Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin, 1803.

Bild:
<< vorherige Seite

außer Sorgen seyn; sie gehen mit Bewußtseyn
ihren Weg fort, überzeugt, daß gegen sie nichts
Bedeutendes gesagt werden kann, und daß sie
das, was eben geschrieben wird, und nur geschrie-
ben werden kann, nicht zu scheuen haben. Und
so konnte ich denn auch Ihnen, meine verehrten
Brüder! ob sie gleich im Allgemeinen die maurerische
Publicität, noch mehr aber ihre Quellen, nicht lie-
ben, ohne Furcht Ihnen zu mißfallen, diese Schrift
zueignen, denn Sie haben auf einem höhern Stand-
punkte, als der der Druckschriften seyn kann, Be-
friedigung, und die wahre Ansicht aller der histori-
schen Dinge, die durch die gedruckten Buchstaben
mitgetheilt werden können, gefunden.

Erlauben Sie mir noch einige Worte über
den Inhalt dieses zweiten Bändchens.

No. 1. ist die Fortsetzung der höchst interessan-
ten Briefe über Maurerei, wie sie
ein folgerecht denkender Verstand construirt.
Sie werden die Wichtigkeit und das Weit-
greifende dieser Ideen, so wie ihr Verhält-
niß zur Geschichte des O. einsehen, und
mit mir glauben, daß sie der vorzüglichste
Schmuck der Eleusinien sind; eben so wissen
Sie, daß der an irgend einem Orte, als
Verfasser derselben angegebene Br. Feßler,
weder Verfasser noch Bearbeiter derselben
ist, und daß sonach alles, was man aus

außer Sorgen ſeyn; ſie gehen mit Bewußtſeyn
ihren Weg fort, uͤberzeugt, daß gegen ſie nichts
Bedeutendes geſagt werden kann, und daß ſie
das, was eben geſchrieben wird, und nur geſchrie-
ben werden kann, nicht zu ſcheuen haben. Und
ſo konnte ich denn auch Ihnen, meine verehrten
Bruͤder! ob ſie gleich im Allgemeinen die maureriſche
Publicitaͤt, noch mehr aber ihre Quellen, nicht lie-
ben, ohne Furcht Ihnen zu mißfallen, dieſe Schrift
zueignen, denn Sie haben auf einem hoͤhern Stand-
punkte, als der der Druckſchriften ſeyn kann, Be-
friedigung, und die wahre Anſicht aller der hiſtori-
ſchen Dinge, die durch die gedruckten Buchſtaben
mitgetheilt werden koͤnnen, gefunden.

Erlauben Sie mir noch einige Worte uͤber
den Inhalt dieſes zweiten Baͤndchens.

No. 1. iſt die Fortſetzung der hoͤchſt intereſſan-
ten Briefe uͤber Maurerei, wie ſie
ein folgerecht denkender Verſtand conſtruirt.
Sie werden die Wichtigkeit und das Weit-
greifende dieſer Ideen, ſo wie ihr Verhaͤlt-
niß zur Geſchichte des O. einſehen, und
mit mir glauben, daß ſie der vorzuͤglichſte
Schmuck der Eleuſinien ſind; eben ſo wiſſen
Sie, daß der an irgend einem Orte, als
Verfaſſer derſelben angegebene Br. Feßler,
weder Verfaſſer noch Bearbeiter derſelben
iſt, und daß ſonach alles, was man aus
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0015" n="IX"/>
außer Sorgen &#x017F;eyn; &#x017F;ie gehen mit Bewußt&#x017F;eyn<lb/>
ihren Weg fort, u&#x0364;berzeugt, daß gegen &#x017F;ie nichts<lb/>
Bedeutendes ge&#x017F;agt werden kann, und daß &#x017F;ie<lb/>
das, was eben ge&#x017F;chrieben wird, und nur ge&#x017F;chrie-<lb/>
ben werden kann, nicht zu &#x017F;cheuen haben. Und<lb/>
&#x017F;o konnte ich denn auch Ihnen, meine verehrten<lb/>
Bru&#x0364;der! ob &#x017F;ie gleich im Allgemeinen die maureri&#x017F;che<lb/>
Publicita&#x0364;t, noch mehr aber ihre Quellen, nicht lie-<lb/>
ben, ohne Furcht Ihnen zu mißfallen, die&#x017F;e Schrift<lb/>
zueignen, denn Sie haben auf einem ho&#x0364;hern Stand-<lb/>
punkte, als der der Druck&#x017F;chriften &#x017F;eyn kann, Be-<lb/>
friedigung, und die wahre An&#x017F;icht aller der hi&#x017F;tori-<lb/>
&#x017F;chen Dinge, die durch die gedruckten Buch&#x017F;taben<lb/>
mitgetheilt werden ko&#x0364;nnen, gefunden.</p><lb/>
        <p>Erlauben Sie mir noch einige Worte u&#x0364;ber<lb/>
den Inhalt die&#x017F;es zweiten Ba&#x0364;ndchens.</p><lb/>
        <list>
          <item><hi rendition="#aq">No.</hi> 1. i&#x017F;t die Fort&#x017F;etzung der ho&#x0364;ch&#x017F;t intere&#x017F;&#x017F;an-<lb/>
ten <hi rendition="#g">Briefe u&#x0364;ber Maurerei</hi>, wie &#x017F;ie<lb/>
ein folgerecht denkender Ver&#x017F;tand con&#x017F;truirt.<lb/>
Sie werden die Wichtigkeit und das Weit-<lb/>
greifende die&#x017F;er Ideen, &#x017F;o wie ihr Verha&#x0364;lt-<lb/>
niß zur Ge&#x017F;chichte des O. ein&#x017F;ehen, und<lb/>
mit mir glauben, daß &#x017F;ie der vorzu&#x0364;glich&#x017F;te<lb/>
Schmuck der Eleu&#x017F;inien &#x017F;ind; eben &#x017F;o wi&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Sie, daß der an irgend einem Orte, als<lb/>
Verfa&#x017F;&#x017F;er der&#x017F;elben angegebene Br. <hi rendition="#g">Feßler</hi>,<lb/>
weder Verfa&#x017F;&#x017F;er noch Bearbeiter der&#x017F;elben<lb/>
i&#x017F;t, und daß &#x017F;onach alles, was man aus<lb/></item>
        </list>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[IX/0015] außer Sorgen ſeyn; ſie gehen mit Bewußtſeyn ihren Weg fort, uͤberzeugt, daß gegen ſie nichts Bedeutendes geſagt werden kann, und daß ſie das, was eben geſchrieben wird, und nur geſchrie- ben werden kann, nicht zu ſcheuen haben. Und ſo konnte ich denn auch Ihnen, meine verehrten Bruͤder! ob ſie gleich im Allgemeinen die maureriſche Publicitaͤt, noch mehr aber ihre Quellen, nicht lie- ben, ohne Furcht Ihnen zu mißfallen, dieſe Schrift zueignen, denn Sie haben auf einem hoͤhern Stand- punkte, als der der Druckſchriften ſeyn kann, Be- friedigung, und die wahre Anſicht aller der hiſtori- ſchen Dinge, die durch die gedruckten Buchſtaben mitgetheilt werden koͤnnen, gefunden. Erlauben Sie mir noch einige Worte uͤber den Inhalt dieſes zweiten Baͤndchens. No. 1. iſt die Fortſetzung der hoͤchſt intereſſan- ten Briefe uͤber Maurerei, wie ſie ein folgerecht denkender Verſtand conſtruirt. Sie werden die Wichtigkeit und das Weit- greifende dieſer Ideen, ſo wie ihr Verhaͤlt- niß zur Geſchichte des O. einſehen, und mit mir glauben, daß ſie der vorzuͤglichſte Schmuck der Eleuſinien ſind; eben ſo wiſſen Sie, daß der an irgend einem Orte, als Verfaſſer derſelben angegebene Br. Feßler, weder Verfaſſer noch Bearbeiter derſelben iſt, und daß ſonach alles, was man aus

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803/15
Zitationshilfe: [Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin, 1803, S. IX. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803/15>, abgerufen am 24.06.2019.