Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fleming, Hans Friedrich von: Der Vollkommene Teutsche Jäger. Bd. 1. Leipzig, 1719.

Bild:
<< vorherige Seite
Register.
[Spaltenumbruch] den? 21. b. ob sie sich in Weer-Wölffe ver-
wandeln können? 108. b.
Mentha montana. Suche oben Berg-Müntze.
Metalle. Siehe unten Mineralien und Me-
talle.
Meum. Suche oben Bären-Wurtzel.
Michael-Wurtzel/ Colchicum, dessen Art und
Blüthe. 6. b.
Milch/ wird nach ihrem Uhrsprung und sonder-
bahren Nutzen betrachtet/ 168. seq. welches
die beste Milch sey/ die man geniessen solle?
187. a.
Millefolium. Suche unten Schaaffs-Garbe.
Mineralien und Metallen. Woher die gifftige
Mineralien und Metallen generiret werden?
2. a. Anzeigungen/ wo Metalle oder Minera-
lien in der Erden verborgen liegen/ 3. a. was
für Metalle gegen Mittag/ was für gegen
Mitternacht/ und was für gegen Morgen
und Abend zu liegen pflegen? 3. b. durch was
für Gelegenheit sie zum öfftern offenbahret
werden? ibid. von der Metallen und Mine-
ralien innerlicher Generation. 19. seqq.
Mineralisches Holtz/ so aus der Erden ge-
graben/ und zu allerhand Geräthe angewen-
det worden/ 17. b. Probe desselben/ daß es der-
gleichen sey/ 18. a. durch was für Kunst oder
Mittel und Gelegenhelt solches die Natur zu-
wege bringe? ibid. dergleichen Holtz/ auff des
Herrn Autoris Guth gefunden. 18. b.
Mistel oder Kenster an Bäumen/ woher er
entstehe/ und wie er aussehe? 26. a. b. Mistel
von Hag-Eichen/ ist vorzeiten von denen
Druiten oder derer Gallier Priester sehr hoch
gehalten/ und bey allen Opffern gebrauchet
worden/ 29. a. wie er hierzu abgenommen
werden müssen? ibid. Mistel von Tannen die-
net dem Wildpräth und anderm Vieh zur
Speise/ dem Vogelsteller aber zu Vogel-
Leimb/ 36. a. Mistel oder Kenster an Hasel-
Stauden/
worzu er nützlich sey? 42. b.
Mißgeburthen oder seltzame Gewächse
der Erden/
woher sie generiret werden?
2. a.
Mittel/ daß ein wüthender Hund Jemand kei-
nen Schaden thue. 196. a.
Mittel-Jagd/ was darzu pflege gerechnet zu
werden? A. 3. a. b.
Mittel-Tücher/ wie sie beschaffen seyen? 217.
wie vielerley sie seyen? 217. a. wie vielerley
dererselben auf einem Zeug-Wagen geführet
werden? 220. a. Anschlag/ was ein Fuder Mit-
tel-Tücher/ deren viere darauff gehen/ koste/
und wie hoch selbige in Dreßden an Gelde
kommen. 216. b.
Mitternacht-Seithe. Suche unten Nord-
oder Mitternacht-Seithe.
Mooß an Bäumen/ Muscus arboreus, worzu es
dienlich zu gebrauchen/ und wo es gerne wach-
se? 12. b.
Morgeln/ Tubera, woher sie entstehen/ und wo
sie gerne wachsen? 12. b.
[Spaltenumbruch]
Münchs-Blatte/ Dens Leonis, wie dieses Kraut
aussehe/ und worzu es gut sey? 8. a.
Mumia eines geräucherten Fuchses/ worzu sie
gut sey? 111. b.
Musculi und Adern eines Pferdtes. 203.
Muscus arboreus. Siehe oben Mooß an Bäu-
men.
Myrtillus. Suche oben Heydel-Beer.
N.
NAcht/ wieviel Stunden sie lang sey im Ja-
nuario?
358. b. im Februario? 362. b. im Mar-
tio?
366. a. im April? 370. a. im Majo? 373. b.
im Junio? 377. a. im Julio? 380. b. im Augu-
sto?
384. a. im September? 387. b. im October?
391. a. im November? 394. b. im December?
398. a.
Nachtigall/ wird ihrer Natur und Eigenschafft
nach beschrieben. 150.
Nahrung der wilden Thiere/ wird weitläuff-
tig beschrieben. 75. seqq.
Namen/ so denen Hunden nach eines jeden Art
insgemein pflegen gegeben zu werden. 185. b.
Nasturtium palustre. Suche oben Brunnen-
Kresse.
Nattern- und Schlangen-Biß an denen Hun-
den zu curiren. 196. a.
Netze der Vögel/ wie sie zu stellen? 346. b.
Netz-Jagen/ wie solches an zustellen/ und gehal-
ten werde? 304. seq.
Niais, was dieses für ein Falcke sey? 319. b. wie er
beschaffen seyn soll/ wann man ihn aus dem
Nest nehmen will? 320. b. seq.
Nieder-Jagd/ was darzu gerechnet werde? A.
3. a.
A. 101. b. ob sie zu denen Regalibus gezo-
gen werden könne? A. 37. a. b.
Nord- oder Mitternacht-Seithe/ woher sie
an denen Baum-Rinden zu mercken? 26. a. b.
November, wie dieser Monat nach der Witte-
rung/ Kräutern/ und Bäumen/ Tags und
Nachts Länge/ unterirdischen Berg-Dün-
sten/ sowohl Thieren und Vögeln beschaffen
sey? 397. seqq.
Nutzung eines Gutes/ ob sie auch die Jagden
unter sich begreiffe? A. 85. seqq.
Nymphaea. Suche unten See-Blumen.
O.
OBer-Förster/ worüber er gesetzet? 50. b.
Ober-Forst-Meister/ worzu er geordnet/
was ihm zu verrichten obliege/ und wie er
sonst beschaffen seyn solle? 289. seq.
Ober-Hoff-Jäger-Meister/ wie er beschaffen
seyn solle/ und was dessen Function sey? 290. b.
seq.
Ober-Jäger/ worzu er geordnet/ und was für
Personen er bey dem Jagen unter seinem Com-
mando
hat/ auch was sodann seine Verrich-
tung sey? 287. b.
Ober-Jäger-Meister/ worzu er geordnet/ was
dessen Verrichtungen/ und wie er sonst beschaf-
fen seyn solle? 290. seq.
Ober-Jagd. Suche oben Hohe Jagd.
Observanz
Regiſter.
[Spaltenumbruch] den? 21. b. ob ſie ſich in Weer-Woͤlffe ver-
wandeln koͤnnen? 108. b.
Mentha montana. Suche oben Berg-Muͤntze.
Metalle. Siehe unten Mineralien und Me-
talle.
Meum. Suche oben Baͤren-Wurtzel.
Michael-Wurtzel/ Colchicum, deſſen Art und
Bluͤthe. 6. b.
Milch/ wird nach ihrem Uhrſprung und ſonder-
bahren Nutzen betrachtet/ 168. ſeq. welches
die beſte Milch ſey/ die man genieſſen ſolle?
187. a.
Millefolium. Suche unten Schaaffs-Garbe.
Mineralien und Metallen. Woher die gifftige
Mineralien und Metallen generiret werden?
2. a. Anzeigungen/ wo Metalle oder Minera-
lien in der Erden verborgen liegen/ 3. a. was
fuͤr Metalle gegen Mittag/ was fuͤr gegen
Mitternacht/ und was fuͤr gegen Morgen
und Abend zu liegen pflegen? 3. b. durch was
fuͤr Gelegenheit ſie zum oͤfftern offenbahret
werden? ibid. von der Metallen und Mine-
ralien innerlicher Generation. 19. ſeqq.
Mineraliſches Holtz/ ſo aus der Erden ge-
graben/ und zu allerhand Geraͤthe angewen-
det worden/ 17. b. Probe deſſelben/ daß es der-
gleichen ſey/ 18. a. durch was fuͤr Kunſt oder
Mittel und Gelegenhelt ſolches die Natur zu-
wege bringe? ibid. dergleichen Holtz/ auff des
Herrn Autoris Guth gefunden. 18. b.
Miſtel oder Kenſter an Baͤumen/ woher er
entſtehe/ und wie er auſſehe? 26. a. b. Miſtel
von Hag-Eichen/ iſt vorzeiten von denen
Druiten oder derer Gallier Prieſter ſehr hoch
gehalten/ und bey allen Opffern gebrauchet
worden/ 29. a. wie er hierzu abgenommen
werden muͤſſen? ibid. Miſtel von Tannen die-
net dem Wildpraͤth und anderm Vieh zur
Speiſe/ dem Vogelſteller aber zu Vogel-
Leimb/ 36. a. Miſtel oder Kenſter an Haſel-
Stauden/
worzu er nuͤtzlich ſey? 42. b.
Mißgeburthen oder ſeltzame Gewaͤchſe
der Erden/
woher ſie generiret werden?
2. a.
Mittel/ daß ein wuͤthender Hund Jemand kei-
nen Schaden thue. 196. a.
Mittel-Jagd/ was darzu pflege gerechnet zu
werden? A. 3. a. b.
Mittel-Tuͤcher/ wie ſie beſchaffen ſeyen? 217.
wie vielerley ſie ſeyen? 217. a. wie vielerley
dererſelben auf einem Zeug-Wagen gefuͤhret
werden? 220. a. Anſchlag/ was ein Fuder Mit-
tel-Tuͤcher/ deren viere darauff gehen/ koſte/
und wie hoch ſelbige in Dreßden an Gelde
kommen. 216. b.
Mitternacht-Seithe. Suche unten Nord-
oder Mitternacht-Seithe.
Mooß an Baͤumen/ Muſcus arboreus, worzu es
dienlich zu gebrauchen/ und wo es gerne wach-
ſe? 12. b.
Morgeln/ Tubera, woher ſie entſtehen/ und wo
ſie gerne wachſen? 12. b.
[Spaltenumbruch]
Muͤnchs-Blatte/ Dens Leonis, wie dieſes Kraut
ausſehe/ und worzu es gut ſey? 8. a.
Mumia eines geraͤucherten Fuchſes/ worzu ſie
gut ſey? 111. b.
Muſculi und Adern eines Pferdtes. 203.
Muſcus arboreus. Siehe oben Mooß an Baͤu-
men.
Myrtillus. Suche oben Heydel-Beer.
N.
NAcht/ wieviel Stunden ſie lang ſey im Ja-
nuario?
358. b. im Februario? 362. b. im Mar-
tio?
366. a. im April? 370. a. im Majo? 373. b.
im Junio? 377. a. im Julio? 380. b. im Augu-
ſto?
384. a. im September? 387. b. im October?
391. a. im November? 394. b. im December?
398. a.
Nachtigall/ wird ihrer Natur und Eigenſchafft
nach beſchrieben. 150.
Nahrung der wilden Thiere/ wird weitlaͤuff-
tig beſchrieben. 75. ſeqq.
Namen/ ſo denen Hunden nach eines jeden Art
insgemein pflegen gegeben zu werden. 185. b.
Naſturtium paluſtre. Suche oben Brunnen-
Kreſſe.
Nattern- und Schlangen-Biß an denen Hun-
den zu curiren. 196. a.
Netze der Voͤgel/ wie ſie zu ſtellen? 346. b.
Netz-Jagen/ wie ſolches an zuſtellen/ und gehal-
ten werde? 304. ſeq.
Niais, was dieſes fuͤr ein Falcke ſey? 319. b. wie er
beſchaffen ſeyn ſoll/ wann man ihn aus dem
Neſt nehmen will? 320. b. ſeq.
Nieder-Jagd/ was darzu gerechnet werde? A.
3. a.
A. 101. b. ob ſie zu denen Regalibus gezo-
gen werden koͤnne? A. 37. a. b.
Nord- oder Mitternacht-Seithe/ woher ſie
an denen Baum-Rinden zu mercken? 26. a. b.
November, wie dieſer Monat nach der Witte-
rung/ Kraͤutern/ und Baͤumen/ Tags und
Nachts Laͤnge/ unterirdiſchen Berg-Duͤn-
ſten/ ſowohl Thieren und Voͤgeln beſchaffen
ſey? 397. ſeqq.
Nutzung eines Gutes/ ob ſie auch die Jagden
unter ſich begreiffe? A. 85. ſeqq.
Nymphaea. Suche unten See-Blumen.
O.
OBer-Foͤrſter/ woruͤber er geſetzet? 50. b.
Ober-Forſt-Meiſter/ worzu er geordnet/
was ihm zu verrichten obliege/ und wie er
ſonſt beſchaffen ſeyn ſolle? 289. ſeq.
Ober-Hoff-Jaͤger-Meiſter/ wie er beſchaffen
ſeyn ſolle/ und was deſſen Function ſey? 290. b.
ſeq.
Ober-Jaͤger/ worzu er geordnet/ und was fuͤr
Perſonen er bey dem Jagen unter ſeinem Com-
mando
hat/ auch was ſodann ſeine Verrich-
tung ſey? 287. b.
Ober-Jaͤger-Meiſter/ worzu er geordnet/ was
deſſen Verrichtungen/ und wie er ſonſt beſchaf-
fen ſeyn ſolle? 290. ſeq.
Ober-Jagd. Suche oben Hohe Jagd.
Obſervanz
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <list>
              <item><pb facs="#f0706" n="[132]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter.</hi></fw><lb/><cb/>
den? <ref>21. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> ob &#x017F;ie &#x017F;ich in Weer-Wo&#x0364;lffe ver-<lb/>
wandeln ko&#x0364;nnen? <ref>108. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Mentha montana.</hi> Suche oben <hi rendition="#fr">Berg-Mu&#x0364;ntze.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Metalle.</hi> Siehe unten <hi rendition="#fr">Mineralien und Me-<lb/>
talle.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Meum.</hi> Suche oben <hi rendition="#fr">Ba&#x0364;ren-Wurtzel.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Michael-Wurtzel/</hi><hi rendition="#aq">Colchicum,</hi> de&#x017F;&#x017F;en Art und<lb/>
Blu&#x0364;the. <ref>6. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Milch/</hi> wird nach ihrem Uhr&#x017F;prung und &#x017F;onder-<lb/>
bahren Nutzen betrachtet/ <ref>168. <hi rendition="#aq">&#x017F;eq.</hi></ref> welches<lb/>
die be&#x017F;te Milch &#x017F;ey/ die man genie&#x017F;&#x017F;en &#x017F;olle?<lb/><ref>187. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Millefolium.</hi> Suche unten <hi rendition="#fr">Schaaffs-Garbe.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Mineralien und Metallen.</hi> Woher die gifftige<lb/>
Mineralien und Metallen <hi rendition="#aq">generir</hi>et werden?<lb/><ref>2. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> Anzeigungen/ wo Metalle oder Minera-<lb/>
lien in der Erden verborgen liegen/ <ref>3. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> was<lb/>
fu&#x0364;r Metalle gegen Mittag/ was fu&#x0364;r gegen<lb/>
Mitternacht/ und was fu&#x0364;r gegen Morgen<lb/>
und Abend zu liegen pflegen? <ref>3. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> durch was<lb/>
fu&#x0364;r Gelegenheit &#x017F;ie zum o&#x0364;fftern offenbahret<lb/>
werden? <ref><hi rendition="#aq">ibid.</hi></ref> von der Metallen und Mine-<lb/>
ralien innerlicher <hi rendition="#aq">Generation.</hi> <ref>19. <hi rendition="#aq">&#x017F;eqq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Minerali&#x017F;ches Holtz/</hi> &#x017F;o aus der Erden ge-<lb/>
graben/ und zu allerhand Gera&#x0364;the angewen-<lb/>
det worden/ <ref>17. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> Probe de&#x017F;&#x017F;elben/ daß es der-<lb/>
gleichen &#x017F;ey/ <ref>18. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> durch was fu&#x0364;r Kun&#x017F;t oder<lb/>
Mittel und Gelegenhelt &#x017F;olches die Natur zu-<lb/>
wege bringe? <ref><hi rendition="#aq">ibid.</hi></ref> dergleichen Holtz/ auff des<lb/>
Herrn <hi rendition="#aq">Autoris</hi> Guth gefunden. <ref>18. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Mi&#x017F;tel oder Ken&#x017F;ter an Ba&#x0364;umen/</hi> woher er<lb/>
ent&#x017F;tehe/ und wie er au&#x017F;&#x017F;ehe? <ref>26. <hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref> Mi&#x017F;tel<lb/>
von <hi rendition="#fr">Hag-Eichen/</hi> i&#x017F;t vorzeiten von denen<lb/><hi rendition="#aq">Druit</hi>en oder derer <hi rendition="#aq">Gallier</hi> Prie&#x017F;ter &#x017F;ehr hoch<lb/>
gehalten/ und bey allen Opffern gebrauchet<lb/>
worden/ <ref>29. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> wie er hierzu abgenommen<lb/>
werden mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en? <ref><hi rendition="#aq">ibid.</hi></ref> Mi&#x017F;tel von <hi rendition="#fr">Tannen</hi> die-<lb/>
net dem Wildpra&#x0364;th und anderm Vieh zur<lb/>
Spei&#x017F;e/ dem Vogel&#x017F;teller aber zu Vogel-<lb/>
Leimb/ <ref>36. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> Mi&#x017F;tel oder Ken&#x017F;ter an <hi rendition="#fr">Ha&#x017F;el-<lb/>
Stauden/</hi> worzu er nu&#x0364;tzlich &#x017F;ey? <ref>42. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Mißgeburthen oder &#x017F;eltzame Gewa&#x0364;ch&#x017F;e<lb/>
der Erden/</hi> woher &#x017F;ie <hi rendition="#aq">generir</hi>et werden?<lb/><ref>2. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Mittel/</hi> daß ein wu&#x0364;thender Hund Jemand kei-<lb/>
nen Schaden thue. <ref>196. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Mittel-Jagd/</hi> was darzu pflege gerechnet zu<lb/>
werden? <ref>A. 3. <hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Mittel-Tu&#x0364;cher/</hi> wie &#x017F;ie be&#x017F;chaffen &#x017F;eyen? <ref>217</ref>.<lb/>
wie vielerley &#x017F;ie &#x017F;eyen? <ref>217. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> wie vielerley<lb/>
derer&#x017F;elben auf einem Zeug-Wagen gefu&#x0364;hret<lb/>
werden? <ref>220. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> An&#x017F;chlag/ was ein Fuder Mit-<lb/>
tel-Tu&#x0364;cher/ deren viere darauff gehen/ ko&#x017F;te/<lb/>
und wie hoch &#x017F;elbige in Dreßden an Gelde<lb/>
kommen. <ref>216. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Mitternacht-Seithe.</hi> Suche unten <hi rendition="#fr">Nord-<lb/>
oder Mitternacht-Seithe.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Mooß an Ba&#x0364;umen/</hi><hi rendition="#aq">Mu&#x017F;cus arboreus,</hi> worzu es<lb/>
dienlich zu gebrauchen/ und wo es gerne wach-<lb/>
&#x017F;e? <ref>12. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Morgeln/</hi><hi rendition="#aq">Tubera,</hi> woher &#x017F;ie ent&#x017F;tehen/ und wo<lb/>
&#x017F;ie gerne wach&#x017F;en? <ref>12. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item>
            </list><lb/>
            <cb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#fr">Mu&#x0364;nchs-Blatte/</hi><hi rendition="#aq">Dens Leonis,</hi> wie die&#x017F;es Kraut<lb/>
aus&#x017F;ehe/ und worzu es gut &#x017F;ey? <ref>8. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Mumia</hi><hi rendition="#fr">eines gera&#x0364;ucherten Fuch&#x017F;es/</hi> worzu &#x017F;ie<lb/>
gut &#x017F;ey? <ref>111. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Mu&#x017F;culi</hi><hi rendition="#fr">und Adern</hi> eines Pferdtes. <ref>203</ref>.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Mu&#x017F;cus arboreus.</hi> Siehe oben <hi rendition="#fr">Mooß an Ba&#x0364;u-<lb/>
men.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Myrtillus.</hi> Suche oben <hi rendition="#fr">Heydel-Beer.</hi></item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">N.</hi> </head><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">N</hi>Acht/</hi> wieviel Stunden &#x017F;ie lang &#x017F;ey im <hi rendition="#aq">Ja-<lb/>
nuario?</hi> <ref>358. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> im <hi rendition="#aq">Februario?</hi> <ref>362. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> im <hi rendition="#aq">Mar-<lb/>
tio?</hi> <ref>366. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> im <hi rendition="#aq">April?</hi> <ref>370. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> im <hi rendition="#aq">Majo?</hi> <ref>373. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref><lb/>
im <hi rendition="#aq">Junio?</hi> <ref>377. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> im <hi rendition="#aq">Julio?</hi> <ref>380. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> im <hi rendition="#aq">Augu-<lb/>
&#x017F;to?</hi> <ref>384. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> im <hi rendition="#aq">September?</hi> <ref>387. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> im <hi rendition="#aq">October?</hi><lb/><ref>391. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> im <hi rendition="#aq">November?</hi> <ref>394. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> im <hi rendition="#aq">December?</hi><lb/><ref>398. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Nachtigall/</hi> wird ihrer Natur und Eigen&#x017F;chafft<lb/>
nach be&#x017F;chrieben. <ref>150</ref>.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Nahrung der wilden Thiere/</hi> wird weitla&#x0364;uff-<lb/>
tig be&#x017F;chrieben. <ref>75. <hi rendition="#aq">&#x017F;eqq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Namen/</hi> &#x017F;o denen Hunden nach eines jeden Art<lb/>
insgemein pflegen gegeben zu werden. <ref>185. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Na&#x017F;turtium palu&#x017F;tre.</hi> Suche oben <hi rendition="#fr">Brunnen-<lb/>
Kre&#x017F;&#x017F;e.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Nattern- und Schlangen-Biß</hi> an denen Hun-<lb/>
den zu <hi rendition="#aq">curir</hi>en. <ref>196. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Netze der Vo&#x0364;gel/</hi> wie &#x017F;ie zu &#x017F;tellen? <ref>346. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Netz-Jagen/</hi> wie &#x017F;olches an zu&#x017F;tellen/ und gehal-<lb/>
ten werde? <ref>304. <hi rendition="#aq">&#x017F;eq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Niais,</hi> was die&#x017F;es fu&#x0364;r ein Falcke &#x017F;ey? <ref>319. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> wie er<lb/>
be&#x017F;chaffen &#x017F;eyn &#x017F;oll/ wann man ihn aus dem<lb/>
Ne&#x017F;t nehmen will? <ref>320. <hi rendition="#aq">b. &#x017F;eq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Nieder-Jagd/</hi> was darzu gerechnet werde? <ref>A.<lb/>
3. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> <ref>A. 101. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> ob &#x017F;ie zu denen <hi rendition="#aq">Regalibus</hi> gezo-<lb/>
gen werden ko&#x0364;nne? <ref>A. 37. <hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Nord- oder Mitternacht-Seithe/</hi> woher &#x017F;ie<lb/>
an denen Baum-Rinden zu mercken? <ref>26. <hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">November,</hi> wie die&#x017F;er Monat nach der Witte-<lb/>
rung/ Kra&#x0364;utern/ und Ba&#x0364;umen/ Tags und<lb/>
Nachts La&#x0364;nge/ unterirdi&#x017F;chen Berg-Du&#x0364;n-<lb/>
&#x017F;ten/ &#x017F;owohl Thieren und Vo&#x0364;geln be&#x017F;chaffen<lb/>
&#x017F;ey? <ref>397. <hi rendition="#aq">&#x017F;eqq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Nutzung eines Gutes/</hi> ob &#x017F;ie auch die Jagden<lb/>
unter &#x017F;ich begreiffe? <ref>A. 85. <hi rendition="#aq">&#x017F;eqq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Nymphaea.</hi> Suche unten <hi rendition="#fr">See-Blumen.</hi></item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">O.</hi> </head><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">O</hi>Ber-Fo&#x0364;r&#x017F;ter/</hi> woru&#x0364;ber er ge&#x017F;etzet? <ref>50. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Ober-For&#x017F;t-Mei&#x017F;ter/</hi> worzu er geordnet/<lb/>
was ihm zu verrichten obliege/ und wie er<lb/>
&#x017F;on&#x017F;t be&#x017F;chaffen &#x017F;eyn &#x017F;olle? <ref>289. <hi rendition="#aq">&#x017F;eq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Ober-Hoff-Ja&#x0364;ger-Mei&#x017F;ter/</hi> wie er be&#x017F;chaffen<lb/>
&#x017F;eyn &#x017F;olle/ und was de&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Function</hi> &#x017F;ey? <ref>290. <hi rendition="#aq">b.<lb/>
&#x017F;eq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Ober-Ja&#x0364;ger/</hi> worzu er geordnet/ und was fu&#x0364;r<lb/>
Per&#x017F;onen er bey dem Jagen unter &#x017F;einem <hi rendition="#aq">Com-<lb/>
mando</hi> hat/ auch was &#x017F;odann &#x017F;eine Verrich-<lb/>
tung &#x017F;ey? <ref>287. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Ober-Ja&#x0364;ger-Mei&#x017F;ter/</hi> worzu er geordnet/ was<lb/>
de&#x017F;&#x017F;en Verrichtungen/ und wie er &#x017F;on&#x017F;t be&#x017F;chaf-<lb/>
fen &#x017F;eyn &#x017F;olle? <ref>290. <hi rendition="#aq">&#x017F;eq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Ober-Jagd.</hi> Suche oben <hi rendition="#fr">Hohe Jagd.</hi></item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">Ob&#x017F;ervanz</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[132]/0706] Regiſter. den? 21. b. ob ſie ſich in Weer-Woͤlffe ver- wandeln koͤnnen? 108. b. Mentha montana. Suche oben Berg-Muͤntze. Metalle. Siehe unten Mineralien und Me- talle. Meum. Suche oben Baͤren-Wurtzel. Michael-Wurtzel/ Colchicum, deſſen Art und Bluͤthe. 6. b. Milch/ wird nach ihrem Uhrſprung und ſonder- bahren Nutzen betrachtet/ 168. ſeq. welches die beſte Milch ſey/ die man genieſſen ſolle? 187. a. Millefolium. Suche unten Schaaffs-Garbe. Mineralien und Metallen. Woher die gifftige Mineralien und Metallen generiret werden? 2. a. Anzeigungen/ wo Metalle oder Minera- lien in der Erden verborgen liegen/ 3. a. was fuͤr Metalle gegen Mittag/ was fuͤr gegen Mitternacht/ und was fuͤr gegen Morgen und Abend zu liegen pflegen? 3. b. durch was fuͤr Gelegenheit ſie zum oͤfftern offenbahret werden? ibid. von der Metallen und Mine- ralien innerlicher Generation. 19. ſeqq. Mineraliſches Holtz/ ſo aus der Erden ge- graben/ und zu allerhand Geraͤthe angewen- det worden/ 17. b. Probe deſſelben/ daß es der- gleichen ſey/ 18. a. durch was fuͤr Kunſt oder Mittel und Gelegenhelt ſolches die Natur zu- wege bringe? ibid. dergleichen Holtz/ auff des Herrn Autoris Guth gefunden. 18. b. Miſtel oder Kenſter an Baͤumen/ woher er entſtehe/ und wie er auſſehe? 26. a. b. Miſtel von Hag-Eichen/ iſt vorzeiten von denen Druiten oder derer Gallier Prieſter ſehr hoch gehalten/ und bey allen Opffern gebrauchet worden/ 29. a. wie er hierzu abgenommen werden muͤſſen? ibid. Miſtel von Tannen die- net dem Wildpraͤth und anderm Vieh zur Speiſe/ dem Vogelſteller aber zu Vogel- Leimb/ 36. a. Miſtel oder Kenſter an Haſel- Stauden/ worzu er nuͤtzlich ſey? 42. b. Mißgeburthen oder ſeltzame Gewaͤchſe der Erden/ woher ſie generiret werden? 2. a. Mittel/ daß ein wuͤthender Hund Jemand kei- nen Schaden thue. 196. a. Mittel-Jagd/ was darzu pflege gerechnet zu werden? A. 3. a. b. Mittel-Tuͤcher/ wie ſie beſchaffen ſeyen? 217. wie vielerley ſie ſeyen? 217. a. wie vielerley dererſelben auf einem Zeug-Wagen gefuͤhret werden? 220. a. Anſchlag/ was ein Fuder Mit- tel-Tuͤcher/ deren viere darauff gehen/ koſte/ und wie hoch ſelbige in Dreßden an Gelde kommen. 216. b. Mitternacht-Seithe. Suche unten Nord- oder Mitternacht-Seithe. Mooß an Baͤumen/ Muſcus arboreus, worzu es dienlich zu gebrauchen/ und wo es gerne wach- ſe? 12. b. Morgeln/ Tubera, woher ſie entſtehen/ und wo ſie gerne wachſen? 12. b. Muͤnchs-Blatte/ Dens Leonis, wie dieſes Kraut ausſehe/ und worzu es gut ſey? 8. a. Mumia eines geraͤucherten Fuchſes/ worzu ſie gut ſey? 111. b. Muſculi und Adern eines Pferdtes. 203. Muſcus arboreus. Siehe oben Mooß an Baͤu- men. Myrtillus. Suche oben Heydel-Beer. N. NAcht/ wieviel Stunden ſie lang ſey im Ja- nuario? 358. b. im Februario? 362. b. im Mar- tio? 366. a. im April? 370. a. im Majo? 373. b. im Junio? 377. a. im Julio? 380. b. im Augu- ſto? 384. a. im September? 387. b. im October? 391. a. im November? 394. b. im December? 398. a. Nachtigall/ wird ihrer Natur und Eigenſchafft nach beſchrieben. 150. Nahrung der wilden Thiere/ wird weitlaͤuff- tig beſchrieben. 75. ſeqq. Namen/ ſo denen Hunden nach eines jeden Art insgemein pflegen gegeben zu werden. 185. b. Naſturtium paluſtre. Suche oben Brunnen- Kreſſe. Nattern- und Schlangen-Biß an denen Hun- den zu curiren. 196. a. Netze der Voͤgel/ wie ſie zu ſtellen? 346. b. Netz-Jagen/ wie ſolches an zuſtellen/ und gehal- ten werde? 304. ſeq. Niais, was dieſes fuͤr ein Falcke ſey? 319. b. wie er beſchaffen ſeyn ſoll/ wann man ihn aus dem Neſt nehmen will? 320. b. ſeq. Nieder-Jagd/ was darzu gerechnet werde? A. 3. a. A. 101. b. ob ſie zu denen Regalibus gezo- gen werden koͤnne? A. 37. a. b. Nord- oder Mitternacht-Seithe/ woher ſie an denen Baum-Rinden zu mercken? 26. a. b. November, wie dieſer Monat nach der Witte- rung/ Kraͤutern/ und Baͤumen/ Tags und Nachts Laͤnge/ unterirdiſchen Berg-Duͤn- ſten/ ſowohl Thieren und Voͤgeln beſchaffen ſey? 397. ſeqq. Nutzung eines Gutes/ ob ſie auch die Jagden unter ſich begreiffe? A. 85. ſeqq. Nymphaea. Suche unten See-Blumen. O. OBer-Foͤrſter/ woruͤber er geſetzet? 50. b. Ober-Forſt-Meiſter/ worzu er geordnet/ was ihm zu verrichten obliege/ und wie er ſonſt beſchaffen ſeyn ſolle? 289. ſeq. Ober-Hoff-Jaͤger-Meiſter/ wie er beſchaffen ſeyn ſolle/ und was deſſen Function ſey? 290. b. ſeq. Ober-Jaͤger/ worzu er geordnet/ und was fuͤr Perſonen er bey dem Jagen unter ſeinem Com- mando hat/ auch was ſodann ſeine Verrich- tung ſey? 287. b. Ober-Jaͤger-Meiſter/ worzu er geordnet/ was deſſen Verrichtungen/ und wie er ſonſt beſchaf- fen ſeyn ſolle? 290. ſeq. Ober-Jagd. Suche oben Hohe Jagd. Obſervanz

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fleming_jaeger01_1719
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fleming_jaeger01_1719/706
Zitationshilfe: Fleming, Hans Friedrich von: Der Vollkommene Teutsche Jäger. Bd. 1. Leipzig, 1719, S. [132]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fleming_jaeger01_1719/706>, abgerufen am 25.05.2019.