Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Estor, Johann Georg: Bürgerliche rechtsgelehrsamkeit der Teutschen. Bd. 1. Marburg, 1757.

Bild:
<< vorherige Seite

LI haubtstück
andern flüsse und wasser zu schiffen, 3) in des an-
dern hafen einzulaufen, 4) das öfnungs- und
besazungs-recht, 5) die azungs-gerechtigkeit, so
wohl für menschen, als vih, hunde etc., 6) daß
die gesandten nicht unter die gerichtbarkeit des an-
dern fallen, 7) das zoll-recht, 8) das kirchen-
recht in eines andern lande, benebst dem kirchen-
schuze, 9) das recht die huldigung in eines an-
dern lande zu fodern, 10) gesäze in eines an-
dern lande zu geben, 11) die gerichtbarkeit, 12)
die abfolgung und durchfürung der missetäter,
13) das zugrecht, oder daß man an einen andern
herrn appelliren muß, 14) das jus collectandi,
15) jagt- und forst-recht, auch die jagt-folge,
16) reiß und folge, 17) patronat-recht, 18)
zehnt-recht, 19) der wildfang und halseigen-
schaft, 20) das schuzrecht, Engelbrecht de
seruitutibus iuris publici,
4, 21) die geleits-
gerechtigkeit, besage der ausfürung bei dem von
Ludolf
im symphoremate camer. t. I des an-
fanges, 22) das geleit auf der landstrasse, 23)
dasselbe auf strassen, die nach einzelen dörfern und
stätgen füren, 24) das toden-geleite one anzu-
fragen, oder die pfarr-gebüren deshalber zu ent-
richten u. d. gl. Estors elementa iuris publici
Hassiaci,
Krebs am a. o. Leyser im iure georg.
s. 769. num. 3. 8.

Ein und funfzigstes haubtftück
von den zwang-gerechtigkeiten.
§ 2074
worin das
zwang-recht
bestehet?

Das zwang-recht ist eine befugnis, vermöge
deren einer besondere gerechtsamen mit aus-
schlüssung anderer ausüben, auch gewisse men-

schen

LI haubtſtuͤck
andern fluͤſſe und waſſer zu ſchiffen, 3) in des an-
dern hafen einzulaufen, 4) das oͤfnungs- und
beſazungs-recht, 5) die azungs-gerechtigkeit, ſo
wohl fuͤr menſchen, als vih, hunde ꝛc., 6) daß
die geſandten nicht unter die gerichtbarkeit des an-
dern fallen, 7) das zoll-recht, 8) das kirchen-
recht in eines andern lande, benebſt dem kirchen-
ſchuze, 9) das recht die huldigung in eines an-
dern lande zu fodern, 10) geſaͤze in eines an-
dern lande zu geben, 11) die gerichtbarkeit, 12)
die abfolgung und durchfuͤrung der miſſetaͤter,
13) das zugrecht, oder daß man an einen andern
herrn appelliren muß, 14) das jus collectandi,
15) jagt- und forſt-recht, auch die jagt-folge,
16) reiß und folge, 17) patronat-recht, 18)
zehnt-recht, 19) der wildfang und halseigen-
ſchaft, 20) das ſchuzrecht, Engelbrecht de
ſeruitutibus iuris publici,
4, 21) die geleits-
gerechtigkeit, beſage der ausfuͤrung bei dem von
Ludolf
im ſymphoremate camer. t. I des an-
fanges, 22) das geleit auf der landſtraſſe, 23)
daſſelbe auf ſtraſſen, die nach einzelen doͤrfern und
ſtaͤtgen fuͤren, 24) das toden-geleite one anzu-
fragen, oder die pfarr-gebuͤren deshalber zu ent-
richten u. d. gl. Eſtors elementa iuris publici
Haſſiaci,
Krebs am a. o. Leyſer im iure georg.
ſ. 769. num. 3. 8.

Ein und funfzigſtes haubtftuͤck
von den zwang-gerechtigkeiten.
§ 2074
worin das
zwang-recht
beſtehet?

Das zwang-recht iſt eine befugnis, vermoͤge
deren einer beſondere gerechtſamen mit aus-
ſchluͤſſung anderer ausuͤben, auch gewiſſe men-

ſchen
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0848" n="836"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">LI</hi> haubt&#x017F;tu&#x0364;ck</hi></fw><lb/>
andern flu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e und wa&#x017F;&#x017F;er zu &#x017F;chiffen, 3) in des an-<lb/>
dern hafen einzulaufen, 4) das o&#x0364;fnungs- und<lb/>
be&#x017F;azungs-recht, 5) die azungs-gerechtigkeit, &#x017F;o<lb/>
wohl fu&#x0364;r men&#x017F;chen, als vih, hunde &#xA75B;c., 6) daß<lb/>
die ge&#x017F;andten nicht unter die gerichtbarkeit des an-<lb/>
dern fallen, 7) das zoll-recht, 8) das kirchen-<lb/>
recht in eines andern lande, beneb&#x017F;t dem kirchen-<lb/>
&#x017F;chuze, 9) das recht die huldigung in eines an-<lb/>
dern lande zu fodern, 10) ge&#x017F;a&#x0364;ze in eines an-<lb/>
dern lande zu geben, 11) die gerichtbarkeit, 12)<lb/>
die abfolgung und durchfu&#x0364;rung der mi&#x017F;&#x017F;eta&#x0364;ter,<lb/>
13) das zugrecht, oder daß man an einen andern<lb/>
herrn appelliren muß, 14) das jus collectandi,<lb/>
15) jagt- und for&#x017F;t-recht, auch die jagt-folge,<lb/>
16) reiß und folge, 17) patronat-recht, 18)<lb/>
zehnt-recht, 19) der wildfang und halseigen-<lb/>
&#x017F;chaft, 20) das &#x017F;chuzrecht, <hi rendition="#fr">Engelbrecht</hi> <hi rendition="#aq">de<lb/>
&#x017F;eruitutibus iuris publici,</hi> 4, 21) die geleits-<lb/>
gerechtigkeit, be&#x017F;age der ausfu&#x0364;rung bei dem <hi rendition="#fr">von<lb/>
Ludolf</hi> im <hi rendition="#aq">&#x017F;ymphoremate camer. t. I</hi> des an-<lb/>
fanges, 22) das geleit auf der land&#x017F;tra&#x017F;&#x017F;e, 23)<lb/>
da&#x017F;&#x017F;elbe auf &#x017F;tra&#x017F;&#x017F;en, die nach einzelen do&#x0364;rfern und<lb/>
&#x017F;ta&#x0364;tgen fu&#x0364;ren, 24) das toden-geleite one anzu-<lb/>
fragen, oder die pfarr-gebu&#x0364;ren deshalber zu ent-<lb/>
richten u. d. gl. <hi rendition="#fr">E&#x017F;tors</hi> <hi rendition="#aq">elementa iuris publici<lb/>
Ha&#x017F;&#x017F;iaci,</hi> <hi rendition="#fr">Krebs</hi> am a. o. <hi rendition="#fr">Ley&#x017F;er</hi> im <hi rendition="#aq">iure georg.</hi><lb/>
&#x017F;. 769. num. 3. 8.</p>
            </div>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Ein und funfzig&#x017F;tes haubtftu&#x0364;ck<lb/>
von den zwang-gerechtigkeiten.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§ 2074</head><lb/>
            <note place="left">worin das<lb/>
zwang-recht<lb/>
be&#x017F;tehet?</note>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>as zwang-recht i&#x017F;t eine befugnis, vermo&#x0364;ge<lb/>
deren einer be&#x017F;ondere gerecht&#x017F;amen mit aus-<lb/>
&#x017F;chlu&#x0364;&#x017F;&#x017F;ung anderer ausu&#x0364;ben, auch gewi&#x017F;&#x017F;e men-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;chen</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[836/0848] LI haubtſtuͤck andern fluͤſſe und waſſer zu ſchiffen, 3) in des an- dern hafen einzulaufen, 4) das oͤfnungs- und beſazungs-recht, 5) die azungs-gerechtigkeit, ſo wohl fuͤr menſchen, als vih, hunde ꝛc., 6) daß die geſandten nicht unter die gerichtbarkeit des an- dern fallen, 7) das zoll-recht, 8) das kirchen- recht in eines andern lande, benebſt dem kirchen- ſchuze, 9) das recht die huldigung in eines an- dern lande zu fodern, 10) geſaͤze in eines an- dern lande zu geben, 11) die gerichtbarkeit, 12) die abfolgung und durchfuͤrung der miſſetaͤter, 13) das zugrecht, oder daß man an einen andern herrn appelliren muß, 14) das jus collectandi, 15) jagt- und forſt-recht, auch die jagt-folge, 16) reiß und folge, 17) patronat-recht, 18) zehnt-recht, 19) der wildfang und halseigen- ſchaft, 20) das ſchuzrecht, Engelbrecht de ſeruitutibus iuris publici, 4, 21) die geleits- gerechtigkeit, beſage der ausfuͤrung bei dem von Ludolf im ſymphoremate camer. t. I des an- fanges, 22) das geleit auf der landſtraſſe, 23) daſſelbe auf ſtraſſen, die nach einzelen doͤrfern und ſtaͤtgen fuͤren, 24) das toden-geleite one anzu- fragen, oder die pfarr-gebuͤren deshalber zu ent- richten u. d. gl. Eſtors elementa iuris publici Haſſiaci, Krebs am a. o. Leyſer im iure georg. ſ. 769. num. 3. 8. Ein und funfzigſtes haubtftuͤck von den zwang-gerechtigkeiten. § 2074 Das zwang-recht iſt eine befugnis, vermoͤge deren einer beſondere gerechtſamen mit aus- ſchluͤſſung anderer ausuͤben, auch gewiſſe men- ſchen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit01_1757
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit01_1757/848
Zitationshilfe: Estor, Johann Georg: Bürgerliche rechtsgelehrsamkeit der Teutschen. Bd. 1. Marburg, 1757, S. 836. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit01_1757/848>, abgerufen am 22.02.2019.