Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin, 1803.

Bild:
<< vorherige Seite
1741.

Die Ausgabe des deutschen Constitutions-Buch
hat als Anhang: die zergliederte Maurerei, und
die Widerlegung dieses Werks.

v. Frei-Maurer Bibl. I. S. 82 f.

eod.

Constitutions des Acceptes Franc-Macons,
traduit de l'Anglois par Jean Kuenen, De-
pute Grand-Maitre des Loges regulieres en
Hollande. a la Haye.

eod.

Stiftung der Loge zu Leipzig.

1742.

Carl Gotthelf Freiherr v. Hund und Al-
ten-Grotkau
, der in diesem Jahre zum Frei-
Maurer aufgenommen wurde, war den 11. Sep-
tember 1722. geboren. In seinem 9. Jahre starb
sein Vater; in seinem 15. ging er auf die Univer-
sität zu Leipzig; in seinem 17. unter Aufsicht des
Obristlieutenants v. Schönberg nach Straßburg,
zwei Jahre darauf nach Paris. Im Februar 1742.
reiste er nach Frankfurt zur Kaiser-Krönung, wo-
bei er churköllnischer Kammerherr wurde. Bei
seinem viermonathlichen Aufenthalte in dieser Stadt
erhielt er die 3 Gr. Nach einer Reise in sein Va-
terland ging er den 9. Julius über Holland und
England wieder nach Paris.


1741.

Die Ausgabe des deutſchen Conſtitutions-Buch
hat als Anhang: die zergliederte Maurerei, und
die Widerlegung dieſes Werks.

v. Frei-Maurer Bibl. I. S. 82 f.

eod.

Constitutions des Acceptés Franc-Maçons,
traduit de l’Anglois par Jean Kuenen, De-
puté Grand-Maitre des Loges regulières en
Hollande. à la Haye.

eod.

Stiftung der Loge zu Leipzig.

1742.

Carl Gotthelf Freiherr v. Hund und Al-
ten-Grotkau
, der in dieſem Jahre zum Frei-
Maurer aufgenommen wurde, war den 11. Sep-
tember 1722. geboren. In ſeinem 9. Jahre ſtarb
ſein Vater; in ſeinem 15. ging er auf die Univer-
ſitaͤt zu Leipzig; in ſeinem 17. unter Aufſicht des
Obriſtlieutenants v. Schoͤnberg nach Straßburg,
zwei Jahre darauf nach Paris. Im Februar 1742.
reiſte er nach Frankfurt zur Kaiſer-Kroͤnung, wo-
bei er churkoͤllniſcher Kammerherr wurde. Bei
ſeinem viermonathlichen Aufenthalte in dieſer Stadt
erhielt er die 3 Gr. Nach einer Reiſe in ſein Va-
terland ging er den 9. Julius uͤber Holland und
England wieder nach Paris.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0223" n="201"/>
          <div n="3">
            <head>1741.</head><lb/>
            <p>Die Ausgabe des deut&#x017F;chen Con&#x017F;titutions-Buch<lb/>
hat als Anhang: die zergliederte Maurerei, und<lb/>
die Widerlegung die&#x017F;es Werks.</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">v.</hi> Frei-Maurer Bibl. <hi rendition="#aq">I.</hi> S. 82 f.</hi> </p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">eod.</hi> </hi> </head><lb/>
            <p> <hi rendition="#aq">Constitutions des Acceptés Franc-Maçons,<lb/>
traduit de l&#x2019;Anglois par <hi rendition="#g">Jean Kuenen</hi>, De-<lb/>
puté Grand-Maitre des Loges regulières en<lb/>
Hollande. à la Haye.</hi> </p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">eod.</hi> </hi> </head><lb/>
            <p>Stiftung der Loge zu Leipzig.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>1742.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#g">Carl Gotthelf</hi> Freiherr v. <hi rendition="#g">Hund</hi> und <hi rendition="#g">Al-<lb/>
ten-Grotkau</hi>, der in die&#x017F;em Jahre zum Frei-<lb/>
Maurer aufgenommen wurde, war den 11. Sep-<lb/>
tember 1722. geboren. In &#x017F;einem 9. Jahre &#x017F;tarb<lb/>
&#x017F;ein Vater; in &#x017F;einem 15. ging er auf die Univer-<lb/>
&#x017F;ita&#x0364;t zu Leipzig; in &#x017F;einem 17. unter Auf&#x017F;icht des<lb/>
Obri&#x017F;tlieutenants v. <hi rendition="#g">Scho&#x0364;nberg</hi> nach Straßburg,<lb/>
zwei Jahre darauf nach Paris. Im Februar 1742.<lb/>
rei&#x017F;te er nach Frankfurt zur Kai&#x017F;er-Kro&#x0364;nung, wo-<lb/>
bei er churko&#x0364;llni&#x017F;cher Kammerherr wurde. Bei<lb/>
&#x017F;einem viermonathlichen Aufenthalte in die&#x017F;er Stadt<lb/>
erhielt er die 3 Gr. Nach einer Rei&#x017F;e in &#x017F;ein Va-<lb/>
terland ging er den 9. Julius u&#x0364;ber Holland und<lb/>
England wieder nach Paris.</p>
          </div><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[201/0223] 1741. Die Ausgabe des deutſchen Conſtitutions-Buch hat als Anhang: die zergliederte Maurerei, und die Widerlegung dieſes Werks. v. Frei-Maurer Bibl. I. S. 82 f. eod. Constitutions des Acceptés Franc-Maçons, traduit de l’Anglois par Jean Kuenen, De- puté Grand-Maitre des Loges regulières en Hollande. à la Haye. eod. Stiftung der Loge zu Leipzig. 1742. Carl Gotthelf Freiherr v. Hund und Al- ten-Grotkau, der in dieſem Jahre zum Frei- Maurer aufgenommen wurde, war den 11. Sep- tember 1722. geboren. In ſeinem 9. Jahre ſtarb ſein Vater; in ſeinem 15. ging er auf die Univer- ſitaͤt zu Leipzig; in ſeinem 17. unter Aufſicht des Obriſtlieutenants v. Schoͤnberg nach Straßburg, zwei Jahre darauf nach Paris. Im Februar 1742. reiſte er nach Frankfurt zur Kaiſer-Kroͤnung, wo- bei er churkoͤllniſcher Kammerherr wurde. Bei ſeinem viermonathlichen Aufenthalte in dieſer Stadt erhielt er die 3 Gr. Nach einer Reiſe in ſein Va- terland ging er den 9. Julius uͤber Holland und England wieder nach Paris.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803/223
Zitationshilfe: [Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin, 1803, S. 201. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803/223>, abgerufen am 26.04.2019.