Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fontane, Theodor: Gedichte. Berlin, 1851.

Bild:
<< vorherige Seite
Das Bristol-Trauerspiel
oder
Charles Bawdin's Tod.
(Nach Thomas Chatterton.)
Aufdämmert der Tag, der Hahn kräht hell,
Blaß schimmert des Mondes Horn,
Und im Morgenrothe der Tropfen Thau
Glitzert am Hagedorn.
König Edward aber nicht Hahnenschrei
Rief ihn vom Schlummer wach;
Drei Raben weckten ihn mit Gekreisch
Oben am Wetterdach.
Das Briſtol-Trauerſpiel
oder
Charles Bawdin’s Tod.
(Nach Thomas Chatterton.)
Aufdämmert der Tag, der Hahn kräht hell,
Blaß ſchimmert des Mondes Horn,
Und im Morgenrothe der Tropfen Thau
Glitzert am Hagedorn.
König Edward aber nicht Hahnenſchrei
Rief ihn vom Schlummer wach;
Drei Raben weckten ihn mit Gekreiſch
Oben am Wetterdach.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0084" n="70"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Das Bri&#x017F;tol-Trauer&#x017F;piel</hi><lb/>
oder<lb/><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Charles Bawdin&#x2019;s Tod</hi>.</hi><lb/>
(Nach Thomas Chatterton.)</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Aufdämmert der Tag, der Hahn kräht hell,</l><lb/>
              <l>Blaß &#x017F;chimmert des Mondes Horn,</l><lb/>
              <l>Und im Morgenrothe der Tropfen Thau</l><lb/>
              <l>Glitzert am Hagedorn.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>König Edward aber nicht Hahnen&#x017F;chrei</l><lb/>
              <l>Rief ihn vom Schlummer wach;</l><lb/>
              <l>Drei Raben weckten ihn mit Gekrei&#x017F;ch</l><lb/>
              <l>Oben am Wetterdach.</l>
            </lg><lb/>
            <l>
</l>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[70/0084] Das Briſtol-Trauerſpiel oder Charles Bawdin’s Tod. (Nach Thomas Chatterton.) Aufdämmert der Tag, der Hahn kräht hell, Blaß ſchimmert des Mondes Horn, Und im Morgenrothe der Tropfen Thau Glitzert am Hagedorn. König Edward aber nicht Hahnenſchrei Rief ihn vom Schlummer wach; Drei Raben weckten ihn mit Gekreiſch Oben am Wetterdach.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851/84
Zitationshilfe: Fontane, Theodor: Gedichte. Berlin, 1851, S. 70. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fontane_gedichte_1851/84>, abgerufen am 30.05.2020.