Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 3. Berlin, 1794.

Bild:
<< vorherige Seite

fort in dieser kürzlich wiedererfundenen
Kunst neue Stücke ausarbeiten zu lassen,
und die ungeheuren Einkünfte der Kollegien
für bunte Glasscheiben zu verthun.

Eine Seltenheit von ganz besonderer Art
sind die emblematischen in Stein gehauenen
Figuren, welche in dem Viereck von Mag-
dalen College
rund umher an den Wänden
angebracht sind. Die bizarren Erfindungen
des Sicilianischen Prinzen, von welchem
Brydone erzählt, können nicht toller ausse-
hen, und man brauchte ihretwegen nicht
so weite Reisen zu thun. Hier giebt man
sie für Allegorieen aus. Vielleicht sollen
auch jene Sicilianischen einen Sinn haben,
und es kommt nur darauf an, daß jemand
sich die Mühe giebt ihn herauszubringen,
und hinterdrein auszurufen: if this be mad-
neß, yet there's method in't.


fort in dieser kürzlich wiedererfundenen
Kunst neue Stücke ausarbeiten zu lassen,
und die ungeheuren Einkünfte der Kollegien
für bunte Glasscheiben zu verthun.

Eine Seltenheit von ganz besonderer Art
sind die emblematischen in Stein gehauenen
Figuren, welche in dem Viereck von Mag-
dalen College
rund umher an den Wänden
angebracht sind. Die bizarren Erfindungen
des Sicilianischen Prinzen, von welchem
Brydone erzählt, können nicht toller ausse-
hen, und man brauchte ihretwegen nicht
so weite Reisen zu thun. Hier giebt man
sie für Allegorieen aus. Vielleicht sollen
auch jene Sicilianischen einen Sinn haben,
und es kommt nur darauf an, daß jemand
sich die Mühe giebt ihn herauszubringen,
und hinterdrein auszurufen: if this be mad-
neß, yet there’s method in’t.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0257" n="234"/>
fort in dieser kürzlich wiedererfundenen<lb/>
Kunst neue Stücke ausarbeiten zu lassen,<lb/>
und die ungeheuren Einkünfte der Kollegien<lb/>
für bunte Glasscheiben zu verthun.</p><lb/>
            <p>Eine Seltenheit von ganz besonderer Art<lb/>
sind die emblematischen in Stein gehauenen<lb/>
Figuren, welche in dem Viereck von <hi rendition="#i">Mag-<lb/>
dalen College</hi> rund umher an den Wänden<lb/>
angebracht sind. Die bizarren Erfindungen<lb/>
des Sicilianischen Prinzen, von welchem<lb/><hi rendition="#i">Brydone</hi> erzählt, können nicht toller ausse-<lb/>
hen, und man brauchte ihretwegen nicht<lb/>
so weite Reisen zu thun. Hier giebt man<lb/>
sie für Allegorieen aus. Vielleicht sollen<lb/>
auch jene Sicilianischen einen Sinn haben,<lb/>
und es kommt nur darauf an, daß jemand<lb/>
sich die Mühe giebt ihn herauszubringen,<lb/>
und hinterdrein auszurufen: <hi rendition="#i">if this be mad-<lb/>
neß, yet there&#x2019;s method in&#x2019;t.</hi></p><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[234/0257] fort in dieser kürzlich wiedererfundenen Kunst neue Stücke ausarbeiten zu lassen, und die ungeheuren Einkünfte der Kollegien für bunte Glasscheiben zu verthun. Eine Seltenheit von ganz besonderer Art sind die emblematischen in Stein gehauenen Figuren, welche in dem Viereck von Mag- dalen College rund umher an den Wänden angebracht sind. Die bizarren Erfindungen des Sicilianischen Prinzen, von welchem Brydone erzählt, können nicht toller ausse- hen, und man brauchte ihretwegen nicht so weite Reisen zu thun. Hier giebt man sie für Allegorieen aus. Vielleicht sollen auch jene Sicilianischen einen Sinn haben, und es kommt nur darauf an, daß jemand sich die Mühe giebt ihn herauszubringen, und hinterdrein auszurufen: if this be mad- neß, yet there’s method in’t.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Der dritte Band von Johann Georg Forsters Ansicht… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794/257
Zitationshilfe: Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 3. Berlin, 1794, S. 234. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794/257>, abgerufen am 21.09.2020.