Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Feuerbach, Paul Johann Anselm von: Lehrbuch des gemeinen in Deutschland geltenden Peinlichen Rechts. Giessen, 1801.

Bild:
<< vorherige Seite
Verbr. geg. d. Criminal-Polizey. Landz.


Erster Titel.
Vergehen gegen die Gesetze der Criminal-Polizey.
Landzwang.


§. 467.

Landzwang besteht in der Drohung künf-
tiger Verbrechen, verbunden mit solchen Hand-
lungen, aus denen man auf die Ernstlichkeit der
Drohung schliessen kann.
*)

§. 468.

Zum Thatbestand gehören 1) Drohungen,
auf welches Verbrechen sie übrigens gerichtet
seyn mögen (Fehdebriefe -- Brandbriefe), ohne
Rücksicht auf das bedrohte Subject, ob es ein
einzelner oder eine Gemeinde ist. **) 2) Hand-
lungen, welche für die Vollziehung der Dro-
hung bürgen. Das Gesetz erfodert deswegen
a) dass die Drohenden austreten und sich an
verdächtige Orte begeben ***) und sich b) mit

Ver-
*) P. G. O. Art. 128.
**) Dagegen Engau el. jur. crim. §. 500. Qui-
storp
Thl. I. §. 176. Meister jun. l. c. §. 355.
***) Eisenhardts Erzählung besond. Rechtsf. Thl. IV.
Nr. 14.
Verbr. geg. d. Criminal-Polizey. Landz.


Erſter Titel.
Vergehen gegen die Geſetze der Criminal-Polizey.
Landzwang.


§. 467.

Landzwang beſteht in der Drohung künf-
tiger Verbrechen, verbunden mit ſolchen Hand-
lungen, aus denen man auf die Ernſtlichkeit der
Drohung ſchlieſsen kann.
*)

§. 468.

Zum Thatbeſtand gehören 1) Drohungen,
auf welches Verbrechen ſie übrigens gerichtet
ſeyn mögen (Fehdebriefe — Brandbriefe), ohne
Rückſicht auf das bedrohte Subject, ob es ein
einzelner oder eine Gemeinde iſt. **) 2) Hand-
lungen, welche für die Vollziehung der Dro-
hung bürgen. Das Geſetz erfodert deswegen
a) daſs die Drohenden austreten und ſich an
verdächtige Orte begeben ***) und ſich b) mit

Ver-
*) P. G. O. Art. 128.
**) Dagegen Engau el. jur. crim. §. 500. Qui-
ſtorp
Thl. I. §. 176. Meiſter jun. l. c. §. 355.
***) Eiſenhardts Erzählung beſond. Rechtsf. Thl. IV.
Nr. 14.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0407" n="379"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#i">Verbr. geg. d. Criminal-Polizey. Landz.</hi> </fw><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Titel</hi>.<lb/><hi rendition="#i">Vergehen gegen die Ge&#x017F;etze der Criminal-Polizey.<lb/><hi rendition="#g">Landzwang</hi>.</hi></head><lb/>
              <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
              <div n="5">
                <head>§. 467.</head><lb/>
                <p><hi rendition="#g"><hi rendition="#in">L</hi>andzwang</hi> be&#x017F;teht in <hi rendition="#i">der Drohung künf-<lb/>
tiger Verbrechen, verbunden mit &#x017F;olchen Hand-<lb/>
lungen, aus denen man auf die Ern&#x017F;tlichkeit der<lb/>
Drohung &#x017F;chlie&#x017F;sen kann.</hi> <note place="foot" n="*)">P. G. O. Art. 128.</note></p>
              </div><lb/>
              <div n="5">
                <head>§. 468.</head><lb/>
                <p>Zum Thatbe&#x017F;tand gehören 1) <hi rendition="#i">Drohungen</hi>,<lb/>
auf welches Verbrechen &#x017F;ie übrigens gerichtet<lb/>
&#x017F;eyn mögen (<hi rendition="#i">Fehdebriefe &#x2014; Brandbriefe</hi>), ohne<lb/>
Rück&#x017F;icht auf das bedrohte Subject, ob es ein<lb/>
einzelner oder eine Gemeinde i&#x017F;t. <note place="foot" n="**)">Dagegen <hi rendition="#g">Engau</hi> <hi rendition="#i">el. jur. crim.</hi> §. 500. <hi rendition="#g">Qui-<lb/>
&#x017F;torp</hi> Thl. I. §. 176. <hi rendition="#g">Mei&#x017F;ter jun</hi>. l. c. §. 355.</note> 2) Hand-<lb/>
lungen, welche für die Vollziehung der Dro-<lb/>
hung bürgen. Das Ge&#x017F;etz erfodert deswegen<lb/>
a) da&#x017F;s die Drohenden austreten und &#x017F;ich an<lb/>
verdächtige Orte begeben <note place="foot" n="***)"><hi rendition="#g">Ei&#x017F;enhardts</hi><hi rendition="#i">Erzählung be&#x017F;ond. Rechtsf.</hi> Thl. IV.<lb/>
Nr. 14.</note> und &#x017F;ich b) mit<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Ver-</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[379/0407] Verbr. geg. d. Criminal-Polizey. Landz. Erſter Titel. Vergehen gegen die Geſetze der Criminal-Polizey. Landzwang. §. 467. Landzwang beſteht in der Drohung künf- tiger Verbrechen, verbunden mit ſolchen Hand- lungen, aus denen man auf die Ernſtlichkeit der Drohung ſchlieſsen kann. *) §. 468. Zum Thatbeſtand gehören 1) Drohungen, auf welches Verbrechen ſie übrigens gerichtet ſeyn mögen (Fehdebriefe — Brandbriefe), ohne Rückſicht auf das bedrohte Subject, ob es ein einzelner oder eine Gemeinde iſt. **) 2) Hand- lungen, welche für die Vollziehung der Dro- hung bürgen. Das Geſetz erfodert deswegen a) daſs die Drohenden austreten und ſich an verdächtige Orte begeben ***) und ſich b) mit Ver- *) P. G. O. Art. 128. **) Dagegen Engau el. jur. crim. §. 500. Qui- ſtorp Thl. I. §. 176. Meiſter jun. l. c. §. 355. ***) Eiſenhardts Erzählung beſond. Rechtsf. Thl. IV. Nr. 14.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/feuerbach_recht_1801
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/feuerbach_recht_1801/407
Zitationshilfe: Feuerbach, Paul Johann Anselm von: Lehrbuch des gemeinen in Deutschland geltenden Peinlichen Rechts. Giessen, 1801, S. 379. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/feuerbach_recht_1801/407>, abgerufen am 24.03.2019.