Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 3. Berlin, 1794.

Bild:
<< vorherige Seite
Christchurch College.

Dieses Kollegium war anfangs ein Non-
nenkloster unter S. Frideswiden; hernach
ward ein Mannskloster von Regularibus,
Augustinern, daraus; und erst spät bei der
Aufhebung desselben stiftete Wolsey das
Kollegium, welches in der Folge, als man
in Oxford ein Bisthum stiftete, sammt der
dazu gehörigen Kirche zum Kapitel und zur
Kathedralkirche erhoben ward. In der Ka-
pelle zeigt man noch Monumente vom Jahre
740 und älter.

Die hiesige Bildergalerie soll 35000
Pfund gekostet haben; der General Guise
hat sie hierher geschenkt. Auf die Vortreff-
lichkeit und Ächtheit einer Damaskener-
klinge hätte er sich vielleicht besser ver-
standen; denn diese Bilder sind großen-
theils Kopieen, so viel man sich auch dar-
auf zu gute thut, und zum Theil sehr

Christchurch College.

Dieses Kollegium war anfangs ein Non-
nenkloster unter S. Frideswiden; hernach
ward ein Mannskloster von Regularibus,
Augustinern, daraus; und erst spät bei der
Aufhebung desselben stiftete Wolsey das
Kollegium, welches in der Folge, als man
in Oxford ein Bisthum stiftete, sammt der
dazu gehörigen Kirche zum Kapitel und zur
Kathedralkirche erhoben ward. In der Ka-
pelle zeigt man noch Monumente vom Jahre
740 und älter.

Die hiesige Bildergalerie soll 35000
Pfund gekostet haben; der General Guise
hat sie hierher geschenkt. Auf die Vortreff-
lichkeit und Ächtheit einer Damaskener-
klinge hätte er sich vielleicht besser ver-
standen; denn diese Bilder sind großen-
theils Kopieen, so viel man sich auch dar-
auf zu gute thut, und zum Theil sehr

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0258" n="235"/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">Christchurch College</hi>.</hi> </head><lb/>
              <p>Dieses Kollegium war anfangs ein Non-<lb/>
nenkloster unter <hi rendition="#i">S. Frideswiden;</hi> hernach<lb/>
ward ein Mannskloster von <hi rendition="#i">Regularibus,</hi><lb/>
Augustinern, daraus; und erst spät bei der<lb/>
Aufhebung desselben stiftete <hi rendition="#i">Wolsey</hi> das<lb/>
Kollegium, welches in der Folge, als man<lb/>
in Oxford ein Bisthum stiftete, sammt der<lb/>
dazu gehörigen Kirche zum Kapitel und zur<lb/>
Kathedralkirche erhoben ward. In der Ka-<lb/>
pelle zeigt man noch Monumente vom Jahre<lb/>
740 und älter.</p><lb/>
              <p>Die hiesige Bildergalerie soll 35000<lb/>
Pfund gekostet haben; der General <hi rendition="#i">Guise</hi><lb/>
hat sie hierher geschenkt. Auf die Vortreff-<lb/>
lichkeit und Ächtheit einer Damaskener-<lb/>
klinge hätte er sich vielleicht besser ver-<lb/>
standen; denn diese Bilder sind großen-<lb/>
theils Kopieen, so viel man sich auch dar-<lb/>
auf zu gute thut, und zum Theil sehr<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[235/0258] Christchurch College. Dieses Kollegium war anfangs ein Non- nenkloster unter S. Frideswiden; hernach ward ein Mannskloster von Regularibus, Augustinern, daraus; und erst spät bei der Aufhebung desselben stiftete Wolsey das Kollegium, welches in der Folge, als man in Oxford ein Bisthum stiftete, sammt der dazu gehörigen Kirche zum Kapitel und zur Kathedralkirche erhoben ward. In der Ka- pelle zeigt man noch Monumente vom Jahre 740 und älter. Die hiesige Bildergalerie soll 35000 Pfund gekostet haben; der General Guise hat sie hierher geschenkt. Auf die Vortreff- lichkeit und Ächtheit einer Damaskener- klinge hätte er sich vielleicht besser ver- standen; denn diese Bilder sind großen- theils Kopieen, so viel man sich auch dar- auf zu gute thut, und zum Theil sehr

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Der dritte Band von Johann Georg Forsters Ansicht… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794/258
Zitationshilfe: Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 3. Berlin, 1794, S. 235. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794/258>, abgerufen am 24.09.2020.