Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Estor, Johann Georg: Der Teutschen rechtsgelahrheit. Bd. 3. Frankfurt (Main), 1767.

Bild:
<< vorherige Seite
Verzeichnis der sachen.
bürger, auf was für art sie ihr recht erlanget haben 201, wie
diselben in die stadträthe gekommen sind 207, verschidene ar-
ten derselben 208, wer denselben freiheiten von den fronen ertei-
len kann 2087.
bürger-gelt, also heißt eine gewisse abgabe in den städten 318
bürgermeister, wie derselbe in den alten zeiten geheissen hat
205, ob demselben das eigentum über das rahthaus zustehet
1808.
bürgerrecht, wie dasselbe eingeteilet wird 208, wie es in den
hessen-casselischen landen damit gehalten wird ebend. wie
solches verloren werden, und erlöschen könne 351.
bürger-schilling, also wird an manchen orten eine gewisse bür-
gerliche abgabe genennet 318.
bürsche, was unter der freien verstanden wird 2519.
burg, zu was für einer absicht diselbe ehedem erbauet worden
108.
burgbann, was unter disem worte verstanden wird 306.
burgen-güter, worin diselben bestehen 1821.
burger, hissen ehedem diejenigen, die in einerlei burg wohnten
203.
burgfride, was dises wort bedeutet 306, wird in mancherlei
verstande genommen 1047, 3102.
burgmannschaften, was darunter zu verstehen 3102.
burgundische gesäz, wenn dasselbe seinen anfang genommen?
5, wovon dasselbe eigentlich handelt ebend.
burgwarte, was darunter zu verstehen 306.
C.
calendarium, dises wort hat verschldene bedeutungen 27.
Camin, daselbst werden die doctoren, und magister für stiftmäs-
sig erkannt 158.
caninchen, ob diselben zu halten erlaubet ist 1236.
canonici, was diselben ehedem zu verrichten hatten 93.
capers, was dises für leute sind 1830.
rapitalien, wie es mit bezalung derselben bei veränderter münze
gehalten wird 3653.
carausche, gedeihet im sumpf am besten 2347
carneval, und
caroussel, werden unter die hof-lustbarkeiten gerechnet 3578.
carpe, in was für wasser diser fisch am besten gedeihet 2347.
cartelle, weswegen diselben errichtet werden 3558.
casaten, woher diselben entstanden 358.
Cassel,
Verzeichnis der ſachen.
bürger, auf was fuͤr art ſie ihr recht erlanget haben 201, wie
diſelben in die ſtadtraͤthe gekommen ſind 207, verſchidene ar-
ten derſelben 208, wer denſelben freiheiten von den fronen ertei-
len kann 2087.
bürger-gelt, alſo heißt eine gewiſſe abgabe in den ſtaͤdten 318
bürgermeiſter, wie derſelbe in den alten zeiten geheiſſen hat
205, ob demſelben das eigentum uͤber das rahthaus zuſtehet
1808.
buͤrgerrecht, wie daſſelbe eingeteilet wird 208, wie es in den
heſſen-caſſeliſchen landen damit gehalten wird ebend. wie
ſolches verloren werden, und erloͤſchen koͤnne 351.
bürger-ſchilling, alſo wird an manchen orten eine gewiſſe buͤr-
gerliche abgabe genennet 318.
bürſche, was unter der freien verſtanden wird 2519.
burg, zu was fuͤr einer abſicht diſelbe ehedem erbauet worden
108.
burgbann, was unter diſem worte verſtanden wird 306.
burgen-güter, worin diſelben beſtehen 1821.
burger, hiſſen ehedem diejenigen, die in einerlei burg wohnten
203.
burgfride, was diſes wort bedeutet 306, wird in mancherlei
verſtande genommen 1047, 3102.
burgmannſchaften, was darunter zu verſtehen 3102.
burgundiſche geſaͤz, wenn daſſelbe ſeinen anfang genommen?
5, wovon daſſelbe eigentlich handelt ebend.
burgwarte, was darunter zu verſtehen 306.
C.
calendarium, diſes wort hat verſchldene bedeutungen 27.
Camin, daſelbſt werden die doctoren, und magiſter fuͤr ſtiftmaͤſ-
ſig erkannt 158.
caninchen, ob diſelben zu halten erlaubet iſt 1236.
canonici, was diſelben ehedem zu verrichten hatten 93.
capers, was diſes fuͤr leute ſind 1830.
rapitalien, wie es mit bezalung derſelben bei veraͤnderter muͤnze
gehalten wird 3653.
carauſche, gedeihet im ſumpf am beſten 2347
carneval, und
carouſſel, werden unter die hof-luſtbarkeiten gerechnet 3578.
carpe, in was fuͤr waſſer diſer fiſch am beſten gedeihet 2347.
cartelle, weswegen diſelben errichtet werden 3558.
caſaten, woher diſelben entſtanden 358.
Caſſel,
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div type="index" n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f1461" n="[1437]"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Verzeichnis der &#x017F;achen.</hi> </fw><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">bürger,</hi> auf was fu&#x0364;r art &#x017F;ie ihr recht erlanget haben 201, wie<lb/>
di&#x017F;elben in die &#x017F;tadtra&#x0364;the gekommen &#x017F;ind 207, ver&#x017F;chidene ar-<lb/>
ten der&#x017F;elben 208, wer den&#x017F;elben freiheiten von den fronen ertei-<lb/>
len kann 2087.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">bürger-gelt,</hi> al&#x017F;o heißt eine gewi&#x017F;&#x017F;e abgabe in den &#x017F;ta&#x0364;dten 318</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">bürgermei&#x017F;ter,</hi> wie der&#x017F;elbe in den alten zeiten gehei&#x017F;&#x017F;en hat<lb/>
205, ob dem&#x017F;elben das eigentum u&#x0364;ber das rahthaus zu&#x017F;tehet<lb/>
1808.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">bu&#x0364;rgerrecht,</hi> wie da&#x017F;&#x017F;elbe eingeteilet wird 208, wie es in den<lb/>
he&#x017F;&#x017F;en-ca&#x017F;&#x017F;eli&#x017F;chen landen damit gehalten wird <hi rendition="#fr">ebend.</hi> wie<lb/>
&#x017F;olches verloren werden, und erlo&#x0364;&#x017F;chen ko&#x0364;nne 351.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">bürger-&#x017F;chilling,</hi> al&#x017F;o wird an manchen orten eine gewi&#x017F;&#x017F;e bu&#x0364;r-<lb/>
gerliche abgabe genennet 318.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">bür&#x017F;che,</hi> was unter der freien ver&#x017F;tanden wird 2519.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">burg,</hi> zu was fu&#x0364;r einer ab&#x017F;icht di&#x017F;elbe ehedem erbauet worden<lb/>
108.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">burgbann,</hi> was unter di&#x017F;em worte ver&#x017F;tanden wird 306.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">burgen-güter,</hi> worin di&#x017F;elben be&#x017F;tehen 1821.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">burger,</hi> hi&#x017F;&#x017F;en ehedem diejenigen, die in einerlei burg wohnten<lb/>
203.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">burgfride,</hi> was di&#x017F;es wort bedeutet 306, wird in mancherlei<lb/>
ver&#x017F;tande genommen 1047, 3102.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">burgmann&#x017F;chaften,</hi> was darunter zu ver&#x017F;tehen 3102.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">burgundi&#x017F;che ge&#x017F;a&#x0364;z,</hi> wenn da&#x017F;&#x017F;elbe &#x017F;einen anfang genommen?<lb/>
5, wovon da&#x017F;&#x017F;elbe eigentlich handelt <hi rendition="#fr">ebend.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">burgwarte,</hi> was darunter zu ver&#x017F;tehen 306.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>C.</head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">calendarium,</hi> di&#x017F;es wort hat ver&#x017F;chldene bedeutungen 27.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Camin,</hi> da&#x017F;elb&#x017F;t werden die doctoren, und magi&#x017F;ter fu&#x0364;r &#x017F;tiftma&#x0364;&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ig erkannt 158.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">caninchen,</hi> ob di&#x017F;elben zu halten erlaubet i&#x017F;t 1236.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">canonici,</hi> was di&#x017F;elben ehedem zu verrichten hatten 93.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">capers,</hi> was di&#x017F;es fu&#x0364;r leute &#x017F;ind 1830.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">rapitalien,</hi> wie es mit bezalung der&#x017F;elben bei vera&#x0364;nderter mu&#x0364;nze<lb/>
gehalten wird 3653.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">carau&#x017F;che,</hi> gedeihet im &#x017F;umpf am be&#x017F;ten 2347</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">carneval,</hi> und</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">carou&#x017F;&#x017F;el,</hi> werden unter die hof-lu&#x017F;tbarkeiten gerechnet 3578.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">carpe,</hi> in was fu&#x0364;r wa&#x017F;&#x017F;er di&#x017F;er fi&#x017F;ch am be&#x017F;ten gedeihet 2347.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">cartelle,</hi> weswegen di&#x017F;elben errichtet werden 3558.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">ca&#x017F;aten,</hi> woher di&#x017F;elben ent&#x017F;tanden 358.</item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Ca&#x017F;&#x017F;el,</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[1437]/1461] Verzeichnis der ſachen. bürger, auf was fuͤr art ſie ihr recht erlanget haben 201, wie diſelben in die ſtadtraͤthe gekommen ſind 207, verſchidene ar- ten derſelben 208, wer denſelben freiheiten von den fronen ertei- len kann 2087. bürger-gelt, alſo heißt eine gewiſſe abgabe in den ſtaͤdten 318 bürgermeiſter, wie derſelbe in den alten zeiten geheiſſen hat 205, ob demſelben das eigentum uͤber das rahthaus zuſtehet 1808. buͤrgerrecht, wie daſſelbe eingeteilet wird 208, wie es in den heſſen-caſſeliſchen landen damit gehalten wird ebend. wie ſolches verloren werden, und erloͤſchen koͤnne 351. bürger-ſchilling, alſo wird an manchen orten eine gewiſſe buͤr- gerliche abgabe genennet 318. bürſche, was unter der freien verſtanden wird 2519. burg, zu was fuͤr einer abſicht diſelbe ehedem erbauet worden 108. burgbann, was unter diſem worte verſtanden wird 306. burgen-güter, worin diſelben beſtehen 1821. burger, hiſſen ehedem diejenigen, die in einerlei burg wohnten 203. burgfride, was diſes wort bedeutet 306, wird in mancherlei verſtande genommen 1047, 3102. burgmannſchaften, was darunter zu verſtehen 3102. burgundiſche geſaͤz, wenn daſſelbe ſeinen anfang genommen? 5, wovon daſſelbe eigentlich handelt ebend. burgwarte, was darunter zu verſtehen 306. C. calendarium, diſes wort hat verſchldene bedeutungen 27. Camin, daſelbſt werden die doctoren, und magiſter fuͤr ſtiftmaͤſ- ſig erkannt 158. caninchen, ob diſelben zu halten erlaubet iſt 1236. canonici, was diſelben ehedem zu verrichten hatten 93. capers, was diſes fuͤr leute ſind 1830. rapitalien, wie es mit bezalung derſelben bei veraͤnderter muͤnze gehalten wird 3653. carauſche, gedeihet im ſumpf am beſten 2347 carneval, und carouſſel, werden unter die hof-luſtbarkeiten gerechnet 3578. carpe, in was fuͤr waſſer diſer fiſch am beſten gedeihet 2347. cartelle, weswegen diſelben errichtet werden 3558. caſaten, woher diſelben entſtanden 358. Caſſel,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit03_1767
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit03_1767/1461
Zitationshilfe: Estor, Johann Georg: Der Teutschen rechtsgelahrheit. Bd. 3. Frankfurt (Main), 1767, S. [1437]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit03_1767/1461>, abgerufen am 18.02.2019.