Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Feuerbach, Paul Johann Anselm von: Lehrbuch des gemeinen in Deutschland geltenden Peinlichen Rechts. Giessen, 1801.

Bild:
<< vorherige Seite
I. Buch. II. Theil. III Titel. III. Abschnitt
§. 178.

Die rechtliche Entstehungsart der Infamie
ist verschieden. Sie ist I. entweder eine noth-
wendige Folge von andern Strafen oder sie
wird II. als Principalstrafe zuerkannt. Hier
wird der Verlust des Rechts auf Ehre 1) ent-
weder begründet durch die blosse Erklärung
des Richters, oder 2) durch andere Handlun-
gen des Staats gegen den Verbrecher, welche
die Ehrlosigkeit zur Folge haben. Die letzte
Entstehungsart der Infamie ist vorhanden a)
bey der Ausstellung an den Pranger *), b) dem
Brandmarken, c) der öffentlichen Zerbrechung
des adlichen Wappens durch den Schinder
, d)
der Anschlagung des Namens an den Galgen
und e) dem unehrlichen Begräbnisse.

Infamia mediata und immediata. -- Infamia juris und in-
fam. facti.

§. 179.

Die rechtlichen Folgen der Infamie sind 1)
der Verlust des Rechts auf vorzügliche Ehre;
denn diese setzt die gemeine voraus **); 2) der

Ver-
de delinquentium ad publicam ignominiam expositione.
Abo. 1788. Fr. Car. Lud. Textor Diss. de sup-
plicie capitali et poenis infamantibus e civitatum foris
proscribendis.
Tüb. 1799.
*) Pufendorf Obs. jur. univ. Tom. IV. Obs. 130.
Pufendorf de jurisd. Germ. p. 484. -- Meister
Einl. in die peinl. Rechtsgel. S. 34 u. 431.
**) L. 3. C. de re mil. L. 8. C. de decurionib. L. 2. C.
de dignitat.
I. Buch. II. Theil. III Titel. III. Abſchnitt
§. 178.

Die rechtliche Entſtehungsart der Infamie
iſt verſchieden. Sie iſt I. entweder eine noth-
wendige Folge von andern Strafen oder ſie
wird II. als Principalſtrafe zuerkannt. Hier
wird der Verluſt des Rechts auf Ehre 1) ent-
weder begründet durch die bloſse Erklärung
des Richters, oder 2) durch andere Handlun-
gen des Staats gegen den Verbrecher, welche
die Ehrloſigkeit zur Folge haben. Die letzte
Entſtehungsart der Infamie iſt vorhanden a)
bey der Ausſtellung an den Pranger *), b) dem
Brandmarken, c) der öffentlichen Zerbrechung
des adlichen Wappens durch den Schinder
, d)
der Anſchlagung des Namens an den Galgen
und e) dem unehrlichen Begräbniſse.

Infamia mediata und immediata. — Infamia juris und in-
fam. facti.

§. 179.

Die rechtlichen Folgen der Infamie ſind 1)
der Verluſt des Rechts auf vorzügliche Ehre;
denn dieſe ſetzt die gemeine voraus **); 2) der

Ver-
de delinquentium ad publicam ignominiam expoſitione.
Abo. 1788. Fr. Car. Lud. Textor Diſſ. de ſup-
plicie capitali et poenis infamantibus e civitatum foris
proſcribendis.
Tüb. 1799.
*) Pufendorf Obſ. jur. univ. Tom. IV. Obſ. 130.
Pufendorf de jurisd. Germ. p. 484. — Meiſter
Einl. in die peinl. Rechtsgel. S. 34 u. 431.
**) L. 3. C. de re mil. L. 8. C. de decurionib. L. 2. C.
de dignitat.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <div n="6">
                  <pb facs="#f0164" n="136"/>
                  <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#i">I. Buch. II. Theil. III Titel. III. Ab&#x017F;chnitt</hi> </fw><lb/>
                  <div n="7">
                    <head>§. 178.</head><lb/>
                    <p>Die rechtliche <hi rendition="#i">Ent&#x017F;tehungsart</hi> der Infamie<lb/>
i&#x017F;t ver&#x017F;chieden. Sie i&#x017F;t I. entweder eine noth-<lb/>
wendige Folge von andern Strafen oder &#x017F;ie<lb/>
wird II. als Principal&#x017F;trafe zuerkannt. Hier<lb/>
wird der Verlu&#x017F;t des Rechts auf Ehre 1) ent-<lb/>
weder begründet durch die blo&#x017F;se <hi rendition="#i">Erklärung</hi><lb/>
des Richters, oder 2) durch andere Handlun-<lb/>
gen des Staats gegen den Verbrecher, welche<lb/>
die Ehrlo&#x017F;igkeit zur Folge haben. Die letzte<lb/>
Ent&#x017F;tehungsart der Infamie i&#x017F;t vorhanden a)<lb/>
bey der <hi rendition="#i">Aus&#x017F;tellung an den Pranger</hi> <note place="foot" n="*)"><hi rendition="#g">Pufendorf</hi><hi rendition="#i">Ob&#x017F;. jur. univ.</hi> Tom. IV. Ob&#x017F;. 130.<lb/><hi rendition="#g">Pufendorf</hi> <hi rendition="#i">de jurisd. Germ.</hi> p. 484. &#x2014; <hi rendition="#g">Mei&#x017F;ter</hi><lb/><hi rendition="#i">Einl. in die peinl. Rechtsgel.</hi> S. 34 u. 431.</note>, b) dem<lb/><hi rendition="#i">Brandmarken</hi>, c) <hi rendition="#i">der öffentlichen Zerbrechung<lb/>
des adlichen Wappens durch den Schinder</hi>, d)<lb/>
der <hi rendition="#i">An&#x017F;chlagung des Namens an den Galgen</hi><lb/>
und e) dem <hi rendition="#i">unehrlichen Begräbni&#x017F;se.</hi></p><lb/>
                    <p> <hi rendition="#et"><hi rendition="#i">Infamia mediata</hi> und <hi rendition="#i">immediata. &#x2014; Infamia juris und in-<lb/>
fam. facti.</hi></hi> </p>
                  </div><lb/>
                  <div n="7">
                    <head>§. 179.</head><lb/>
                    <p>Die <hi rendition="#i">rechtlichen Folgen</hi> der Infamie &#x017F;ind 1)<lb/>
der Verlu&#x017F;t des Rechts auf vorzügliche Ehre;<lb/>
denn die&#x017F;e &#x017F;etzt die gemeine voraus <note place="foot" n="**)"><hi rendition="#i">L.</hi> 3. <hi rendition="#i">C. de re mil.</hi> L. 8. C. de <hi rendition="#i">decurionib.</hi> L. 2. C.<lb/><hi rendition="#i">de dignitat.</hi></note>; 2) der<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Ver-</fw><lb/><note xml:id="note-0164" prev="#note-0163" place="foot" n="***)"><hi rendition="#i">de delinquentium ad publicam ignominiam expo&#x017F;itione.</hi><lb/>
Abo. 1788. <hi rendition="#g">Fr. Car. Lud. Textor</hi> D<hi rendition="#i">i&#x017F;&#x017F;. de &#x017F;up-<lb/>
plicie capitali et poenis infamantibus e civitatum foris<lb/>
pro&#x017F;cribendis.</hi> Tüb. 1799.</note><lb/></p>
                  </div>
                </div>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[136/0164] I. Buch. II. Theil. III Titel. III. Abſchnitt §. 178. Die rechtliche Entſtehungsart der Infamie iſt verſchieden. Sie iſt I. entweder eine noth- wendige Folge von andern Strafen oder ſie wird II. als Principalſtrafe zuerkannt. Hier wird der Verluſt des Rechts auf Ehre 1) ent- weder begründet durch die bloſse Erklärung des Richters, oder 2) durch andere Handlun- gen des Staats gegen den Verbrecher, welche die Ehrloſigkeit zur Folge haben. Die letzte Entſtehungsart der Infamie iſt vorhanden a) bey der Ausſtellung an den Pranger *), b) dem Brandmarken, c) der öffentlichen Zerbrechung des adlichen Wappens durch den Schinder, d) der Anſchlagung des Namens an den Galgen und e) dem unehrlichen Begräbniſse. Infamia mediata und immediata. — Infamia juris und in- fam. facti. §. 179. Die rechtlichen Folgen der Infamie ſind 1) der Verluſt des Rechts auf vorzügliche Ehre; denn dieſe ſetzt die gemeine voraus **); 2) der Ver- ***) *) Pufendorf Obſ. jur. univ. Tom. IV. Obſ. 130. Pufendorf de jurisd. Germ. p. 484. — Meiſter Einl. in die peinl. Rechtsgel. S. 34 u. 431. **) L. 3. C. de re mil. L. 8. C. de decurionib. L. 2. C. de dignitat. ***) de delinquentium ad publicam ignominiam expoſitione. Abo. 1788. Fr. Car. Lud. Textor Diſſ. de ſup- plicie capitali et poenis infamantibus e civitatum foris proſcribendis. Tüb. 1799.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/feuerbach_recht_1801
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/feuerbach_recht_1801/164
Zitationshilfe: Feuerbach, Paul Johann Anselm von: Lehrbuch des gemeinen in Deutschland geltenden Peinlichen Rechts. Giessen, 1801, S. 136. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/feuerbach_recht_1801/164>, abgerufen am 18.03.2019.