnuptobacks-dosen, stock-
knöpfen, verarbeitet, Minerophilus s. 13. Sonst
ist der achat ein halb durchsichtiger edeler gestein,

und

XLVI haubtſtuͤck
und in dichte eingeteilet, z. e. achat, carniol,
chalcedonier, jaßpis, tuͤrkis, Minerophili mine-
ral und bergwerks-lexicon ſ. 164, das oͤconomi-
ſche lexicon unter dem worte: edelgeſteine, Ans-
helm Boetius von Boot
hiſtoria gemmarum,
worin er von den Boͤhmiſchen edelgeſteinen han-
delt. Die diamante in Boͤhmen ſind ſo ſchoͤn,
als ſie irgend ſeyn koͤnnen. Nur felet ihnen die
haͤrte. Auch lifert Boͤhmen amethyſten, topaſe,
ſapphire, hyacinthen, rubinen, tuͤrkiſſe, carniole,
granaten, corallen, jaspis, cryſtallen, ſtats-
und reiſe-geographi
Iſter teil ſ. 18. Crain und
Tirol lifern edele geſteine. Cryſtalle gibet es zu
Laybach und in der grafſchaft Auersberg nach
dem berge Slivenza. Die Tiroler werden an-
ſtatt der diamanten zum glas ſchneiden gebrau-
chet. Schoͤne hyacinthen gibet es in der eryſtal-
ader zu Laybach, reiſe geographi IIter band
ſ. 365. Crain bringet auch den jaſpis, auch den
amethyſt, granat, chalcedonier und marcaſit li-
fert Tirol. Von den edelgeſteinen des Ober-
Saͤchſiſchen kreiſes als den diamanten, rubinen,
granaten, allmandei-ſteinen, carniolen, ſardony-
chen, opalen, amethyſten, ſapphiren, ſmaragden,
malachiten, topaſen, aquamarinen, laſurſteinen,
chalcedoniern und jaſpiſen handelt der VIte band
der reiſe-geographi ſ. 166 fg.

§ 1835

Von den agathen in Lothringen gibet der IVte
band der reiſe-geographi nachricht ſ. 113, und in
Ober-Sachſen ſ. 168 des VIten bandes, in Blan-
kenburgiſchen ſ. 96 des VIIten bandes. Der
Heſſiſche wird zu ſalzfaͤſſern, ſchalen, meſſer-haͤf-
ten, tegen-gefaͤßen, ſchnuptobacks-doſen, ſtock-
knoͤpfen, verarbeitet, Minerophilus ſ. 13. Sonſt
iſt der achat ein halb durchſichtiger edeler geſtein,

und
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0754" n="742"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">XLVI</hi> haubt&#x017F;tu&#x0364;ck</hi></fw><lb/>
und in dichte eingeteilet, z. e. achat, carniol,<lb/>
chalcedonier, jaßpis, tu&#x0364;rkis, <hi rendition="#fr">Minerophili</hi> mine-<lb/>
ral und bergwerks-lexicon &#x017F;. 164, das o&#x0364;conomi-<lb/>
&#x017F;che lexicon unter dem worte: <hi rendition="#fr">edelge&#x017F;teine, Ans-<lb/>
helm Boetius von Boot</hi> <hi rendition="#aq">hi&#x017F;toria gemmarum,</hi><lb/>
worin er von den Bo&#x0364;hmi&#x017F;chen edelge&#x017F;teinen han-<lb/>
delt. Die diamante in Bo&#x0364;hmen &#x017F;ind &#x017F;o &#x017F;cho&#x0364;n,<lb/>
als &#x017F;ie irgend &#x017F;eyn ko&#x0364;nnen. Nur felet ihnen die<lb/>
ha&#x0364;rte. Auch lifert Bo&#x0364;hmen amethy&#x017F;ten, topa&#x017F;e,<lb/>
&#x017F;apphire, hyacinthen, rubinen, tu&#x0364;rki&#x017F;&#x017F;e, carniole,<lb/>
granaten, corallen, jaspis, cry&#x017F;tallen, <hi rendition="#fr">&#x017F;tats-<lb/>
und rei&#x017F;e-geographi</hi> <hi rendition="#aq">I</hi>&#x017F;ter teil &#x017F;. 18. Crain und<lb/>
Tirol lifern edele ge&#x017F;teine. Cry&#x017F;talle gibet es zu<lb/>
Laybach und in der graf&#x017F;chaft Auersberg nach<lb/>
dem berge Slivenza. Die Tiroler werden an-<lb/>
&#x017F;tatt der diamanten zum glas &#x017F;chneiden gebrau-<lb/>
chet. Scho&#x0364;ne hyacinthen gibet es in der ery&#x017F;tal-<lb/>
ader zu Laybach, <hi rendition="#fr">rei&#x017F;e geographi</hi> <hi rendition="#aq">II</hi>ter band<lb/>
&#x017F;. 365. Crain bringet auch den ja&#x017F;pis, auch den<lb/>
amethy&#x017F;t, granat, chalcedonier und marca&#x017F;it li-<lb/>
fert Tirol. Von den edelge&#x017F;teinen des Ober-<lb/>
Sa&#x0364;ch&#x017F;i&#x017F;chen krei&#x017F;es als den diamanten, rubinen,<lb/>
granaten, allmandei-&#x017F;teinen, carniolen, &#x017F;ardony-<lb/>
chen, opalen, amethy&#x017F;ten, &#x017F;apphiren, &#x017F;maragden,<lb/>
malachiten, topa&#x017F;en, aquamarinen, la&#x017F;ur&#x017F;teinen,<lb/>
chalcedoniern und ja&#x017F;pi&#x017F;en handelt der <hi rendition="#aq">VI</hi>te band<lb/>
der rei&#x017F;e-geographi &#x017F;. 166 fg.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>§ 1835</head><lb/>
              <p>Von den agathen in Lothringen gibet der <hi rendition="#aq">IV</hi>te<lb/>
band der rei&#x017F;e-geographi nachricht &#x017F;. 113, und in<lb/>
Ober-Sach&#x017F;en &#x017F;. 168 des <hi rendition="#aq">VI</hi>ten bandes, in Blan-<lb/>
kenburgi&#x017F;chen &#x017F;. 96 des <hi rendition="#aq">VII</hi>ten bandes. Der<lb/>
He&#x017F;&#x017F;i&#x017F;che wird zu &#x017F;alzfa&#x0364;&#x017F;&#x017F;ern, &#x017F;chalen, me&#x017F;&#x017F;er-ha&#x0364;f-<lb/>
ten, tegen-gefa&#x0364;ßen, &#x017F;chnuptobacks-do&#x017F;en, &#x017F;tock-<lb/>
kno&#x0364;pfen, verarbeitet, <hi rendition="#fr">Minerophilus</hi> &#x017F;. 13. Son&#x017F;t<lb/>
i&#x017F;t der achat ein halb durch&#x017F;ichtiger edeler ge&#x017F;tein,<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">und</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[742/0754] XLVI haubtſtuͤck und in dichte eingeteilet, z. e. achat, carniol, chalcedonier, jaßpis, tuͤrkis, Minerophili mine- ral und bergwerks-lexicon ſ. 164, das oͤconomi- ſche lexicon unter dem worte: edelgeſteine, Ans- helm Boetius von Boot hiſtoria gemmarum, worin er von den Boͤhmiſchen edelgeſteinen han- delt. Die diamante in Boͤhmen ſind ſo ſchoͤn, als ſie irgend ſeyn koͤnnen. Nur felet ihnen die haͤrte. Auch lifert Boͤhmen amethyſten, topaſe, ſapphire, hyacinthen, rubinen, tuͤrkiſſe, carniole, granaten, corallen, jaspis, cryſtallen, ſtats- und reiſe-geographi Iſter teil ſ. 18. Crain und Tirol lifern edele geſteine. Cryſtalle gibet es zu Laybach und in der grafſchaft Auersberg nach dem berge Slivenza. Die Tiroler werden an- ſtatt der diamanten zum glas ſchneiden gebrau- chet. Schoͤne hyacinthen gibet es in der eryſtal- ader zu Laybach, reiſe geographi IIter band ſ. 365. Crain bringet auch den jaſpis, auch den amethyſt, granat, chalcedonier und marcaſit li- fert Tirol. Von den edelgeſteinen des Ober- Saͤchſiſchen kreiſes als den diamanten, rubinen, granaten, allmandei-ſteinen, carniolen, ſardony- chen, opalen, amethyſten, ſapphiren, ſmaragden, malachiten, topaſen, aquamarinen, laſurſteinen, chalcedoniern und jaſpiſen handelt der VIte band der reiſe-geographi ſ. 166 fg. § 1835 Von den agathen in Lothringen gibet der IVte band der reiſe-geographi nachricht ſ. 113, und in Ober-Sachſen ſ. 168 des VIten bandes, in Blan- kenburgiſchen ſ. 96 des VIIten bandes. Der Heſſiſche wird zu ſalzfaͤſſern, ſchalen, meſſer-haͤf- ten, tegen-gefaͤßen, ſchnuptobacks-doſen, ſtock- knoͤpfen, verarbeitet, Minerophilus ſ. 13. Sonſt iſt der achat ein halb durchſichtiger edeler geſtein, und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit01_1757
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit01_1757/754
Zitationshilfe: Estor, Johann Georg: Bürgerliche rechtsgelehrsamkeit der Teutschen. Bd. 1. Marburg, 1757, S. 742. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit01_1757/754>, abgerufen am 20.03.2019.