Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Estor, Johann Georg: Der Teutschen rechtsgelahrheit. Bd. 3. Frankfurt (Main), 1767.

Bild:
<< vorherige Seite
Verzeichnis der sachen.
lotterie, was dabei zu beobachten ist 4330, wer diselben er-
lauben, auch in auswärtige zu legen verbiten kan 2087.
luchse, ob diselben der wildban schädlich sind 1285.
Lübeck, dasige stadtrechte 21, was die leibeigenen, so sich da-
hin begeben, daselbst für freiheit genissen 393.
Lüneburg, wie die stadtrechte daselbst genennet werden 20,
die gemeinschaft der güter unter eheleuten ist daselbst eingefü-
ret 729, in diser stadt sind die beträchtlichsten factoreien 4802.
lumpenhandel, ist den juden verboten 102.
lustlager, wird zu den hoflustbarkeiten gerechnet 3578.
lustspil, oder comödie, einteilung desselben 3578, 3582, zu-
fällige teile desselben 3583.
lythargyrium, sihe silberglätte.
M.
macht,
machtboten, und
machtbotschaft, was dise wörter bedeuten 4808.
mackelhaft, was in den rechten unter disem worte verstanden
wird 999.
mackeln, was dises wort bedeutet 4196.
mäckeler, wird oft in gutem, und in bösem verstande genom-
men 4196.
mägde, allso hissen ehedem die unverheirateten weibes-perso-
nen 62.
mängel, was dadurch in den rechten verstanden wird 4123.
männer, bei was für gelegenheit sie der vormundschaft nötig
haben 61.
mären-sun, ist nach den rechten ein schimpfwort 990.
märz, wie diser monat ehedem genennet worden 4969, wie für
merkwürdige tage darinnen sind 4975.
mäuse-fraß, ob den frucht-verwaltern nach den rechten deswe-
gen ein abbruch geschihet 1410.
magister, sowohl der gottesgelahrheit, als der rechte, werden
an verschidenen orten für stiftmäßig erkannt 158.
mai, wie diser monat ehedem genennet worden 4969, die merk-
würdigsten tage in demselben 4975.
maier, so werden bisweilen die lehnleute genennet 1900, was
in Hessen darunter verstanden wird 4415.
maier-güter, was dise für welche sind 1950.
maierhof, was eigentlich darunter verstanden wird 1904.
majestäts-rechte, worin diselben bestehen 2084, wovon diselben
unterschiden sind 2086, wie sie in geistlichen sachen ausgeü-
het
Verzeichnis der ſachen.
lotterie, was dabei zu beobachten iſt 4330, wer diſelben er-
lauben, auch in auswaͤrtige zu legen verbiten kan 2087.
luchſe, ob diſelben der wildban ſchaͤdlich ſind 1285.
Lübeck, daſige ſtadtrechte 21, was die leibeigenen, ſo ſich da-
hin begeben, daſelbſt fuͤr freiheit geniſſen 393.
Lüneburg, wie die ſtadtrechte daſelbſt genennet werden 20,
die gemeinſchaft der guͤter unter eheleuten iſt daſelbſt eingefuͤ-
ret 729, in diſer ſtadt ſind die betraͤchtlichſten factoreien 4802.
lumpenhandel, iſt den juden verboten 102.
luſtlager, wird zu den hofluſtbarkeiten gerechnet 3578.
luſtſpil, oder comödie, einteilung deſſelben 3578, 3582, zu-
faͤllige teile deſſelben 3583.
lythargyrium, ſihe ſilberglätte.
M.
macht,
machtboten, und
machtbotſchaft, was diſe woͤrter bedeuten 4808.
mackelhaft, was in den rechten unter diſem worte verſtanden
wird 999.
mackeln, was diſes wort bedeutet 4196.
mäckeler, wird oft in gutem, und in boͤſem verſtande genom-
men 4196.
mägde, allſo hiſſen ehedem die unverheirateten weibes-perſo-
nen 62.
mängel, was dadurch in den rechten verſtanden wird 4123.
männer, bei was fuͤr gelegenheit ſie der vormundſchaft noͤtig
haben 61.
maͤren-ſun, iſt nach den rechten ein ſchimpfwort 990.
maͤrz, wie diſer monat ehedem genennet worden 4969, wie fuͤr
merkwuͤrdige tage darinnen ſind 4975.
maͤuſe-fraß, ob den frucht-verwaltern nach den rechten deswe-
gen ein abbruch geſchihet 1410.
magiſter, ſowohl der gottesgelahrheit, als der rechte, werden
an verſchidenen orten fuͤr ſtiftmaͤßig erkannt 158.
mai, wie diſer monat ehedem genennet worden 4969, die merk-
wuͤrdigſten tage in demſelben 4975.
maier, ſo werden bisweilen die lehnleute genennet 1900, was
in Heſſen darunter verſtanden wird 4415.
maier-güter, was diſe fuͤr welche ſind 1950.
maierhof, was eigentlich darunter verſtanden wird 1904.
majeſtaͤts-rechte, worin diſelben beſtehen 2084, wovon diſelben
unterſchiden ſind 2086, wie ſie in geiſtlichen ſachen ausgeuͤ-
het
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div type="index" n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f1495" n="[1471]"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Verzeichnis der &#x017F;achen.</hi> </fw><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">lotterie,</hi> was dabei zu beobachten i&#x017F;t 4330, wer di&#x017F;elben er-<lb/>
lauben, auch in auswa&#x0364;rtige zu legen verbiten kan 2087.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">luch&#x017F;e,</hi> ob di&#x017F;elben der wildban &#x017F;cha&#x0364;dlich &#x017F;ind 1285.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lübeck,</hi> da&#x017F;ige &#x017F;tadtrechte 21, was die leibeigenen, &#x017F;o &#x017F;ich da-<lb/>
hin begeben, da&#x017F;elb&#x017F;t fu&#x0364;r freiheit geni&#x017F;&#x017F;en 393.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lüneburg,</hi> wie die &#x017F;tadtrechte da&#x017F;elb&#x017F;t genennet werden 20,<lb/>
die gemein&#x017F;chaft der gu&#x0364;ter unter eheleuten i&#x017F;t da&#x017F;elb&#x017F;t eingefu&#x0364;-<lb/>
ret 729, in di&#x017F;er &#x017F;tadt &#x017F;ind die betra&#x0364;chtlich&#x017F;ten factoreien 4802.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">lumpenhandel,</hi> i&#x017F;t den juden verboten 102.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">lu&#x017F;tlager,</hi> wird zu den hoflu&#x017F;tbarkeiten gerechnet 3578.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">lu&#x017F;t&#x017F;pil,</hi> oder <hi rendition="#fr">comödie,</hi> einteilung de&#x017F;&#x017F;elben 3578, 3582, zu-<lb/>
fa&#x0364;llige teile de&#x017F;&#x017F;elben 3583.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">lythargyrium,</hi> &#x017F;ihe <hi rendition="#fr">&#x017F;ilberglätte.</hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>M.</head><lb/>
          <list>
            <item> <hi rendition="#fr">macht,</hi> </item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">machtboten,</hi> und</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">machtbot&#x017F;chaft,</hi> was di&#x017F;e wo&#x0364;rter bedeuten 4808.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">mackelhaft,</hi> was in den rechten unter di&#x017F;em worte ver&#x017F;tanden<lb/>
wird 999.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">mackeln,</hi> was di&#x017F;es wort bedeutet 4196.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">mäckeler,</hi> wird oft in gutem, und in bo&#x0364;&#x017F;em ver&#x017F;tande genom-<lb/>
men 4196.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">mägde,</hi> all&#x017F;o hi&#x017F;&#x017F;en ehedem die unverheirateten weibes-per&#x017F;o-<lb/>
nen 62.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">mängel,</hi> was dadurch in den rechten ver&#x017F;tanden wird 4123.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">männer,</hi> bei was fu&#x0364;r gelegenheit &#x017F;ie der vormund&#x017F;chaft no&#x0364;tig<lb/>
haben 61.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">ma&#x0364;ren-&#x017F;un,</hi> i&#x017F;t nach den rechten ein &#x017F;chimpfwort 990.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">ma&#x0364;rz,</hi> wie di&#x017F;er monat ehedem genennet worden 4969, wie fu&#x0364;r<lb/>
merkwu&#x0364;rdige tage darinnen &#x017F;ind 4975.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">ma&#x0364;u&#x017F;e-fraß,</hi> ob den frucht-verwaltern nach den rechten deswe-<lb/>
gen ein abbruch ge&#x017F;chihet 1410.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">magi&#x017F;ter,</hi> &#x017F;owohl der gottesgelahrheit, als der rechte, werden<lb/>
an ver&#x017F;chidenen orten fu&#x0364;r &#x017F;tiftma&#x0364;ßig erkannt 158.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">mai,</hi> wie di&#x017F;er monat ehedem genennet worden 4969, die merk-<lb/>
wu&#x0364;rdig&#x017F;ten tage in dem&#x017F;elben 4975.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">maier,</hi> &#x017F;o werden bisweilen die lehnleute genennet 1900, was<lb/>
in He&#x017F;&#x017F;en darunter ver&#x017F;tanden wird 4415.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">maier-güter,</hi> was di&#x017F;e fu&#x0364;r welche &#x017F;ind 1950.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">maierhof,</hi> was eigentlich darunter ver&#x017F;tanden wird 1904.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">maje&#x017F;ta&#x0364;ts-rechte,</hi> worin di&#x017F;elben be&#x017F;tehen 2084, wovon di&#x017F;elben<lb/>
unter&#x017F;chiden &#x017F;ind 2086, wie &#x017F;ie in gei&#x017F;tlichen &#x017F;achen ausgeu&#x0364;-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">het</fw><lb/></item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[1471]/1495] Verzeichnis der ſachen. lotterie, was dabei zu beobachten iſt 4330, wer diſelben er- lauben, auch in auswaͤrtige zu legen verbiten kan 2087. luchſe, ob diſelben der wildban ſchaͤdlich ſind 1285. Lübeck, daſige ſtadtrechte 21, was die leibeigenen, ſo ſich da- hin begeben, daſelbſt fuͤr freiheit geniſſen 393. Lüneburg, wie die ſtadtrechte daſelbſt genennet werden 20, die gemeinſchaft der guͤter unter eheleuten iſt daſelbſt eingefuͤ- ret 729, in diſer ſtadt ſind die betraͤchtlichſten factoreien 4802. lumpenhandel, iſt den juden verboten 102. luſtlager, wird zu den hofluſtbarkeiten gerechnet 3578. luſtſpil, oder comödie, einteilung deſſelben 3578, 3582, zu- faͤllige teile deſſelben 3583. lythargyrium, ſihe ſilberglätte. M. macht, machtboten, und machtbotſchaft, was diſe woͤrter bedeuten 4808. mackelhaft, was in den rechten unter diſem worte verſtanden wird 999. mackeln, was diſes wort bedeutet 4196. mäckeler, wird oft in gutem, und in boͤſem verſtande genom- men 4196. mägde, allſo hiſſen ehedem die unverheirateten weibes-perſo- nen 62. mängel, was dadurch in den rechten verſtanden wird 4123. männer, bei was fuͤr gelegenheit ſie der vormundſchaft noͤtig haben 61. maͤren-ſun, iſt nach den rechten ein ſchimpfwort 990. maͤrz, wie diſer monat ehedem genennet worden 4969, wie fuͤr merkwuͤrdige tage darinnen ſind 4975. maͤuſe-fraß, ob den frucht-verwaltern nach den rechten deswe- gen ein abbruch geſchihet 1410. magiſter, ſowohl der gottesgelahrheit, als der rechte, werden an verſchidenen orten fuͤr ſtiftmaͤßig erkannt 158. mai, wie diſer monat ehedem genennet worden 4969, die merk- wuͤrdigſten tage in demſelben 4975. maier, ſo werden bisweilen die lehnleute genennet 1900, was in Heſſen darunter verſtanden wird 4415. maier-güter, was diſe fuͤr welche ſind 1950. maierhof, was eigentlich darunter verſtanden wird 1904. majeſtaͤts-rechte, worin diſelben beſtehen 2084, wovon diſelben unterſchiden ſind 2086, wie ſie in geiſtlichen ſachen ausgeuͤ- het

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit03_1767
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit03_1767/1495
Zitationshilfe: Estor, Johann Georg: Der Teutschen rechtsgelahrheit. Bd. 3. Frankfurt (Main), 1767, S. [1471]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit03_1767/1495>, abgerufen am 21.02.2019.