Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Estor, Johann Georg: Der Teutschen rechtsgelahrheit. Bd. 3. Frankfurt (Main), 1767.

Bild:
<< vorherige Seite
III buch, XXXVII hauptstück,
Acht und zwanzigstes haubtstück
von den kram-schulden und handels-
büchern.

§ 3674

Zu Rom hatten die bücher der argentarien glau-
ben; dieses hat man nach und nach auf die
handelungs-bücher angewendet.

§ 3676
Einrichtung
und einteilung
der Wieneri-
schen kauf-
mannschaft.

Zu Wien sind 1) messen, 2) ein tändelmarkt,
3) ein kräutermarkt, 4) ein fischmarkt, 5) ein
fleischmarkt, 6) ein wildpret- und geflügel-markt.
Zu Wien giebt es krämer und tändler. Jene han-
deln nicht nach dem pfunde, noch der elle, noch
dem kleinen maaße. Deren sind bei 50, auch Evan-
gelische, Griechen, Armenier und Wallachen.
Man teilet sie in kauf- und handels-leute, sodann
krämer ein. Jene handeln mit kostbaren waaren,
ausländischen tüchern, goldenen, silbernen und sei-
denen zeugen, auch galonen; und verkaufen nach
elle und gewicht; deren sind 60; der krämer aber
sind bei 600. Es finden sich bei 60 gewürzkrä-
mer, wobei zugleich die besten italiänischen weine,
früchte, sardeilen, u. s. w. verhandelt werden.
Jn 300 kramläden werden leinene oder wollene
zeuge, strümpfe, hüte, knöpfe, handschuhe, und
borten verkaufet. Noch finden sich darüber, Nürn-
berger, uhr- und instrumenten-macher, zinn-
wachs-kupfer- und eisen-gewölber, auch der ga-
lanterie-händler. Man findet 10 jubelirer-ge-
wölbe, vile goldschmidts-gewölber, 12 apothe-
ken, 12 materialisten-gewölbe, 30 caffee-häuser,
auch billiards. Die buchläden, kupferstecher,

mecha-
III buch, XXXVII hauptſtuͤck,
Acht und zwanzigſtes haubtſtuͤck
von den kram-ſchulden und handels-
buͤchern.

§ 3674

Zu Rom hatten die buͤcher der argentarien glau-
ben; dieſes hat man nach und nach auf die
handelungs-buͤcher angewendet.

§ 3676
Einrichtung
und einteilung
der Wieneri-
ſchen kauf-
mannſchaft.

Zu Wien ſind 1) meſſen, 2) ein taͤndelmarkt,
3) ein kraͤutermarkt, 4) ein fiſchmarkt, 5) ein
fleiſchmarkt, 6) ein wildpret- und gefluͤgel-markt.
Zu Wien giebt es kraͤmer und taͤndler. Jene han-
deln nicht nach dem pfunde, noch der elle, noch
dem kleinen maaße. Deren ſind bei 50, auch Evan-
geliſche, Griechen, Armenier und Wallachen.
Man teilet ſie in kauf- und handels-leute, ſodann
kraͤmer ein. Jene handeln mit koſtbaren waaren,
auslaͤndiſchen tuͤchern, goldenen, ſilbernen und ſei-
denen zeugen, auch galonen; und verkaufen nach
elle und gewicht; deren ſind 60; der kraͤmer aber
ſind bei 600. Es finden ſich bei 60 gewuͤrzkraͤ-
mer, wobei zugleich die beſten italiaͤniſchen weine,
fruͤchte, ſardeilen, u. ſ. w. verhandelt werden.
Jn 300 kramlaͤden werden leinene oder wollene
zeuge, ſtruͤmpfe, huͤte, knoͤpfe, handſchuhe, und
borten verkaufet. Noch finden ſich daruͤber, Nuͤrn-
berger, uhr- und inſtrumenten-macher, zinn-
wachs-kupfer- und eiſen-gewoͤlber, auch der ga-
lanterie-haͤndler. Man findet 10 jubelirer-ge-
woͤlbe, vile goldſchmidts-gewoͤlber, 12 apothe-
ken, 12 materialiſten-gewoͤlbe, 30 caffee-haͤuſer,
auch billiards. Die buchlaͤden, kupferſtecher,

mecha-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f1242" n="1218"/>
      <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">III</hi> buch, <hi rendition="#aq">XXXVII</hi> haupt&#x017F;tu&#x0364;ck,</hi> </fw><lb/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#b">Acht und zwanzig&#x017F;tes haubt&#x017F;tu&#x0364;ck<lb/>
von den kram-&#x017F;chulden und handels-<lb/>
bu&#x0364;chern.</hi><lb/>
§ 3674</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">Z</hi>u Rom hatten die bu&#x0364;cher der argentarien glau-<lb/>
ben; die&#x017F;es hat man nach und nach auf die<lb/>
handelungs-bu&#x0364;cher angewendet.</p><lb/>
        <div n="2">
          <head>§ 3676</head><lb/>
          <note place="left">Einrichtung<lb/>
und einteilung<lb/>
der Wieneri-<lb/>
&#x017F;chen kauf-<lb/>
mann&#x017F;chaft.</note>
          <p>Zu Wien &#x017F;ind 1) me&#x017F;&#x017F;en, 2) ein ta&#x0364;ndelmarkt,<lb/>
3) ein kra&#x0364;utermarkt, 4) ein fi&#x017F;chmarkt, 5) ein<lb/>
flei&#x017F;chmarkt, 6) ein wildpret- und geflu&#x0364;gel-markt.<lb/>
Zu Wien giebt es kra&#x0364;mer und ta&#x0364;ndler. Jene han-<lb/>
deln nicht nach dem pfunde, noch der elle, noch<lb/>
dem kleinen maaße. Deren &#x017F;ind bei 50, auch Evan-<lb/>
geli&#x017F;che, Griechen, Armenier und Wallachen.<lb/>
Man teilet &#x017F;ie in kauf- und handels-leute, &#x017F;odann<lb/>
kra&#x0364;mer ein. Jene handeln mit ko&#x017F;tbaren waaren,<lb/>
ausla&#x0364;ndi&#x017F;chen tu&#x0364;chern, goldenen, &#x017F;ilbernen und &#x017F;ei-<lb/>
denen zeugen, auch galonen; und verkaufen nach<lb/>
elle und gewicht; deren &#x017F;ind 60; der kra&#x0364;mer aber<lb/>
&#x017F;ind bei 600. Es finden &#x017F;ich bei 60 gewu&#x0364;rzkra&#x0364;-<lb/>
mer, wobei zugleich die be&#x017F;ten italia&#x0364;ni&#x017F;chen weine,<lb/>
fru&#x0364;chte, &#x017F;ardeilen, u. &#x017F;. w. verhandelt werden.<lb/>
Jn 300 kramla&#x0364;den werden leinene oder wollene<lb/>
zeuge, &#x017F;tru&#x0364;mpfe, hu&#x0364;te, kno&#x0364;pfe, hand&#x017F;chuhe, und<lb/>
borten verkaufet. Noch finden &#x017F;ich daru&#x0364;ber, Nu&#x0364;rn-<lb/>
berger, uhr- und in&#x017F;trumenten-macher, zinn-<lb/>
wachs-kupfer- und ei&#x017F;en-gewo&#x0364;lber, auch der ga-<lb/>
lanterie-ha&#x0364;ndler. Man findet 10 jubelirer-ge-<lb/>
wo&#x0364;lbe, vile gold&#x017F;chmidts-gewo&#x0364;lber, 12 apothe-<lb/>
ken, 12 materiali&#x017F;ten-gewo&#x0364;lbe, 30 caffee-ha&#x0364;u&#x017F;er,<lb/>
auch billiards. Die buchla&#x0364;den, kupfer&#x017F;techer,<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">mecha-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[1218/1242] III buch, XXXVII hauptſtuͤck, Acht und zwanzigſtes haubtſtuͤck von den kram-ſchulden und handels- buͤchern. § 3674 Zu Rom hatten die buͤcher der argentarien glau- ben; dieſes hat man nach und nach auf die handelungs-buͤcher angewendet. § 3676 Zu Wien ſind 1) meſſen, 2) ein taͤndelmarkt, 3) ein kraͤutermarkt, 4) ein fiſchmarkt, 5) ein fleiſchmarkt, 6) ein wildpret- und gefluͤgel-markt. Zu Wien giebt es kraͤmer und taͤndler. Jene han- deln nicht nach dem pfunde, noch der elle, noch dem kleinen maaße. Deren ſind bei 50, auch Evan- geliſche, Griechen, Armenier und Wallachen. Man teilet ſie in kauf- und handels-leute, ſodann kraͤmer ein. Jene handeln mit koſtbaren waaren, auslaͤndiſchen tuͤchern, goldenen, ſilbernen und ſei- denen zeugen, auch galonen; und verkaufen nach elle und gewicht; deren ſind 60; der kraͤmer aber ſind bei 600. Es finden ſich bei 60 gewuͤrzkraͤ- mer, wobei zugleich die beſten italiaͤniſchen weine, fruͤchte, ſardeilen, u. ſ. w. verhandelt werden. Jn 300 kramlaͤden werden leinene oder wollene zeuge, ſtruͤmpfe, huͤte, knoͤpfe, handſchuhe, und borten verkaufet. Noch finden ſich daruͤber, Nuͤrn- berger, uhr- und inſtrumenten-macher, zinn- wachs-kupfer- und eiſen-gewoͤlber, auch der ga- lanterie-haͤndler. Man findet 10 jubelirer-ge- woͤlbe, vile goldſchmidts-gewoͤlber, 12 apothe- ken, 12 materialiſten-gewoͤlbe, 30 caffee-haͤuſer, auch billiards. Die buchlaͤden, kupferſtecher, mecha-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit03_1767
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit03_1767/1242
Zitationshilfe: Estor, Johann Georg: Der Teutschen rechtsgelahrheit. Bd. 3. Frankfurt (Main), 1767, S. 1218. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit03_1767/1242>, abgerufen am 17.02.2019.