Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fleming, Hans Friedrich von: Der Vollkommene Teutsche Jäger. Bd. 1. Leipzig, 1719.

Bild:
<< vorherige Seite
Summarischer Jnhalt.
Wagen, von Zeug-Wagen, Tücher zu stellen, vom Lauf
oder Quertuche, Tücher-Lappen, Pantzer und Jacken,
vom Jagd-Schirm, von Hirsch-Netzen, von Sau-Netzen,
von Spiegel- und Prell-Netzen, von der Wild-Trage und
Wage, von Wild-Garn, Wolfs-Netzen, Reh-Netzen,
Hasen-Netzen, Lausch-Netzen, Dachs-Hauben, Bieber-
und Fisch-Otter-Netzen, Marder und Jltniß Garn, Feder-
Lappen, und was ein iedes kosten möge.
II.
Den Jagd-Gezeug wieder zu trockenen, und auszubessern.
III.
Ferner vom Bären-Kasten, Hirsch- und Sau-Kasten, Reh-
Fuchs- und Hasen-Kasten, Gabel und Zangen, Stichel
und Frostbohrer, und denn von Erbauung eines Zeug-
Hauses.
IV.
Vom Bären-Fang, von Sau-Garten, Wolfs-Grube,
Schlag-Baum, Selb-Geschoß, von einem Fuchs-Eissen,
Marder-Falle und Drath-Schlinge, von dem Wagen-
Meister und Zeug-Knechte, deren ausführliche Verrich-
tung, Instruction und Amt.
Der Fünfte Theil.
I.
Handelt von der Jagd und Weyde-Werck. Eintheilung, Ur-
sprung und Alterthum, auch zuläßigen oder verbothenen
Jagen. Ferner CAROLI Magni heilsame Ord-
nungen vom Jagen, von schädlichen Thieren, schädlichen
Pferden, zahmen Thieren, allerley Hunde zu stehlen und
schlagen, Sperber und Feder-Spiehlen, von Bienen,
von Gras-Fisch- oder Holtz-Dieben, Verboth auf andern
Grund zu Jagen. Die Folge des Schweiß-Hundes.
II. Von
Summariſcher Jnhalt.
Wagen, von Zeug-Wagen, Tuͤcher zu ſtellen, vom Lauf
oder Quertuche, Tuͤcher-Lappen, Pantzer und Jacken,
vom Jagd-Schirm, von Hirſch-Netzen, von Sau-Netzen,
von Spiegel- und Prell-Netzen, von der Wild-Trage und
Wage, von Wild-Garn, Wolfs-Netzen, Reh-Netzen,
Haſen-Netzen, Lauſch-Netzen, Dachs-Hauben, Bieber-
und Fiſch-Otter-Netzen, Marder und Jltniß Garn, Feder-
Lappen, und was ein iedes koſten moͤge.
II.
Den Jagd-Gezeug wieder zu trockenen, und auszubeſſern.
III.
Ferner vom Baͤren-Kaſten, Hirſch- und Sau-Kaſten, Reh-
Fuchs- und Haſen-Kaſten, Gabel und Zangen, Stichel
und Froſtbohrer, und denn von Erbauung eines Zeug-
Hauſes.
IV.
Vom Baͤren-Fang, von Sau-Garten, Wolfs-Grube,
Schlag-Baum, Selb-Geſchoß, von einem Fuchs-Eiſſen,
Marder-Falle und Drath-Schlinge, von dem Wagen-
Meiſter und Zeug-Knechte, deren ausfuͤhrliche Verrich-
tung, Inſtruction und Amt.
Der Fuͤnfte Theil.
I.
Handelt von der Jagd und Weyde-Werck. Eintheilung, Ur-
ſprung und Alterthum, auch zulaͤßigen oder verbothenen
Jagen. Ferner CAROLI Magni heilſame Ord-
nungen vom Jagen, von ſchaͤdlichen Thieren, ſchaͤdlichen
Pferden, zahmen Thieren, allerley Hunde zu ſtehlen und
ſchlagen, Sperber und Feder-Spiehlen, von Bienen,
von Gras-Fiſch- oder Holtz-Dieben, Verboth auf andern
Grund zu Jagen. Die Folge des Schweiß-Hundes.
II. Von
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <item><pb facs="#f0032"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Summari&#x017F;cher Jnhalt.</hi></fw><lb/>
Wagen, von Zeug-Wagen, Tu&#x0364;cher zu &#x017F;tellen, vom Lauf<lb/>
oder Quertuche, Tu&#x0364;cher-Lappen, Pantzer und Jacken,<lb/>
vom Jagd-Schirm, von Hir&#x017F;ch-Netzen, von Sau-Netzen,<lb/>
von Spiegel- und Prell-Netzen, von der Wild-Trage und<lb/>
Wage, von Wild-Garn, Wolfs-Netzen, Reh-Netzen,<lb/>
Ha&#x017F;en-Netzen, Lau&#x017F;ch-Netzen, Dachs-Hauben, Bieber-<lb/>
und Fi&#x017F;ch-Otter-Netzen, Marder und Jltniß Garn, Feder-<lb/>
Lappen, und was ein iedes ko&#x017F;ten mo&#x0364;ge.</item><lb/>
            <item> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq">II.</hi> </hi> </item><lb/>
            <item>Den Jagd-Gezeug wieder zu trockenen, und auszube&#x017F;&#x017F;ern.</item><lb/>
            <item> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq">III.</hi> </hi> </item><lb/>
            <item>Ferner vom Ba&#x0364;ren-Ka&#x017F;ten, Hir&#x017F;ch- und Sau-Ka&#x017F;ten, Reh-<lb/>
Fuchs- und Ha&#x017F;en-Ka&#x017F;ten, Gabel und Zangen, Stichel<lb/>
und Fro&#x017F;tbohrer, und denn von Erbauung eines Zeug-<lb/>
Hau&#x017F;es.</item><lb/>
            <item> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq">IV.</hi> </hi> </item><lb/>
            <item>Vom Ba&#x0364;ren-Fang, von Sau-Garten, Wolfs-Grube,<lb/>
Schlag-Baum, Selb-Ge&#x017F;choß, von einem Fuchs-Ei&#x017F;&#x017F;en,<lb/>
Marder-Falle und Drath-Schlinge, von dem Wagen-<lb/>
Mei&#x017F;ter und Zeug-Knechte, deren ausfu&#x0364;hrliche Verrich-<lb/>
tung, <hi rendition="#aq">In&#x017F;truction</hi> und Amt.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Der Fu&#x0364;nfte Theil.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq">I.</hi> </hi> </item><lb/>
            <item>Handelt von der Jagd und Weyde-Werck. Eintheilung, Ur-<lb/>
&#x017F;prung und Alterthum, auch zula&#x0364;ßigen oder verbothenen<lb/>
Jagen. Ferner <hi rendition="#aq">CAROLI Magni</hi> heil&#x017F;ame Ord-<lb/>
nungen vom Jagen, von &#x017F;cha&#x0364;dlichen Thieren, &#x017F;cha&#x0364;dlichen<lb/>
Pferden, zahmen Thieren, allerley Hunde zu &#x017F;tehlen und<lb/>
&#x017F;chlagen, Sperber und Feder-Spiehlen, von Bienen,<lb/>
von Gras-Fi&#x017F;ch- oder Holtz-Dieben, Verboth auf andern<lb/>
Grund zu Jagen. Die Folge des Schweiß-Hundes.</item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">II.</hi> Von</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0032] Summariſcher Jnhalt. Wagen, von Zeug-Wagen, Tuͤcher zu ſtellen, vom Lauf oder Quertuche, Tuͤcher-Lappen, Pantzer und Jacken, vom Jagd-Schirm, von Hirſch-Netzen, von Sau-Netzen, von Spiegel- und Prell-Netzen, von der Wild-Trage und Wage, von Wild-Garn, Wolfs-Netzen, Reh-Netzen, Haſen-Netzen, Lauſch-Netzen, Dachs-Hauben, Bieber- und Fiſch-Otter-Netzen, Marder und Jltniß Garn, Feder- Lappen, und was ein iedes koſten moͤge. II. Den Jagd-Gezeug wieder zu trockenen, und auszubeſſern. III. Ferner vom Baͤren-Kaſten, Hirſch- und Sau-Kaſten, Reh- Fuchs- und Haſen-Kaſten, Gabel und Zangen, Stichel und Froſtbohrer, und denn von Erbauung eines Zeug- Hauſes. IV. Vom Baͤren-Fang, von Sau-Garten, Wolfs-Grube, Schlag-Baum, Selb-Geſchoß, von einem Fuchs-Eiſſen, Marder-Falle und Drath-Schlinge, von dem Wagen- Meiſter und Zeug-Knechte, deren ausfuͤhrliche Verrich- tung, Inſtruction und Amt. Der Fuͤnfte Theil. I. Handelt von der Jagd und Weyde-Werck. Eintheilung, Ur- ſprung und Alterthum, auch zulaͤßigen oder verbothenen Jagen. Ferner CAROLI Magni heilſame Ord- nungen vom Jagen, von ſchaͤdlichen Thieren, ſchaͤdlichen Pferden, zahmen Thieren, allerley Hunde zu ſtehlen und ſchlagen, Sperber und Feder-Spiehlen, von Bienen, von Gras-Fiſch- oder Holtz-Dieben, Verboth auf andern Grund zu Jagen. Die Folge des Schweiß-Hundes. II. Von

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fleming_jaeger01_1719
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fleming_jaeger01_1719/32
Zitationshilfe: Fleming, Hans Friedrich von: Der Vollkommene Teutsche Jäger. Bd. 1. Leipzig, 1719, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fleming_jaeger01_1719/32>, abgerufen am 18.06.2019.