Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fontane, Theodor: Schach von Wuthenow. Leipzig, 1883.

Bild:
<< vorherige Seite
6. Kapitel.
Bei Prinz Louis.

An demselben Abend, an dem Victoire von Ca¬
rayon ihren Brief an Lisette von Perbandt
schrieb, empfing Schach in seiner in der
Wilhelmstraße gelegenen Wohnung ein Einladungs¬
billet von der Hand des Prinzen Louis.

Es lautete:

"Lieber Schach. Ich bin erst seit drei Tagen hier
im Moabiter Land und dürste bereits nach Besuch und
Gespräch. Eine Viertelmeile von der Hauptstadt, hat
man schon die Hauptstadt nicht mehr und verlangt
nach ihr. Darf ich für morgen auf Sie rechnen?
Bülow und sein verlegerischer Anhang haben zugesagt,
auch Massenbach und Phull. Also lauter Opposition,
die mich erquickt, auch wenn ich sie bekämpfe. Von

6. Kapitel.
Bei Prinz Louis.

An demſelben Abend, an dem Victoire von Ca¬
rayon ihren Brief an Liſette von Perbandt
ſchrieb, empfing Schach in ſeiner in der
Wilhelmſtraße gelegenen Wohnung ein Einladungs¬
billet von der Hand des Prinzen Louis.

Es lautete:

„Lieber Schach. Ich bin erſt ſeit drei Tagen hier
im Moabiter Land und dürſte bereits nach Beſuch und
Geſpräch. Eine Viertelmeile von der Hauptſtadt, hat
man ſchon die Hauptſtadt nicht mehr und verlangt
nach ihr. Darf ich für morgen auf Sie rechnen?
Bülow und ſein verlegeriſcher Anhang haben zugeſagt,
auch Maſſenbach und Phull. Alſo lauter Oppoſition,
die mich erquickt, auch wenn ich ſie bekämpfe. Von

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0080" n="[68]"/>
      <div n="1">
        <head>6. <hi rendition="#g">Kapitel</hi>.<lb/>
Bei Prinz Louis.<lb/></head>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p><hi rendition="#in">A</hi>n dem&#x017F;elben Abend, an dem Victoire von Ca¬<lb/>
rayon ihren Brief an Li&#x017F;ette von Perbandt<lb/>
&#x017F;chrieb, empfing Schach in &#x017F;einer in der<lb/>
Wilhelm&#x017F;traße gelegenen Wohnung ein Einladungs¬<lb/>
billet von der Hand des Prinzen Louis.</p><lb/>
        <p>Es lautete:</p><lb/>
        <p>&#x201E;Lieber Schach. Ich bin er&#x017F;t &#x017F;eit drei Tagen hier<lb/>
im Moabiter Land und dür&#x017F;te bereits nach Be&#x017F;uch und<lb/>
Ge&#x017F;präch. Eine Viertelmeile von der Haupt&#x017F;tadt, hat<lb/>
man &#x017F;chon die Haupt&#x017F;tadt nicht mehr und verlangt<lb/>
nach ihr. Darf ich für morgen auf Sie rechnen?<lb/>
Bülow und &#x017F;ein verlegeri&#x017F;cher Anhang haben zuge&#x017F;agt,<lb/>
auch Ma&#x017F;&#x017F;enbach und Phull. Al&#x017F;o lauter Oppo&#x017F;ition,<lb/>
die mich erquickt, auch wenn ich &#x017F;ie bekämpfe. Von<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[68]/0080] 6. Kapitel. Bei Prinz Louis. An demſelben Abend, an dem Victoire von Ca¬ rayon ihren Brief an Liſette von Perbandt ſchrieb, empfing Schach in ſeiner in der Wilhelmſtraße gelegenen Wohnung ein Einladungs¬ billet von der Hand des Prinzen Louis. Es lautete: „Lieber Schach. Ich bin erſt ſeit drei Tagen hier im Moabiter Land und dürſte bereits nach Beſuch und Geſpräch. Eine Viertelmeile von der Hauptſtadt, hat man ſchon die Hauptſtadt nicht mehr und verlangt nach ihr. Darf ich für morgen auf Sie rechnen? Bülow und ſein verlegeriſcher Anhang haben zugeſagt, auch Maſſenbach und Phull. Alſo lauter Oppoſition, die mich erquickt, auch wenn ich ſie bekämpfe. Von

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fontane_wuthenow_1883
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fontane_wuthenow_1883/80
Zitationshilfe: Fontane, Theodor: Schach von Wuthenow. Leipzig, 1883, S. [68]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fontane_wuthenow_1883/80>, abgerufen am 20.03.2019.