Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 1. Berlin, 1802

Bild:
<< vorherige Seite

castle zum Meister befördert. (Die zwei andern
Grade hatte er schon im Haag erhalten.)

Nach andern, z. B. Free-Mas. Alm. 1775.
wird er im Haag, in einer, von der G. L. zu
London gestifteten Loge aufgenommen und noch
in demselben Jahre in London zum Mstr. Gr.
befördert.

1733.

Lord Sackwille, Duke of Middlesex,
stiftet zu Florenz eine Loge.

1735

in der, am 31. März gehaltetzen großen Loge, be-
kommt Anderson den Befehl, in der neuen
Ausgabe des Konst. B. auch die Patrone der
alten Maurerei, seit dem Anfange der Zeit, so
wie die Groß-Meister und Groß-Beamte, seit
dem Groß-Meister Montagu aufzuführen.

eod.

Die Frei-Maurerei wird in den vereinigten
Niederlanden aufgehoben und selbst der Name:
Frei-Maurer verboten.

In Amsterdam ward eine Loge, die sich den-
noch versammlete, aufgehoben. Der gefangene
Mstr. und die beiden A. bekräftigten Tags drauf
vor dem Magistrat eidlich: daß die Frei-Maurer
friedliche, dem Vaterlande und Landesherrn treu
ergebne Unterthanen wären, daß sie untereinan-
der in der grösten Einigkeit lebten, Heuchelei und

caſtle zum Meiſter befoͤrdert. (Die zwei andern
Grade hatte er ſchon im Haag erhalten.)

Nach andern, z. B. Free-Mas. Alm. 1775.
wird er im Haag, in einer, von der G. L. zu
London geſtifteten Loge aufgenommen und noch
in demſelben Jahre in London zum Mſtr. Gr.
befoͤrdert.

1733.

Lord Sackwille, Duke of Middleſex,
ſtiftet zu Florenz eine Loge.

1735

in der, am 31. Maͤrz gehaltetzen großen Loge, be-
kommt Anderſon den Befehl, in der neuen
Ausgabe des Konſt. B. auch die Patrone der
alten Maurerei, ſeit dem Anfange der Zeit, ſo
wie die Groß-Meiſter und Groß-Beamte, ſeit
dem Groß-Meiſter Montagu aufzufuͤhren.

eod.

Die Frei-Maurerei wird in den vereinigten
Niederlanden aufgehoben und ſelbſt der Name:
Frei-Maurer verboten.

In Amſterdam ward eine Loge, die ſich den-
noch verſammlete, aufgehoben. Der gefangene
Mſtr. und die beiden A. bekraͤftigten Tags drauf
vor dem Magiſtrat eidlich: daß die Frei-Maurer
friedliche, dem Vaterlande und Landesherrn treu
ergebne Unterthanen waͤren, daß ſie untereinan-
der in der groͤſten Einigkeit lebten, Heuchelei und

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><hi rendition="#g"><pb facs="#f0089" n="71"/>
ca&#x017F;tle</hi> zum Mei&#x017F;ter befo&#x0364;rdert. (Die zwei andern<lb/>
Grade hatte er &#x017F;chon im Haag erhalten.)</p><lb/>
            <p>Nach andern, z. B. <hi rendition="#aq">Free-Mas. Alm.</hi> 1775.<lb/>
wird er im Haag, in einer, von der G. L. zu<lb/>
London ge&#x017F;tifteten Loge aufgenommen und noch<lb/>
in dem&#x017F;elben Jahre in London zum M&#x017F;tr. Gr.<lb/>
befo&#x0364;rdert.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>1733.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#g">Lord Sackwille, Duke</hi> of <hi rendition="#g">Middle&#x017F;ex</hi>,<lb/>
&#x017F;tiftet zu Florenz eine Loge.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>1735</head><lb/>
            <p>in der, am 31. Ma&#x0364;rz gehaltetzen großen Loge, be-<lb/>
kommt <hi rendition="#g">Ander&#x017F;on</hi> den Befehl, in der neuen<lb/>
Ausgabe des Kon&#x017F;t. B. auch die <hi rendition="#g">Patrone</hi> der<lb/>
alten Maurerei, &#x017F;eit dem Anfange der Zeit, &#x017F;o<lb/>
wie die Groß-Mei&#x017F;ter und Groß-Beamte, &#x017F;eit<lb/>
dem Groß-Mei&#x017F;ter <hi rendition="#g">Montagu</hi> aufzufu&#x0364;hren.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">eod.</hi> </hi> </head><lb/>
            <p>Die Frei-Maurerei wird in den vereinigten<lb/>
Niederlanden aufgehoben und &#x017F;elb&#x017F;t der Name:<lb/>
Frei-Maurer verboten.</p><lb/>
            <p>In Am&#x017F;terdam ward eine Loge, die &#x017F;ich den-<lb/>
noch ver&#x017F;ammlete, aufgehoben. Der gefangene<lb/>
M&#x017F;tr. und die beiden A. bekra&#x0364;ftigten Tags drauf<lb/>
vor dem Magi&#x017F;trat eidlich: daß die Frei-Maurer<lb/>
friedliche, dem Vaterlande und Landesherrn treu<lb/>
ergebne Unterthanen wa&#x0364;ren, daß &#x017F;ie untereinan-<lb/>
der in der gro&#x0364;&#x017F;ten Einigkeit lebten, Heuchelei und<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[71/0089] caſtle zum Meiſter befoͤrdert. (Die zwei andern Grade hatte er ſchon im Haag erhalten.) Nach andern, z. B. Free-Mas. Alm. 1775. wird er im Haag, in einer, von der G. L. zu London geſtifteten Loge aufgenommen und noch in demſelben Jahre in London zum Mſtr. Gr. befoͤrdert. 1733. Lord Sackwille, Duke of Middleſex, ſtiftet zu Florenz eine Loge. 1735 in der, am 31. Maͤrz gehaltetzen großen Loge, be- kommt Anderſon den Befehl, in der neuen Ausgabe des Konſt. B. auch die Patrone der alten Maurerei, ſeit dem Anfange der Zeit, ſo wie die Groß-Meiſter und Groß-Beamte, ſeit dem Groß-Meiſter Montagu aufzufuͤhren. eod. Die Frei-Maurerei wird in den vereinigten Niederlanden aufgehoben und ſelbſt der Name: Frei-Maurer verboten. In Amſterdam ward eine Loge, die ſich den- noch verſammlete, aufgehoben. Der gefangene Mſtr. und die beiden A. bekraͤftigten Tags drauf vor dem Magiſtrat eidlich: daß die Frei-Maurer friedliche, dem Vaterlande und Landesherrn treu ergebne Unterthanen waͤren, daß ſie untereinan- der in der groͤſten Einigkeit lebten, Heuchelei und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien01_1802
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien01_1802/89
Zitationshilfe: [Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 1. Berlin, 1802, S. 71. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien01_1802/89>, abgerufen am 20.07.2019.