Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fleming, Hans Friedrich von: Der Vollkommene Teutsche Jäger. Bd. 1. Leipzig, 1719.

Bild:
<< vorherige Seite
Register.
[Spaltenumbruch]
Observanz, wie sie von der Gewohnheit differi-
r
e und unterschieden sey? A. 68. a.
Obst-Bäume/ wie vielerley sie seyen? 76. a. b.
Ochsen-Zunge/ Buglossum, worzu es dienlich
zu gebrauchen? 11. b.
October, wie dieser Monat nach der Witterung/
Kräutern und Bäumen/ Tages und Nachts
Länge/ unterirdischen Berg-Dünsten/ sowohl
Thieren und Vögeln beschaffen sey? 390. seqq.
Odermennige/ Agrimonia, worwieder sie gut
sey/ und wo sie wachse? 13. b.
Ohren/ denen Hunden leise zu machen. 195. b.
Ohren-Krebs derer Hunde zu vertreiben.
195. b.
Ophioglossum. Suche unten Schlangen-Züng-
lein.
Ortulan/ wo diese Vögel am meisten zu fin-
den/ und wo sie sich gerne auffhalten? 353.
a.
wie sie aussehen? ibid. a. b. wie sie von
grossen Herrn in Cammern gemästet werden?
ibid. b. seq. wie sie gefangen werden? 354.
a. b.
wie vielerley dieselben seyen? ibid. wo
sie in grosser Menge gefangen/ und wie sie
eingemachet/ auch wohin sie also geführet
und verkauffet werden? 354. a. b. wie sie pfle-
gen zugerichtet zu werden? 354. b. was sie/
wann sie gegessen werden/ für Krafft und
Würckung haben? 354. b.
Osterlucia/ Aristolochia, wie es gestalt und blü-
he? 6. b. wofür es diene? ibid.
Otter-Hund/ wird seiner Natur/ Art und Ei-
genschafft nach beschrieben/ 183. wie er abzu-
richten sey? ibid. a. b.
P.
PAnther-Thier/ woher sie entstehen? 85. b.
werden zur Jagd anderer wilden Thiere
abgerichtet. ibid. seq.
Pantzer vor die Hunde/ worvon und wie sol-
che verfertiget werden? 223. a.
Papagoy/ wird seiner Natur und Eigenschafft
nach beschrieben. 158. seq.
Paradieß-Kraut/ Herba Paradisi, wie es blühe
und wo es wachse? 7. b. von was für Tugend
es sey? ibid.
Par Force-Hunde/ wo sie ihren Uhrsprung her-
genommen? 298. a. welche die besten seyen?
ibid. a. b. wie sie beschaffen seyn sollen? 299.
a.
wie sie zu zeugen und auffzuerziehen seyen?
ibid. a. b.
Par Force-Jagd/ wen sie zum Patron habe/
und wie lange des Jahres über sie zu gesche-
hen pflege? 301. a. was bey derselben des Win-
ters für Gefahr und Hindernüsse zu besorgen?
ibid. wie es nach geendeter Par force-Jagd mit
dem Hirsch/ denen Hunden/ und deren Ge-
nüß gehalten werde? 302. b. seqq.
Par Force-Jagd-Pferdte/ wie sie beschaffen
seyn sollen? 300. a. 335. a. wie sie zu warten/
wann sie matt/ kranck und beschädigt von der
Jagd zu Hauße kommen? 300. b. 303. a.
Par force jagen/ ist sehr gefährlich/ 212. b. wie es zu
geschehen pflege? 249. seqq. 301. b. seqq. zu wel-
[Spaltenumbruch] cher Zeit des Jahres es am beqvemsten und
besten geschehe? 301. a. b.
Passagier, was dieses für ein Falcke sey? 319. wie
er abgerichtet werde? 322. a. b. 325. b.
Pech/ wovon und wie er zugerichtet werde?
37. b. seq.
Pericofsky, ein Edelmann/ wird in einen schwar-
tzen Hund verwandelt. 166. a.
Pestilentz-Wurtzel/ Petasites, wofür sie gut
sey? 11. a.
Peucedanum. Suche oben Haarstrang.
Pferdt/ von was für Himmels-Zeichen dessen
Theile des Leibes regieret werden? 204. was
zu beobachten/ wann man ihm lassen will? ibid.
worbey zu erkennen/ daß man ihm lassen sol-
le? 204. b. was demselben für Adern bey je-
der Kranckheit zu lassen? ibid. wird seiner
Natur und Eigenschafft nach beschrieben/
299. seq. wie es zu warten/ wann es matt/
kranck/ und beschädigt von der Jagd zu Hauße
kommet? 300. b. Welche Pferote zur Par for-
ce-
Jagd am besten seyen/ und praevaliten?
300. a.
Pferdtes-Anatomie. 199. seqq.
Pfleglich. Was durch dieses Wort bey Ver-
günstigung des Holtzschlagens verstanden wer-
de? 59. a.
Pflaum-Baum/ wird seinem Holtze und Frucht
nach beschrieben. 77. a.
Pflaumen/ worzu sie dienen? 77. a.
Pflicht/ von dem Recht und der Pflicht eines
Landes-Fürsten in Ansehung der Jagden/
A. 2. seqq. von dem Recht und der Pflicht de-
rer Vasallen in Ansehung der Forst- und Jagd-
Sachen? A. 9. seqq.
Pfosten- und Thielen-Schneiden/ ist denen
Heiden sehr schädlich/ 68. a. wo solches am
besten anzulegen? 68. b. wie solches zu verrich-
ten? 69. a.
Pfunde geben/ wann und wie solches zu geschehen
pflege? 281. a. b.
Phasanerie, was dieses für eine Kunst und Wis-
senschafft sey? 326. a.
Phasianen, werden nach ihrer Natur und Eigen-
schafft beschrieben/ 147. seq. wie sie bey uns
pflegen gehalten und geheget zu werden? 326.
a. b.
364. b. wenn sie gefangen werden? 327. a.
396. a. wie sie mit einem Rauch an einen Ort
zu locken und zu bringen seyen? 327. wie sie zahm
erzogen werden? 327. seq. womit sie zu beräu-
chern/ daß sie nicht beschrieen werden? 328. a.
wie sie gemästet werden? ibid. a. b. für was
für Raub-Thieren/ so ihnen Schaden thun/
sie wohl verwahret werden sollen? ibid. b.
wo sie sich auffzuhalten pflegen? 147. a. b. 360.
b.
364. a. b. 299. b. womit sie sich ässen? 147.
b.
364. b. 382. a. 385. b. seq. 389. a. wann sie sich
paaren und hecken? 368. a. 371. b. wo und wie
lang sie zu brüthen pflegen? 375. a. wie sie die
Jungen erziehen? 147. b. 378. b. 382. b. 385.
b. seq.
Phasian-Garthen/ wie er beschaffen seyn solle?
326. b. seq.
u
Regiſter.
[Spaltenumbruch]
Obſervanz, wie ſie von der Gewohnheit differi-
r
e und unterſchieden ſey? A. 68. a.
Obſt-Baͤume/ wie vielerley ſie ſeyen? 76. a. b.
Ochſen-Zunge/ Bugloſſum, worzu es dienlich
zu gebrauchen? 11. b.
October, wie dieſer Monat nach der Witterung/
Kraͤutern und Baͤumen/ Tages und Nachts
Laͤnge/ unterirdiſchen Berg-Duͤnſten/ ſowohl
Thieren und Voͤgeln beſchaffen ſey? 390. ſeqq.
Odermennige/ Agrimonia, worwieder ſie gut
ſey/ und wo ſie wachſe? 13. b.
Ohren/ denen Hunden leiſe zu machen. 195. b.
Ohren-Krebs derer Hunde zu vertreiben.
195. b.
Ophiogloſſum. Suche unten Schlangen-Zuͤng-
lein.
Ortulan/ wo dieſe Voͤgel am meiſten zu fin-
den/ und wo ſie ſich gerne auffhalten? 353.
a.
wie ſie ausſehen? ibid. a. b. wie ſie von
groſſen Herrn in Cammern gemaͤſtet werden?
ibid. b. ſeq. wie ſie gefangen werden? 354.
a. b.
wie vielerley dieſelben ſeyen? ibid. wo
ſie in groſſer Menge gefangen/ und wie ſie
eingemachet/ auch wohin ſie alſo gefuͤhret
und verkauffet werden? 354. a. b. wie ſie pfle-
gen zugerichtet zu werden? 354. b. was ſie/
wann ſie gegeſſen werden/ fuͤr Krafft und
Wuͤrckung haben? 354. b.
Oſterlucia/ Ariſtolochia, wie es geſtalt und bluͤ-
he? 6. b. wofuͤr es diene? ibid.
Otter-Hund/ wird ſeiner Natur/ Art und Ei-
genſchafft nach beſchrieben/ 183. wie er abzu-
richten ſey? ibid. a. b.
P.
PAnther-Thier/ woher ſie entſtehen? 85. b.
werden zur Jagd anderer wilden Thiere
abgerichtet. ibid. ſeq.
Pantzer vor die Hunde/ worvon und wie ſol-
che verfertiget werden? 223. a.
Papagoy/ wird ſeiner Natur und Eigenſchafft
nach beſchrieben. 158. ſeq.
Paradieß-Kraut/ Herba Paradiſi, wie es bluͤhe
und wo es wachſe? 7. b. von was fuͤr Tugend
es ſey? ibid.
Par Force-Hunde/ wo ſie ihren Uhrſprung her-
genommen? 298. a. welche die beſten ſeyen?
ibid. a. b. wie ſie beſchaffen ſeyn ſollen? 299.
a.
wie ſie zu zeugen und auffzuerziehen ſeyen?
ibid. a. b.
Par Force-Jagd/ wen ſie zum Patron habe/
und wie lange des Jahres uͤber ſie zu geſche-
hen pflege? 301. a. was bey derſelben des Win-
ters fuͤr Gefahr und Hindernuͤſſe zu beſorgen?
ibid. wie es nach geendeter Par force-Jagd mit
dem Hirſch/ denen Hunden/ und deren Ge-
nuͤß gehalten werde? 302. b. ſeqq.
Par Force-Jagd-Pferdte/ wie ſie beſchaffen
ſeyn ſollen? 300. a. 335. a. wie ſie zu warten/
wann ſie matt/ kranck und beſchaͤdigt von der
Jagd zu Hauße kommen? 300. b. 303. a.
Par force jagen/ iſt ſehr gefaͤhrlich/ 212. b. wie es zu
geſchehen pflege? 249. ſeqq. 301. b. ſeqq. zu wel-
[Spaltenumbruch] cher Zeit des Jahres es am beqvemſten und
beſten geſchehe? 301. a. b.
Paſſagier, was dieſes fuͤr ein Falcke ſey? 319. wie
er abgerichtet werde? 322. a. b. 325. b.
Pech/ wovon und wie er zugerichtet werde?
37. b. ſeq.
Pericofsky, ein Edelmann/ wird in einen ſchwar-
tzen Hund verwandelt. 166. a.
Peſtilentz-Wurtzel/ Petaſites, wofuͤr ſie gut
ſey? 11. a.
Peucedanum. Suche oben Haarſtrang.
Pferdt/ von was fuͤr Himmels-Zeichen deſſen
Theile des Leibes regieret werden? 204. was
zu beobachten/ wann man ihm laſſen will? ibid.
worbey zu erkennen/ daß man ihm laſſen ſol-
le? 204. b. was demſelben fuͤr Adern bey je-
der Kranckheit zu laſſen? ibid. wird ſeiner
Natur und Eigenſchafft nach beſchrieben/
299. ſeq. wie es zu warten/ wann es matt/
kranck/ und beſchaͤdigt von der Jagd zu Hauße
kommet? 300. b. Welche Pferote zur Par for-
ce-
Jagd am beſten ſeyen/ und prævaliten?
300. a.
Pferdtes-Anatomie. 199. ſeqq.
Pfleglich. Was durch dieſes Wort bey Ver-
guͤnſtigung des Holtzſchlagens verſtanden wer-
de? 59. a.
Pflaum-Baum/ wird ſeinem Holtze und Frucht
nach beſchrieben. 77. a.
Pflaumen/ worzu ſie dienen? 77. a.
Pflicht/ von dem Recht und der Pflicht eines
Landes-Fuͤrſten in Anſehung der Jagden/
A. 2. ſeqq. von dem Recht und der Pflicht de-
rer Vaſallen in Anſehung der Forſt- und Jagd-
Sachen? A. 9. ſeqq.
Pfoſten- und Thielen-Schneiden/ iſt denen
Heiden ſehr ſchaͤdlich/ 68. a. wo ſolches am
beſten anzulegen? 68. b. wie ſolches zu verrich-
ten? 69. a.
Pfunde geben/ wann und wie ſolches zu geſchehen
pflege? 281. a. b.
Phaſanerie, was dieſes fuͤr eine Kunſt und Wiſ-
ſenſchafft ſey? 326. a.
Phaſianen, werden nach ihrer Natur und Eigen-
ſchafft beſchrieben/ 147. ſeq. wie ſie bey uns
pflegen gehalten und geheget zu werden? 326.
a. b.
364. b. wenn ſie gefangen werden? 327. a.
396. a. wie ſie mit einem Rauch an einen Ort
zu locken und zu bringen ſeyen? 327. wie ſie zahm
erzogen werden? 327. ſeq. womit ſie zu beraͤu-
chern/ daß ſie nicht beſchrieen werden? 328. a.
wie ſie gemaͤſtet werden? ibid. a. b. fuͤr was
fuͤr Raub-Thieren/ ſo ihnen Schaden thun/
ſie wohl verwahret werden ſollen? ibid. b.
wo ſie ſich auffzuhalten pflegen? 147. a. b. 360.
b.
364. a. b. 299. b. womit ſie ſich aͤſſen? 147.
b.
364. b. 382. a. 385. b. ſeq. 389. a. wann ſie ſich
paaren und hecken? 368. a. 371. b. wo und wie
lang ſie zu bruͤthen pflegen? 375. a. wie ſie die
Jungen erziehen? 147. b. 378. b. 382. b. 385.
b. ſeq.
Phaſian-Garthen/ wie er beſchaffen ſeyn ſolle?
326. b. ſeq.
u
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0707" n="[133]"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter.</hi> </fw><lb/>
            <cb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">Ob&#x017F;ervanz,</hi> wie &#x017F;ie von der Gewohnheit <hi rendition="#aq">differi-<lb/>
r</hi>e und unter&#x017F;chieden &#x017F;ey? <ref>A. 68. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Ob&#x017F;t-Ba&#x0364;ume/</hi> wie vielerley &#x017F;ie &#x017F;eyen? <ref>76. <hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Och&#x017F;en-Zunge/</hi><hi rendition="#aq">Buglo&#x017F;&#x017F;um,</hi> worzu es dienlich<lb/>
zu gebrauchen? <ref>11. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">October,</hi> wie die&#x017F;er Monat nach der Witterung/<lb/>
Kra&#x0364;utern und Ba&#x0364;umen/ Tages und Nachts<lb/>
La&#x0364;nge/ unterirdi&#x017F;chen Berg-Du&#x0364;n&#x017F;ten/ &#x017F;owohl<lb/>
Thieren und Vo&#x0364;geln be&#x017F;chaffen &#x017F;ey? <ref>390. <hi rendition="#aq">&#x017F;eqq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Odermennige/</hi><hi rendition="#aq">Agrimonia,</hi> worwieder &#x017F;ie gut<lb/>
&#x017F;ey/ und wo &#x017F;ie wach&#x017F;e? <ref>13. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Ohren/</hi> denen Hunden lei&#x017F;e zu machen. <ref>195. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Ohren-Krebs derer Hunde</hi> zu vertreiben.<lb/><ref>195. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Ophioglo&#x017F;&#x017F;um.</hi> Suche unten <hi rendition="#fr">Schlangen-Zu&#x0364;ng-<lb/>
lein.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Ortulan/</hi> wo die&#x017F;e Vo&#x0364;gel am mei&#x017F;ten zu fin-<lb/>
den/ und wo &#x017F;ie &#x017F;ich gerne auffhalten? <ref>353.<lb/><hi rendition="#aq">a.</hi></ref> wie &#x017F;ie aus&#x017F;ehen? <ref><hi rendition="#aq">ibid. a. b.</hi></ref> wie &#x017F;ie von<lb/>
gro&#x017F;&#x017F;en Herrn in Cammern gema&#x0364;&#x017F;tet werden?<lb/><ref><hi rendition="#aq">ibid. b. &#x017F;eq.</hi></ref> wie &#x017F;ie gefangen werden? <ref>354.<lb/><hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref> wie vielerley die&#x017F;elben &#x017F;eyen? <ref><hi rendition="#aq">ibid.</hi></ref> wo<lb/>
&#x017F;ie in gro&#x017F;&#x017F;er Menge gefangen/ und wie &#x017F;ie<lb/>
eingemachet/ auch wohin &#x017F;ie al&#x017F;o gefu&#x0364;hret<lb/>
und verkauffet werden? <ref>354. <hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref> wie &#x017F;ie pfle-<lb/>
gen zugerichtet zu werden? <ref>354. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> was &#x017F;ie/<lb/>
wann &#x017F;ie gege&#x017F;&#x017F;en werden/ fu&#x0364;r Krafft und<lb/>
Wu&#x0364;rckung haben? <ref>354. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">O&#x017F;terlucia/</hi><hi rendition="#aq">Ari&#x017F;tolochia,</hi> wie es ge&#x017F;talt und blu&#x0364;-<lb/>
he? <ref>6. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> wofu&#x0364;r es diene? <ref><hi rendition="#aq">ibid.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Otter-Hund/</hi> wird &#x017F;einer Natur/ Art und Ei-<lb/>
gen&#x017F;chafft nach be&#x017F;chrieben/ <ref>183</ref>. wie er abzu-<lb/>
richten &#x017F;ey? <ref><hi rendition="#aq">ibid. a. b.</hi></ref></item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">P.</hi> </head><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">P</hi>Anther-Thier/</hi> woher &#x017F;ie ent&#x017F;tehen? <ref>85. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref><lb/>
werden zur Jagd anderer wilden Thiere<lb/>
abgerichtet. <ref><hi rendition="#aq">ibid. &#x017F;eq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Pantzer vor die Hunde/</hi> worvon und wie &#x017F;ol-<lb/>
che verfertiget werden? <ref>223. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Papagoy/</hi> wird &#x017F;einer Natur und Eigen&#x017F;chafft<lb/>
nach be&#x017F;chrieben. <ref>158. <hi rendition="#aq">&#x017F;eq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Paradieß-Kraut/</hi><hi rendition="#aq">Herba Paradi&#x017F;i,</hi> wie es blu&#x0364;he<lb/>
und wo es wach&#x017F;e? <ref>7. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> von was fu&#x0364;r Tugend<lb/>
es &#x017F;ey? <ref><hi rendition="#aq">ibid.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Par Force-</hi><hi rendition="#fr">Hunde/</hi> wo &#x017F;ie ihren Uhr&#x017F;prung her-<lb/>
genommen? <ref>298. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> welche die be&#x017F;ten &#x017F;eyen?<lb/><ref><hi rendition="#aq">ibid. a. b.</hi></ref> wie &#x017F;ie be&#x017F;chaffen &#x017F;eyn &#x017F;ollen? <ref>299.<lb/><hi rendition="#aq">a.</hi></ref> wie &#x017F;ie zu zeugen und auffzuerziehen &#x017F;eyen?<lb/><ref><hi rendition="#aq">ibid. a. b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Par Force-</hi><hi rendition="#fr">Jagd/</hi> wen &#x017F;ie zum <hi rendition="#aq">Patron</hi> habe/<lb/>
und wie lange des Jahres u&#x0364;ber &#x017F;ie zu ge&#x017F;che-<lb/>
hen pflege? <ref>301. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> was bey der&#x017F;elben des Win-<lb/>
ters fu&#x0364;r Gefahr und Hindernu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e zu be&#x017F;orgen?<lb/><ref><hi rendition="#aq">ibid.</hi></ref> wie es nach geendeter <hi rendition="#aq">Par force-</hi>Jagd mit<lb/>
dem Hir&#x017F;ch/ denen Hunden/ und deren Ge-<lb/>
nu&#x0364;ß gehalten werde? <ref>302. <hi rendition="#aq">b. &#x017F;eqq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Par Force-</hi><hi rendition="#fr">Jagd-Pferdte/</hi> wie &#x017F;ie be&#x017F;chaffen<lb/>
&#x017F;eyn &#x017F;ollen? <ref>300. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> <ref>335. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> wie &#x017F;ie zu warten/<lb/>
wann &#x017F;ie matt/ kranck und be&#x017F;cha&#x0364;digt von der<lb/>
Jagd zu Hauße kommen? <ref>300. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> <ref>303. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Par force</hi><hi rendition="#fr">jagen/</hi> i&#x017F;t &#x017F;ehr gefa&#x0364;hrlich/ <ref>212. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> wie es zu<lb/>
ge&#x017F;chehen pflege? <ref>249. <hi rendition="#aq">&#x017F;eqq.</hi></ref> <ref>301. <hi rendition="#aq">b. &#x017F;eqq.</hi></ref> zu wel-<lb/><cb/>
cher Zeit des Jahres es am beqvem&#x017F;ten und<lb/>
be&#x017F;ten ge&#x017F;chehe? <ref>301. <hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Pa&#x017F;&#x017F;agier,</hi> was die&#x017F;es fu&#x0364;r ein Falcke &#x017F;ey? <ref>319</ref>. wie<lb/>
er abgerichtet werde? <ref>322. <hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref> <ref>325. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Pech/</hi> wovon und wie er zugerichtet werde?<lb/><ref>37. <hi rendition="#aq">b. &#x017F;eq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Pericofsky,</hi> ein Edelmann/ wird in einen &#x017F;chwar-<lb/>
tzen Hund verwandelt. <ref>166. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Pe&#x017F;tilentz-Wurtzel/</hi><hi rendition="#aq">Peta&#x017F;ites,</hi> wofu&#x0364;r &#x017F;ie gut<lb/>
&#x017F;ey? <ref>11. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Peucedanum.</hi> Suche oben <hi rendition="#fr">Haar&#x017F;trang.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Pferdt/</hi> von was fu&#x0364;r Himmels-Zeichen de&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Theile des Leibes regieret werden? <ref>204</ref>. was<lb/>
zu beobachten/ wann man ihm la&#x017F;&#x017F;en will? <ref><hi rendition="#aq">ibid.</hi></ref><lb/>
worbey zu erkennen/ daß man ihm la&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ol-<lb/>
le? <ref>204. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> was dem&#x017F;elben fu&#x0364;r Adern bey je-<lb/>
der Kranckheit zu la&#x017F;&#x017F;en? <ref><hi rendition="#aq">ibid.</hi></ref> wird &#x017F;einer<lb/>
Natur und Eigen&#x017F;chafft nach be&#x017F;chrieben/<lb/><ref>299. <hi rendition="#aq">&#x017F;eq.</hi></ref> wie es zu warten/ wann es matt/<lb/>
kranck/ und be&#x017F;cha&#x0364;digt von der Jagd zu Hauße<lb/>
kommet? <ref>300. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> Welche Pferote zur <hi rendition="#aq">Par for-<lb/>
ce-</hi>Jagd am be&#x017F;ten &#x017F;eyen/ und <hi rendition="#aq">prævali</hi>ten?<lb/><ref>300. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item> <hi rendition="#fr">Pferdtes-</hi> <hi rendition="#aq">Anatomie.</hi> <ref>199. <hi rendition="#aq">&#x017F;eqq.</hi></ref>
              </item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Pfleglich.</hi> Was durch die&#x017F;es Wort bey Ver-<lb/>
gu&#x0364;n&#x017F;tigung des Holtz&#x017F;chlagens ver&#x017F;tanden wer-<lb/>
de? <ref>59. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Pflaum-Baum/</hi> wird &#x017F;einem Holtze und Frucht<lb/>
nach be&#x017F;chrieben. <ref>77. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Pflaumen/</hi> worzu &#x017F;ie dienen? <ref>77. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Pflicht/</hi> von dem Recht und der Pflicht eines<lb/>
Landes-Fu&#x0364;r&#x017F;ten in An&#x017F;ehung der Jagden/<lb/><ref>A. 2. <hi rendition="#aq">&#x017F;eqq.</hi></ref> von dem Recht und der Pflicht de-<lb/>
rer Va&#x017F;allen in An&#x017F;ehung der For&#x017F;t- und Jagd-<lb/>
Sachen? <ref>A. 9. <hi rendition="#aq">&#x017F;eqq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Pfo&#x017F;ten- und Thielen-Schneiden/</hi> i&#x017F;t denen<lb/>
Heiden &#x017F;ehr &#x017F;cha&#x0364;dlich/ <ref>68. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> wo &#x017F;olches am<lb/>
be&#x017F;ten anzulegen? <ref>68. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> wie &#x017F;olches zu verrich-<lb/>
ten? <ref>69. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#fr">Pfunde geben/</hi> wann und wie &#x017F;olches zu ge&#x017F;chehen<lb/>
pflege? <ref>281. <hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Pha&#x017F;anerie,</hi> was die&#x017F;es fu&#x0364;r eine Kun&#x017F;t und Wi&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en&#x017F;chafft &#x017F;ey? <ref>326. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Pha&#x017F;ianen,</hi> werden nach ihrer Natur und Eigen-<lb/>
&#x017F;chafft be&#x017F;chrieben/ <ref>147. <hi rendition="#aq">&#x017F;eq.</hi></ref> wie &#x017F;ie bey uns<lb/>
pflegen gehalten und geheget zu werden? <ref>326.<lb/><hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref> <ref>364. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> wenn &#x017F;ie gefangen werden? <ref>327. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref><lb/><ref>396. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> wie &#x017F;ie mit einem Rauch an einen Ort<lb/>
zu locken und zu bringen &#x017F;eyen? <ref>327</ref>. wie &#x017F;ie zahm<lb/>
erzogen werden? <ref>327. <hi rendition="#aq">&#x017F;eq.</hi></ref> womit &#x017F;ie zu bera&#x0364;u-<lb/>
chern/ daß &#x017F;ie nicht be&#x017F;chrieen werden? <ref>328. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref><lb/>
wie &#x017F;ie gema&#x0364;&#x017F;tet werden? <ref><hi rendition="#aq">ibid. a. b.</hi></ref> fu&#x0364;r was<lb/>
fu&#x0364;r Raub-Thieren/ &#x017F;o ihnen Schaden thun/<lb/>
&#x017F;ie wohl verwahret werden &#x017F;ollen? <ref><hi rendition="#aq">ibid. b.</hi></ref><lb/>
wo &#x017F;ie &#x017F;ich auffzuhalten pflegen? <ref>147. <hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref> <ref>360.<lb/><hi rendition="#aq">b.</hi></ref> <ref>364. <hi rendition="#aq">a. b.</hi></ref> <ref>299. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> womit &#x017F;ie &#x017F;ich a&#x0364;&#x017F;&#x017F;en? <ref>147.<lb/><hi rendition="#aq">b.</hi></ref> <ref>364. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> <ref>382. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> <ref>385. <hi rendition="#aq">b. &#x017F;eq.</hi></ref> <ref>389. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> wann &#x017F;ie &#x017F;ich<lb/>
paaren und hecken? <ref>368. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> <ref>371. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> wo und wie<lb/>
lang &#x017F;ie zu bru&#x0364;then pflegen? <ref>375. <hi rendition="#aq">a.</hi></ref> wie &#x017F;ie die<lb/>
Jungen erziehen? <ref>147. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> <ref>378. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> <ref>382. <hi rendition="#aq">b.</hi></ref> <ref>385.<lb/><hi rendition="#aq">b. &#x017F;eq.</hi></ref></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">Pha&#x017F;ian-</hi><hi rendition="#fr">Garthen/</hi> wie er be&#x017F;chaffen &#x017F;eyn &#x017F;olle?<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">u</fw><fw place="bottom" type="catch"><ref>326. <hi rendition="#aq">b. &#x017F;eq.</hi></ref></fw><lb/></item>
            </list>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[133]/0707] Regiſter. Obſervanz, wie ſie von der Gewohnheit differi- re und unterſchieden ſey? A. 68. a. Obſt-Baͤume/ wie vielerley ſie ſeyen? 76. a. b. Ochſen-Zunge/ Bugloſſum, worzu es dienlich zu gebrauchen? 11. b. October, wie dieſer Monat nach der Witterung/ Kraͤutern und Baͤumen/ Tages und Nachts Laͤnge/ unterirdiſchen Berg-Duͤnſten/ ſowohl Thieren und Voͤgeln beſchaffen ſey? 390. ſeqq. Odermennige/ Agrimonia, worwieder ſie gut ſey/ und wo ſie wachſe? 13. b. Ohren/ denen Hunden leiſe zu machen. 195. b. Ohren-Krebs derer Hunde zu vertreiben. 195. b. Ophiogloſſum. Suche unten Schlangen-Zuͤng- lein. Ortulan/ wo dieſe Voͤgel am meiſten zu fin- den/ und wo ſie ſich gerne auffhalten? 353. a. wie ſie ausſehen? ibid. a. b. wie ſie von groſſen Herrn in Cammern gemaͤſtet werden? ibid. b. ſeq. wie ſie gefangen werden? 354. a. b. wie vielerley dieſelben ſeyen? ibid. wo ſie in groſſer Menge gefangen/ und wie ſie eingemachet/ auch wohin ſie alſo gefuͤhret und verkauffet werden? 354. a. b. wie ſie pfle- gen zugerichtet zu werden? 354. b. was ſie/ wann ſie gegeſſen werden/ fuͤr Krafft und Wuͤrckung haben? 354. b. Oſterlucia/ Ariſtolochia, wie es geſtalt und bluͤ- he? 6. b. wofuͤr es diene? ibid. Otter-Hund/ wird ſeiner Natur/ Art und Ei- genſchafft nach beſchrieben/ 183. wie er abzu- richten ſey? ibid. a. b. P. PAnther-Thier/ woher ſie entſtehen? 85. b. werden zur Jagd anderer wilden Thiere abgerichtet. ibid. ſeq. Pantzer vor die Hunde/ worvon und wie ſol- che verfertiget werden? 223. a. Papagoy/ wird ſeiner Natur und Eigenſchafft nach beſchrieben. 158. ſeq. Paradieß-Kraut/ Herba Paradiſi, wie es bluͤhe und wo es wachſe? 7. b. von was fuͤr Tugend es ſey? ibid. Par Force-Hunde/ wo ſie ihren Uhrſprung her- genommen? 298. a. welche die beſten ſeyen? ibid. a. b. wie ſie beſchaffen ſeyn ſollen? 299. a. wie ſie zu zeugen und auffzuerziehen ſeyen? ibid. a. b. Par Force-Jagd/ wen ſie zum Patron habe/ und wie lange des Jahres uͤber ſie zu geſche- hen pflege? 301. a. was bey derſelben des Win- ters fuͤr Gefahr und Hindernuͤſſe zu beſorgen? ibid. wie es nach geendeter Par force-Jagd mit dem Hirſch/ denen Hunden/ und deren Ge- nuͤß gehalten werde? 302. b. ſeqq. Par Force-Jagd-Pferdte/ wie ſie beſchaffen ſeyn ſollen? 300. a. 335. a. wie ſie zu warten/ wann ſie matt/ kranck und beſchaͤdigt von der Jagd zu Hauße kommen? 300. b. 303. a. Par force jagen/ iſt ſehr gefaͤhrlich/ 212. b. wie es zu geſchehen pflege? 249. ſeqq. 301. b. ſeqq. zu wel- cher Zeit des Jahres es am beqvemſten und beſten geſchehe? 301. a. b. Paſſagier, was dieſes fuͤr ein Falcke ſey? 319. wie er abgerichtet werde? 322. a. b. 325. b. Pech/ wovon und wie er zugerichtet werde? 37. b. ſeq. Pericofsky, ein Edelmann/ wird in einen ſchwar- tzen Hund verwandelt. 166. a. Peſtilentz-Wurtzel/ Petaſites, wofuͤr ſie gut ſey? 11. a. Peucedanum. Suche oben Haarſtrang. Pferdt/ von was fuͤr Himmels-Zeichen deſſen Theile des Leibes regieret werden? 204. was zu beobachten/ wann man ihm laſſen will? ibid. worbey zu erkennen/ daß man ihm laſſen ſol- le? 204. b. was demſelben fuͤr Adern bey je- der Kranckheit zu laſſen? ibid. wird ſeiner Natur und Eigenſchafft nach beſchrieben/ 299. ſeq. wie es zu warten/ wann es matt/ kranck/ und beſchaͤdigt von der Jagd zu Hauße kommet? 300. b. Welche Pferote zur Par for- ce-Jagd am beſten ſeyen/ und prævaliten? 300. a. Pferdtes-Anatomie. 199. ſeqq. Pfleglich. Was durch dieſes Wort bey Ver- guͤnſtigung des Holtzſchlagens verſtanden wer- de? 59. a. Pflaum-Baum/ wird ſeinem Holtze und Frucht nach beſchrieben. 77. a. Pflaumen/ worzu ſie dienen? 77. a. Pflicht/ von dem Recht und der Pflicht eines Landes-Fuͤrſten in Anſehung der Jagden/ A. 2. ſeqq. von dem Recht und der Pflicht de- rer Vaſallen in Anſehung der Forſt- und Jagd- Sachen? A. 9. ſeqq. Pfoſten- und Thielen-Schneiden/ iſt denen Heiden ſehr ſchaͤdlich/ 68. a. wo ſolches am beſten anzulegen? 68. b. wie ſolches zu verrich- ten? 69. a. Pfunde geben/ wann und wie ſolches zu geſchehen pflege? 281. a. b. Phaſanerie, was dieſes fuͤr eine Kunſt und Wiſ- ſenſchafft ſey? 326. a. Phaſianen, werden nach ihrer Natur und Eigen- ſchafft beſchrieben/ 147. ſeq. wie ſie bey uns pflegen gehalten und geheget zu werden? 326. a. b. 364. b. wenn ſie gefangen werden? 327. a. 396. a. wie ſie mit einem Rauch an einen Ort zu locken und zu bringen ſeyen? 327. wie ſie zahm erzogen werden? 327. ſeq. womit ſie zu beraͤu- chern/ daß ſie nicht beſchrieen werden? 328. a. wie ſie gemaͤſtet werden? ibid. a. b. fuͤr was fuͤr Raub-Thieren/ ſo ihnen Schaden thun/ ſie wohl verwahret werden ſollen? ibid. b. wo ſie ſich auffzuhalten pflegen? 147. a. b. 360. b. 364. a. b. 299. b. womit ſie ſich aͤſſen? 147. b. 364. b. 382. a. 385. b. ſeq. 389. a. wann ſie ſich paaren und hecken? 368. a. 371. b. wo und wie lang ſie zu bruͤthen pflegen? 375. a. wie ſie die Jungen erziehen? 147. b. 378. b. 382. b. 385. b. ſeq. Phaſian-Garthen/ wie er beſchaffen ſeyn ſolle? 326. b. ſeq. u

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fleming_jaeger01_1719
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fleming_jaeger01_1719/707
Zitationshilfe: Fleming, Hans Friedrich von: Der Vollkommene Teutsche Jäger. Bd. 1. Leipzig, 1719, S. [133]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fleming_jaeger01_1719/707>, abgerufen am 21.05.2019.