Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin, 1803.

Bild:
<< vorherige Seite

bezahlen. Sein Amt ertheilte ihm die Gewalt,
in der Brüderschaft dasjenige abzuthun, was nicht
vor die Gerichtshöfe gehörte. An ihn oder sei-
nen nächsten Deputirten, appellirten sowohl Mau-
rer als Bauherrn, um Prozessen zuvor zu kommen,
nach der Tradition der Schottl. Maurer
Constit. Buch S. 212.

ad 1425.

Unter Heinrich VI. ward folgendes Gesetz
gegeben: da durch die jährlichen Verbindungen und
Versammlungen der Maurer bei ihren allgemeinen
Zusammenkünften, der gute Fortgang und die Wir-
kung der Handwerksstatuten offenbar verletzt und
gebrochen würden: so sei das fernere Halten ihrer
Kapiteln und Versammlungen für ein Landesver-
brechen (Felony) zu halten.

Nach Hume betraf übrigens das Gesetz nur
die Wort-Maurer. Allein ihre Versammlungen
fanden dennoch in folgenden Zeiten noch ferner
statt.

Vergl. Plotts Natural History cet.
§. 88. Briefe, die Frei-Maurerei betreff.
dritte S. S. 52. cet. -- Constit. Buch
S. 193.

1429.

Unter Heinrichs VI. Minderjährigkeit wurde
eine gute L. unter dem Groß-Meister Chichely

bezahlen. Sein Amt ertheilte ihm die Gewalt,
in der Bruͤderſchaft dasjenige abzuthun, was nicht
vor die Gerichtshoͤfe gehoͤrte. An ihn oder ſei-
nen naͤchſten Deputirten, appellirten ſowohl Mau-
rer als Bauherrn, um Prozeſſen zuvor zu kommen,
nach der Tradition der Schottl. Maurer
Conſtit. Buch S. 212.

ad 1425.

Unter Heinrich VI. ward folgendes Geſetz
gegeben: da durch die jaͤhrlichen Verbindungen und
Verſammlungen der Maurer bei ihren allgemeinen
Zuſammenkuͤnften, der gute Fortgang und die Wir-
kung der Handwerksſtatuten offenbar verletzt und
gebrochen wuͤrden: ſo ſei das fernere Halten ihrer
Kapiteln und Verſammlungen fuͤr ein Landesver-
brechen (Felony) zu halten.

Nach Hume betraf uͤbrigens das Geſetz nur
die Wort-Maurer. Allein ihre Verſammlungen
fanden dennoch in folgenden Zeiten noch ferner
ſtatt.

Vergl. Plotts Natural History cet.
§. 88. Briefe, die Frei-Maurerei betreff.
dritte S. S. 52. cet. — Conſtit. Buch
S. 193.

1429.

Unter Heinrichs VI. Minderjaͤhrigkeit wurde
eine gute L. unter dem Groß-Meiſter Chichely

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0168" n="146"/>
bezahlen. Sein Amt ertheilte ihm die Gewalt,<lb/>
in der Bru&#x0364;der&#x017F;chaft dasjenige abzuthun, was nicht<lb/>
vor die Gerichtsho&#x0364;fe geho&#x0364;rte. An ihn oder &#x017F;ei-<lb/>
nen na&#x0364;ch&#x017F;ten Deputirten, appellirten &#x017F;owohl Mau-<lb/>
rer als Bauherrn, um Proze&#x017F;&#x017F;en zuvor zu kommen,<lb/><hi rendition="#et">nach der Tradition der Schottl. Maurer<lb/>
Con&#x017F;tit. Buch S. 212.</hi></p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#aq">ad</hi> 1425.</head><lb/>
            <p>Unter <hi rendition="#g">Heinrich</hi> <hi rendition="#aq">VI.</hi> ward folgendes Ge&#x017F;etz<lb/>
gegeben: da durch die ja&#x0364;hrlichen Verbindungen und<lb/>
Ver&#x017F;ammlungen der Maurer bei ihren allgemeinen<lb/>
Zu&#x017F;ammenku&#x0364;nften, der gute Fortgang und die Wir-<lb/>
kung der Handwerks&#x017F;tatuten offenbar verletzt und<lb/>
gebrochen wu&#x0364;rden: &#x017F;o &#x017F;ei das fernere Halten ihrer<lb/>
Kapiteln und Ver&#x017F;ammlungen fu&#x0364;r ein Landesver-<lb/>
brechen (Felony) zu halten.</p><lb/>
            <p>Nach <hi rendition="#g">Hume</hi> betraf u&#x0364;brigens das Ge&#x017F;etz nur<lb/>
die Wort-Maurer. Allein ihre Ver&#x017F;ammlungen<lb/>
fanden dennoch in folgenden Zeiten noch ferner<lb/>
&#x017F;tatt.</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#et"><hi rendition="#g">Vergl</hi>. <hi rendition="#aq">Plotts Natural History cet.</hi><lb/>
§. 88. Briefe, die Frei-Maurerei betreff.<lb/>
dritte S. S. 52. <hi rendition="#aq">cet.</hi> &#x2014; Con&#x017F;tit. Buch<lb/>
S. 193.</hi> </p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>1429.</head><lb/>
            <p>Unter <hi rendition="#g">Heinrichs</hi> <hi rendition="#aq">VI.</hi> Minderja&#x0364;hrigkeit wurde<lb/>
eine gute L. unter dem Groß-Mei&#x017F;ter <hi rendition="#g">Chichely</hi><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[146/0168] bezahlen. Sein Amt ertheilte ihm die Gewalt, in der Bruͤderſchaft dasjenige abzuthun, was nicht vor die Gerichtshoͤfe gehoͤrte. An ihn oder ſei- nen naͤchſten Deputirten, appellirten ſowohl Mau- rer als Bauherrn, um Prozeſſen zuvor zu kommen, nach der Tradition der Schottl. Maurer Conſtit. Buch S. 212. ad 1425. Unter Heinrich VI. ward folgendes Geſetz gegeben: da durch die jaͤhrlichen Verbindungen und Verſammlungen der Maurer bei ihren allgemeinen Zuſammenkuͤnften, der gute Fortgang und die Wir- kung der Handwerksſtatuten offenbar verletzt und gebrochen wuͤrden: ſo ſei das fernere Halten ihrer Kapiteln und Verſammlungen fuͤr ein Landesver- brechen (Felony) zu halten. Nach Hume betraf uͤbrigens das Geſetz nur die Wort-Maurer. Allein ihre Verſammlungen fanden dennoch in folgenden Zeiten noch ferner ſtatt. Vergl. Plotts Natural History cet. §. 88. Briefe, die Frei-Maurerei betreff. dritte S. S. 52. cet. — Conſtit. Buch S. 193. 1429. Unter Heinrichs VI. Minderjaͤhrigkeit wurde eine gute L. unter dem Groß-Meiſter Chichely

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803/168
Zitationshilfe: [Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin, 1803, S. 146. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803/168>, abgerufen am 19.04.2019.