Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin, 1803.

Bild:
<< vorherige Seite

3. W. hielt sich für verbunden, den andern LL.
ihre neuerlangten Kenntnisse mitzutheilen: sie schickte
einen Emissair, Namens Rosa, aus, der in den
genannten Jahren fast ganz Deutschland durch-
wanderte, um den Logen die neuen Gr. mitzuthei-
len, sie zu reformiren, und der Mutter-Loge in
Berlin zu unterwerfen. Viele LL. willigten ein,
andre nicht. So entstand eine Spaltung in zwei
Systeme, nehmlich das englische und franzö-
sische
. Jetzt trat die Epoche ein, wo die Begierde
allgemein wurde, mehr zu wissen, als die Hiero-
glyphen zu sagen schienen, wodurch also der Einfüh-
rung neuer Gr. die Thore geöffnet wurden.

s. Schicksale der g. G. etc.

1759.

D. Jänisch succedirt dem noch lebenden Br.
Lüttmann, auf dessen Verlangen, als Groß-
Meister von Hamburg und Niedersachsen.

1762 etc.

v. Hund erhält von August III. den Titel
eines Geheimen Raths, nachdem er vorher 1753.
königl. polnischer und churfürstl. sächsischer Kam-
merherr, 1755, Landes-Aeltester des Budißini-
schen
Kreises geworden war, und gegen Ende
desselben Jahres den russischen St. Annen-Orden
erhalten hatte. Durch den Krieg und sein unstä-
tes Leben, wozu er durch die Furcht vor den Preußen
genöthigt wurde, war er gezwungen 1768. Unwürde

Zweites Bändch. O

3. W. hielt ſich fuͤr verbunden, den andern LL.
ihre neuerlangten Kenntniſſe mitzutheilen: ſie ſchickte
einen Emissair, Namens Roſa, aus, der in den
genannten Jahren faſt ganz Deutſchland durch-
wanderte, um den Logen die neuen Gr. mitzuthei-
len, ſie zu reformiren, und der Mutter-Loge in
Berlin zu unterwerfen. Viele LL. willigten ein,
andre nicht. So entſtand eine Spaltung in zwei
Syſteme, nehmlich das engliſche und franzoͤ-
ſiſche
. Jetzt trat die Epoche ein, wo die Begierde
allgemein wurde, mehr zu wiſſen, als die Hiero-
glyphen zu ſagen ſchienen, wodurch alſo der Einfuͤh-
rung neuer Gr. die Thore geoͤffnet wurden.

ſ. Schickſale der g. G. ꝛc.

1759.

D. Jaͤniſch ſuccedirt dem noch lebenden Br.
Luͤttmann, auf deſſen Verlangen, als Groß-
Meiſter von Hamburg und Niederſachſen.

1762 ꝛc.

v. Hund erhaͤlt von Auguſt III. den Titel
eines Geheimen Raths, nachdem er vorher 1753.
koͤnigl. polniſcher und churfuͤrſtl. ſaͤchſiſcher Kam-
merherr, 1755, Landes-Aelteſter des Budißini-
ſchen
Kreiſes geworden war, und gegen Ende
deſſelben Jahres den ruſſiſchen St. Annen-Orden
erhalten hatte. Durch den Krieg und ſein unſtaͤ-
tes Leben, wozu er durch die Furcht vor den Preußen
genoͤthigt wurde, war er gezwungen 1768. Unwuͤrde

Zweites Baͤndch. O
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0231" n="209"/>
3. W. hielt &#x017F;ich fu&#x0364;r verbunden, den andern LL.<lb/>
ihre neuerlangten Kenntni&#x017F;&#x017F;e mitzutheilen: &#x017F;ie &#x017F;chickte<lb/>
einen <hi rendition="#aq">Emissair,</hi> Namens <hi rendition="#g">Ro&#x017F;a</hi>, aus, der in den<lb/>
genannten Jahren fa&#x017F;t ganz Deut&#x017F;chland durch-<lb/>
wanderte, um den Logen die neuen Gr. mitzuthei-<lb/>
len, &#x017F;ie zu reformiren, und der Mutter-Loge in<lb/>
Berlin zu unterwerfen. Viele LL. willigten ein,<lb/>
andre nicht. So ent&#x017F;tand eine Spaltung in zwei<lb/>
Sy&#x017F;teme, nehmlich das <hi rendition="#g">engli&#x017F;che</hi> und <hi rendition="#g">franzo&#x0364;-<lb/>
&#x017F;i&#x017F;che</hi>. Jetzt trat die Epoche ein, wo die Begierde<lb/>
allgemein wurde, mehr zu wi&#x017F;&#x017F;en, als die Hiero-<lb/>
glyphen zu &#x017F;agen &#x017F;chienen, wodurch al&#x017F;o der Einfu&#x0364;h-<lb/>
rung neuer Gr. die Thore geo&#x0364;ffnet wurden.</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">&#x017F;. Schick&#x017F;ale der g. G. &#xA75B;c.</hi> </p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>1759.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">D.</hi><hi rendition="#g">Ja&#x0364;ni&#x017F;ch</hi> &#x017F;uccedirt dem noch lebenden Br.<lb/><hi rendition="#g">Lu&#x0364;ttmann</hi>, auf de&#x017F;&#x017F;en Verlangen, als Groß-<lb/>
Mei&#x017F;ter von Hamburg und Nieder&#x017F;ach&#x017F;en.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>1762 &#xA75B;c.</head><lb/>
            <p>v. <hi rendition="#g">Hund</hi> erha&#x0364;lt von <hi rendition="#g">Augu&#x017F;t</hi> <hi rendition="#aq">III.</hi> den Titel<lb/>
eines Geheimen Raths, nachdem er vorher 1753.<lb/>
ko&#x0364;nigl. polni&#x017F;cher und churfu&#x0364;r&#x017F;tl. &#x017F;a&#x0364;ch&#x017F;i&#x017F;cher Kam-<lb/>
merherr, 1755, Landes-Aelte&#x017F;ter des <hi rendition="#g">Budißini-<lb/>
&#x017F;chen</hi> Krei&#x017F;es geworden war, und gegen Ende<lb/>
de&#x017F;&#x017F;elben Jahres den ru&#x017F;&#x017F;i&#x017F;chen St. Annen-Orden<lb/>
erhalten hatte. Durch den Krieg und &#x017F;ein un&#x017F;ta&#x0364;-<lb/>
tes Leben, wozu er durch die Furcht vor den Preußen<lb/>
geno&#x0364;thigt wurde, war er gezwungen 1768. Unwu&#x0364;rde<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Zweites Ba&#x0364;ndch. O</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[209/0231] 3. W. hielt ſich fuͤr verbunden, den andern LL. ihre neuerlangten Kenntniſſe mitzutheilen: ſie ſchickte einen Emissair, Namens Roſa, aus, der in den genannten Jahren faſt ganz Deutſchland durch- wanderte, um den Logen die neuen Gr. mitzuthei- len, ſie zu reformiren, und der Mutter-Loge in Berlin zu unterwerfen. Viele LL. willigten ein, andre nicht. So entſtand eine Spaltung in zwei Syſteme, nehmlich das engliſche und franzoͤ- ſiſche. Jetzt trat die Epoche ein, wo die Begierde allgemein wurde, mehr zu wiſſen, als die Hiero- glyphen zu ſagen ſchienen, wodurch alſo der Einfuͤh- rung neuer Gr. die Thore geoͤffnet wurden. ſ. Schickſale der g. G. ꝛc. 1759. D. Jaͤniſch ſuccedirt dem noch lebenden Br. Luͤttmann, auf deſſen Verlangen, als Groß- Meiſter von Hamburg und Niederſachſen. 1762 ꝛc. v. Hund erhaͤlt von Auguſt III. den Titel eines Geheimen Raths, nachdem er vorher 1753. koͤnigl. polniſcher und churfuͤrſtl. ſaͤchſiſcher Kam- merherr, 1755, Landes-Aelteſter des Budißini- ſchen Kreiſes geworden war, und gegen Ende deſſelben Jahres den ruſſiſchen St. Annen-Orden erhalten hatte. Durch den Krieg und ſein unſtaͤ- tes Leben, wozu er durch die Furcht vor den Preußen genoͤthigt wurde, war er gezwungen 1768. Unwuͤrde Zweites Baͤndch. O

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803/231
Zitationshilfe: [Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin, 1803, S. 209. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803/231>, abgerufen am 23.04.2019.