Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 3. Berlin, 1794.

Bild:
<< vorherige Seite
Nr. 34. Hamlet.

Fuessly. Eine einfache Composition,
aber eben so übertrieben. Der Geist macht
Eindruck; wäre er nur besser gezeichnet,
und nähme er nicht so ungeheure Schritte.
Das Mondlicht hinter ihm ist gut; sein
Blick vortrefflich, das vorwärts weg ge-
streckte Scepter sprechend. Aber der Bart
wird nicht zerwühlt vom Winde, sondern
der Wind geht aus ihm hervor, und weht
ihn nach allen Richtungen.

Hamlet sträubt sich brav, und sein Freund
hält ihn brav. Michel Angelo hätte in die-
ser Art gearbeitet und ein Meisterstück ge-
liefert; Füßly ist zu extravagant, um Aus-
druck, Kraft und Feuer zu erzwingen.

Nr. 3. Merry Wives of Windsor. Akt. I.
Sc. 2.

Nr. 34. Hamlet.

Fuessly. Eine einfache Composition,
aber eben so übertrieben. Der Geist macht
Eindruck; wäre er nur besser gezeichnet,
und nähme er nicht so ungeheure Schritte.
Das Mondlicht hinter ihm ist gut; sein
Blick vortrefflich, das vorwärts weg ge-
streckte Scepter sprechend. Aber der Bart
wird nicht zerwühlt vom Winde, sondern
der Wind geht aus ihm hervor, und weht
ihn nach allen Richtungen.

Hamlet sträubt sich brav, und sein Freund
hält ihn brav. Michel Angelo hätte in die-
ser Art gearbeitet und ein Meisterstück ge-
liefert; Füßly ist zu extravagant, um Aus-
druck, Kraft und Feuer zu erzwingen.

Nr. 3. Merry Wives of Windsor. Akt. I.
Sc. 2.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0464" n="173"/>
              <div n="5">
                <head>Nr. 34. <hi rendition="#i">Hamlet</hi>.</head><lb/>
                <p><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Fuessly</hi></hi>. Eine einfache Composition,<lb/>
aber eben so übertrieben. Der Geist macht<lb/>
Eindruck; wäre er nur besser gezeichnet,<lb/>
und nähme er nicht so ungeheure Schritte.<lb/>
Das Mondlicht hinter ihm ist gut; sein<lb/>
Blick vortrefflich, das vorwärts weg ge-<lb/>
streckte Scepter sprechend. Aber der Bart<lb/>
wird nicht zerwühlt vom Winde, sondern<lb/>
der Wind geht aus ihm hervor, und weht<lb/>
ihn nach allen Richtungen.</p><lb/>
                <p>Hamlet sträubt sich brav, und sein Freund<lb/>
hält ihn brav. <hi rendition="#i">Michel Angelo</hi> hätte in die-<lb/>
ser Art gearbeitet und ein Meisterstück ge-<lb/>
liefert; <hi rendition="#i">Füßly</hi> ist zu extravagant, um Aus-<lb/>
druck, Kraft und Feuer zu erzwingen.</p><lb/>
                <p> <hi rendition="#c">Nr. 3. <hi rendition="#i">Merry Wives of Windsor</hi>. Akt. I.<lb/>
Sc. 2.</hi> </p>
              </div><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[173/0464] Nr. 34. Hamlet. Fuessly. Eine einfache Composition, aber eben so übertrieben. Der Geist macht Eindruck; wäre er nur besser gezeichnet, und nähme er nicht so ungeheure Schritte. Das Mondlicht hinter ihm ist gut; sein Blick vortrefflich, das vorwärts weg ge- streckte Scepter sprechend. Aber der Bart wird nicht zerwühlt vom Winde, sondern der Wind geht aus ihm hervor, und weht ihn nach allen Richtungen. Hamlet sträubt sich brav, und sein Freund hält ihn brav. Michel Angelo hätte in die- ser Art gearbeitet und ein Meisterstück ge- liefert; Füßly ist zu extravagant, um Aus- druck, Kraft und Feuer zu erzwingen. Nr. 3. Merry Wives of Windsor. Akt. I. Sc. 2.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Der dritte Band von Johann Georg Forsters Ansicht… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794/464
Zitationshilfe: Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 3. Berlin, 1794, S. 173. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794/464>, abgerufen am 15.08.2020.