Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin, 1803.

Bild:
<< vorherige Seite
1731.

Die Aufnahme Franz I. im Haag ist in den
Coburgischen Auszügen aus allen Theilen der Ge-
lehrsamkeit v. J. 1751. 32te Nachlese S. 250. in
einem eigenen aus den Epilogues entlehnten Auf-
satze beschrieben.

ef. Constit. Buch S. 275. 76.

Im Haag ward er von D. Desaguliers
zum Lehrling und Gesell, und in England von dem
Groß-Meister Lovel zum Meister gemacht.

eod.

Provincial-Groß-Meister von Rußland (Capit.
John Philipps
) und von Andalusien in Spa-
nien (Capit. Jac. Cummerford) eingesetzt.

Constit. Buch S. 378.

1732

erschien das erste Werk, worinn man das Frei-
Maurer-Geheimniß der Welt mitzutheilen ver-
sprach. Deutsch 1736. unter dem Titel: Die Zunft
der freien Maurer, oder allgemeine und aufrichtige
Beschreibung aller derselben Gattungen etc. von
Samuel Prichard. Andre geben die französische
Uebersetzung für das Original aus. Cf. den zer-
schmetternden Frei-Maurer, Frankfurt und Leip-
zig 1746.

Frei-Maurer-Bibliothek, erstes St. S.
21 f.


1731.

Die Aufnahme Franz I. im Haag iſt in den
Coburgiſchen Auszuͤgen aus allen Theilen der Ge-
lehrſamkeit v. J. 1751. 32te Nachleſe S. 250. in
einem eigenen aus den Epilogues entlehnten Auf-
ſatze beſchrieben.

ef. Conſtit. Buch S. 275. 76.

Im Haag ward er von D. Deſaguliers
zum Lehrling und Geſell, und in England von dem
Groß-Meiſter Lovel zum Meiſter gemacht.

eod.

Provincial-Groß-Meiſter von Rußland (Capit.
John Philipps
) und von Andaluſien in Spa-
nien (Capit. Jac. Cummerford) eingeſetzt.

Conſtit. Buch S. 378.

1732

erſchien das erſte Werk, worinn man das Frei-
Maurer-Geheimniß der Welt mitzutheilen ver-
ſprach. Deutſch 1736. unter dem Titel: Die Zunft
der freien Maurer, oder allgemeine und aufrichtige
Beſchreibung aller derſelben Gattungen ꝛc. von
Samuel Prichard. Andre geben die franzoͤſiſche
Ueberſetzung fuͤr das Original aus. Cf. den zer-
ſchmetternden Frei-Maurer, Frankfurt und Leip-
zig 1746.

Frei-Maurer-Bibliothek, erſtes St. S.
21 f.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0210" n="188"/>
          <div n="3">
            <head>1731.</head><lb/>
            <p>Die Aufnahme <hi rendition="#g">Franz</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> im Haag i&#x017F;t in den<lb/>
Coburgi&#x017F;chen Auszu&#x0364;gen aus allen Theilen der Ge-<lb/>
lehr&#x017F;amkeit v. J. 1751. 32te Nachle&#x017F;e S. 250. in<lb/>
einem eigenen aus den <hi rendition="#aq">Epilogues</hi> entlehnten Auf-<lb/>
&#x017F;atze be&#x017F;chrieben.</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#et"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">ef.</hi></hi> Con&#x017F;tit. Buch S. 275. 76.</hi> </p><lb/>
            <p>Im Haag ward er von <hi rendition="#aq">D.</hi> <hi rendition="#g">De&#x017F;aguliers</hi><lb/>
zum Lehrling und Ge&#x017F;ell, und in England von dem<lb/>
Groß-Mei&#x017F;ter <hi rendition="#g">Lovel</hi> zum Mei&#x017F;ter gemacht.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">eod.</hi> </hi> </head><lb/>
            <p>Provincial-Groß-Mei&#x017F;ter von Rußland (<hi rendition="#aq">Capit.<lb/>
John Philipps</hi>) und von <hi rendition="#g">Andalu&#x017F;ien</hi> in Spa-<lb/>
nien (<hi rendition="#aq">Capit. Jac. Cummerford</hi>) einge&#x017F;etzt.</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">Con&#x017F;tit. Buch S. 378.</hi> </p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>1732</head><lb/>
            <p>er&#x017F;chien das er&#x017F;te Werk, worinn man das Frei-<lb/>
Maurer-Geheimniß der Welt mitzutheilen ver-<lb/>
&#x017F;prach. Deut&#x017F;ch 1736. unter dem Titel: Die Zunft<lb/>
der freien Maurer, oder allgemeine und aufrichtige<lb/>
Be&#x017F;chreibung aller der&#x017F;elben Gattungen &#xA75B;c. von<lb/><hi rendition="#g">Samuel Prichard</hi>. Andre geben die franzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;che<lb/>
Ueber&#x017F;etzung fu&#x0364;r das Original aus. <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Cf.</hi></hi> den zer-<lb/>
&#x017F;chmetternden Frei-Maurer, Frankfurt und Leip-<lb/>
zig 1746.</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">Frei-Maurer-Bibliothek, er&#x017F;tes St. S.<lb/>
21 f.</hi> </p>
          </div><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[188/0210] 1731. Die Aufnahme Franz I. im Haag iſt in den Coburgiſchen Auszuͤgen aus allen Theilen der Ge- lehrſamkeit v. J. 1751. 32te Nachleſe S. 250. in einem eigenen aus den Epilogues entlehnten Auf- ſatze beſchrieben. ef. Conſtit. Buch S. 275. 76. Im Haag ward er von D. Deſaguliers zum Lehrling und Geſell, und in England von dem Groß-Meiſter Lovel zum Meiſter gemacht. eod. Provincial-Groß-Meiſter von Rußland (Capit. John Philipps) und von Andaluſien in Spa- nien (Capit. Jac. Cummerford) eingeſetzt. Conſtit. Buch S. 378. 1732 erſchien das erſte Werk, worinn man das Frei- Maurer-Geheimniß der Welt mitzutheilen ver- ſprach. Deutſch 1736. unter dem Titel: Die Zunft der freien Maurer, oder allgemeine und aufrichtige Beſchreibung aller derſelben Gattungen ꝛc. von Samuel Prichard. Andre geben die franzoͤſiſche Ueberſetzung fuͤr das Original aus. Cf. den zer- ſchmetternden Frei-Maurer, Frankfurt und Leip- zig 1746. Frei-Maurer-Bibliothek, erſtes St. S. 21 f.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803/210
Zitationshilfe: [Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin, 1803, S. 188. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803/210>, abgerufen am 23.04.2019.