Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 3. Berlin, 1794.

Bild:
<< vorherige Seite
7.
OIS ThEMIS ESTI.
Castleton
.

Stille! heilige Stille umher! Auch ich bin
der Geweiheten einer, und spreche von der
unterirdischen Weihe, und schweige von
den unaussprechlichen Dingen. Ich war im
Reiche der Schatten, und durchwandelte die
Nacht des Erebus. Die stygischen Vögel
umflatterten mein Haupt mit furchtbarem
Gekrächz. Die Erde öffnete ihren Schooß,
und umfing mich. Felsen wölbten sich
über mir, und der Abgrund stürzte hinab
in schwindelnde jähe Tiefe, neben dem
engen schlüpfrigen Pfade. Ich sah die
furchtbaren Schwestern, mit allen Schrek-
ken der Hölle, mit Macht und Mißgestalt

7.
ΟΙΣ ΘΕΜΙΣ ΕΣΤΙ.
Castleton
.

Stille! heilige Stille umher! Auch ich bin
der Geweiheten einer, und spreche von der
unterirdischen Weihe, und schweige von
den unaussprechlichen Dingen. Ich war im
Reiche der Schatten, und durchwandelte die
Nacht des Erebus. Die stygischen Vögel
umflatterten mein Haupt mit furchtbarem
Gekrächz. Die Erde öffnete ihren Schooß,
und umfing mich. Felsen wölbten sich
über mir, und der Abgrund stürzte hinab
in schwindelnde jähe Tiefe, neben dem
engen schlüpfrigen Pfade. Ich sah die
furchtbaren Schwestern, mit allen Schrek-
ken der Hölle, mit Macht und Mißgestalt

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0205" n="182"/>
          <div n="3">
            <head>7.<lb/><hi rendition="#g">&#x039F;&#x0399;&#x03A3; &#x0398;&#x0395;&#x039C;&#x0399;&#x03A3; &#x0395;&#x03A3;&#x03A4;&#x0399;.<lb/><hi rendition="#i">Castleton</hi></hi>.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">S</hi>tille! heilige Stille umher! Auch ich bin<lb/>
der Geweiheten einer, und spreche von der<lb/>
unterirdischen Weihe, und schweige von<lb/>
den unaussprechlichen Dingen. Ich war im<lb/>
Reiche der Schatten, und durchwandelte die<lb/>
Nacht des Erebus. Die stygischen Vögel<lb/>
umflatterten mein Haupt mit furchtbarem<lb/>
Gekrächz. Die Erde öffnete ihren Schooß,<lb/>
und umfing mich. Felsen wölbten sich<lb/>
über mir, und der Abgrund stürzte hinab<lb/>
in schwindelnde jähe Tiefe, neben dem<lb/>
engen schlüpfrigen Pfade. Ich sah die<lb/>
furchtbaren Schwestern, mit allen Schrek-<lb/>
ken der Hölle, mit Macht und Mißgestalt<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[182/0205] 7. ΟΙΣ ΘΕΜΙΣ ΕΣΤΙ. Castleton. Stille! heilige Stille umher! Auch ich bin der Geweiheten einer, und spreche von der unterirdischen Weihe, und schweige von den unaussprechlichen Dingen. Ich war im Reiche der Schatten, und durchwandelte die Nacht des Erebus. Die stygischen Vögel umflatterten mein Haupt mit furchtbarem Gekrächz. Die Erde öffnete ihren Schooß, und umfing mich. Felsen wölbten sich über mir, und der Abgrund stürzte hinab in schwindelnde jähe Tiefe, neben dem engen schlüpfrigen Pfade. Ich sah die furchtbaren Schwestern, mit allen Schrek- ken der Hölle, mit Macht und Mißgestalt

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Der dritte Band von Johann Georg Forsters Ansicht… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794/205
Zitationshilfe: Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 3. Berlin, 1794, S. 182. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794/205>, abgerufen am 15.08.2020.