Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Euler, Leonhard: Einleitung zur Rechen-Kunst. Bd. 2. St. Petersburg, 1740.

Bild:
<< vorherige Seite
VIII.

Einer hat an Silber nach dem in Teutsch-
land gewöhnlichen Cöllnischen Silber-Ge-
wicht 131/2 Mark, 103/4 Unzen, 3 1/3 Loth,
4 3/5 Quintl, 5 2/3 Englisch und 20 Aß; ver-
langt zu wissen, wieviel dieses Gewicht an
Aessen austrage?

Antw. Die Silbermark wird in 8 Un-
zen eingetheilt: und ein Unze hält ferner 2
Loth und ein Loth 4 Quintl. Ein En-
glisch ist ein solches Gewicht davon 19 eine
Unze ausmachen, und hält folglich eine
Quintl. in sich 2 3/8 Englisch, endlich hält
1 Englisch 32 Aeß. Hieraus wird die
Rechnung folgender gestalt verrichtet.

240 5/6
VIII.

Einer hat an Silber nach dem in Teutſch-
land gewoͤhnlichen Coͤllniſchen Silber-Ge-
wicht 13½ Mark, 10¾ Unzen, 3⅓ Loth,
4⅗ Quintl, 5⅔ Engliſch und 20 Aß; ver-
langt zu wiſſen, wieviel dieſes Gewicht an
Aeſſen austrage?

Antw. Die Silbermark wird in 8 Un-
zen eingetheilt: und ein Unze haͤlt ferner 2
Loth und ein Loth 4 Quintl. Ein En-
gliſch iſt ein ſolches Gewicht davon 19 eine
Unze ausmachen, und haͤlt folglich eine
Quintl. in ſich 2⅜ Engliſch, endlich haͤlt
1 Engliſch 32 Aeß. Hieraus wird die
Rechnung folgender geſtalt verrichtet.

240⅚
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0056" n="20"/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq">VIII.</hi> </head><lb/>
              <p>Einer hat an Silber nach dem in Teut&#x017F;ch-<lb/>
land gewo&#x0364;hnlichen Co&#x0364;llni&#x017F;chen Silber-Ge-<lb/>
wicht 13½ Mark, 10¾ Unzen, 3&#x2153; Loth,<lb/>
4&#x2157; Quintl, 5&#x2154; Engli&#x017F;ch und 20 Aß; ver-<lb/>
langt zu wi&#x017F;&#x017F;en, wieviel die&#x017F;es Gewicht an<lb/>
Ae&#x017F;&#x017F;en austrage?</p><lb/>
              <p>Antw. Die Silbermark wird in 8 Un-<lb/>
zen eingetheilt: und ein Unze ha&#x0364;lt ferner 2<lb/>
Loth und ein Loth 4 Quintl. Ein En-<lb/>
gli&#x017F;ch i&#x017F;t ein &#x017F;olches Gewicht davon 19 eine<lb/>
Unze ausmachen, und ha&#x0364;lt folglich eine<lb/>
Quintl. in &#x017F;ich 2&#x215C; Engli&#x017F;ch, endlich ha&#x0364;lt<lb/>
1 Engli&#x017F;ch 32 Aeß. Hieraus wird die<lb/>
Rechnung folgender ge&#x017F;talt verrichtet.</p><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch">240&#x215A;</fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[20/0056] VIII. Einer hat an Silber nach dem in Teutſch- land gewoͤhnlichen Coͤllniſchen Silber-Ge- wicht 13½ Mark, 10¾ Unzen, 3⅓ Loth, 4⅗ Quintl, 5⅔ Engliſch und 20 Aß; ver- langt zu wiſſen, wieviel dieſes Gewicht an Aeſſen austrage? Antw. Die Silbermark wird in 8 Un- zen eingetheilt: und ein Unze haͤlt ferner 2 Loth und ein Loth 4 Quintl. Ein En- gliſch iſt ein ſolches Gewicht davon 19 eine Unze ausmachen, und haͤlt folglich eine Quintl. in ſich 2⅜ Engliſch, endlich haͤlt 1 Engliſch 32 Aeß. Hieraus wird die Rechnung folgender geſtalt verrichtet. 240⅚

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/euler_rechenkunst02_1740
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/euler_rechenkunst02_1740/56
Zitationshilfe: Euler, Leonhard: Einleitung zur Rechen-Kunst. Bd. 2. St. Petersburg, 1740, S. 20. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/euler_rechenkunst02_1740/56>, abgerufen am 15.09.2019.