Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fontane, Theodor: Wanderungen durch die Mark Brandenburg. Bd. 3: Ost-Havelland. Berlin, 1873.

Bild:
<< vorherige Seite

Das waren die Rehabilitirungsversuche für das Charlotten-
burger Belvedere. Aber sie kamen und gingen wie bloße Träume.
Bald schlief der Bau mit seinen drei Roccoco-Genien weiter.
Er schläft noch.

Etwas Unheimliches ist drum umher, das nicht abzuthun ist.
Was ist es? Ist es, weil es ein Spukhaus war, weil Gespenster
hier umgingen?

Nein, denn man spielte hier nur Gespenst. Aber fast
scheint es, als ob ein doppeltes Grauen eben daraus erwuchs,
daß die Geister selber, die hier auftraten, nur wieder ein Schein,
eine Lüge waren.


Das waren die Rehabilitirungsverſuche für das Charlotten-
burger Belvedère. Aber ſie kamen und gingen wie bloße Träume.
Bald ſchlief der Bau mit ſeinen drei Roccoco-Genien weiter.
Er ſchläft noch.

Etwas Unheimliches iſt drum umher, das nicht abzuthun iſt.
Was iſt es? Iſt es, weil es ein Spukhaus war, weil Geſpenſter
hier umgingen?

Nein, denn man ſpielte hier nur Geſpenſt. Aber faſt
ſcheint es, als ob ein doppeltes Grauen eben daraus erwuchs,
daß die Geiſter ſelber, die hier auftraten, nur wieder ein Schein,
eine Lüge waren.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0161" n="143"/>
        <p>Das waren die Rehabilitirungsver&#x017F;uche für das Charlotten-<lb/>
burger Belved<hi rendition="#aq">è</hi>re. Aber &#x017F;ie kamen und gingen wie bloße Träume.<lb/>
Bald &#x017F;chlief der Bau mit &#x017F;einen drei Roccoco-Genien weiter.<lb/>
Er &#x017F;chläft noch.</p><lb/>
        <p>Etwas Unheimliches i&#x017F;t drum umher, das nicht abzuthun i&#x017F;t.<lb/>
Was i&#x017F;t es? I&#x017F;t es, weil es ein Spukhaus war, weil Ge&#x017F;pen&#x017F;ter<lb/>
hier umgingen?</p><lb/>
        <p>Nein, denn man <hi rendition="#g">&#x017F;pielte</hi> hier nur Ge&#x017F;pen&#x017F;t. Aber fa&#x017F;t<lb/>
&#x017F;cheint es, als ob ein doppeltes Grauen eben daraus erwuchs,<lb/>
daß die Gei&#x017F;ter &#x017F;elber, die hier auftraten, nur wieder ein Schein,<lb/>
eine Lüge waren.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[143/0161] Das waren die Rehabilitirungsverſuche für das Charlotten- burger Belvedère. Aber ſie kamen und gingen wie bloße Träume. Bald ſchlief der Bau mit ſeinen drei Roccoco-Genien weiter. Er ſchläft noch. Etwas Unheimliches iſt drum umher, das nicht abzuthun iſt. Was iſt es? Iſt es, weil es ein Spukhaus war, weil Geſpenſter hier umgingen? Nein, denn man ſpielte hier nur Geſpenſt. Aber faſt ſcheint es, als ob ein doppeltes Grauen eben daraus erwuchs, daß die Geiſter ſelber, die hier auftraten, nur wieder ein Schein, eine Lüge waren.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Fontanes "Wanderungen" erschienen zuerst in Forts… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fontane_brandenburg03_1873
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fontane_brandenburg03_1873/161
Zitationshilfe: Fontane, Theodor: Wanderungen durch die Mark Brandenburg. Bd. 3: Ost-Havelland. Berlin, 1873, S. 143. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fontane_brandenburg03_1873/161>, abgerufen am 22.10.2020.