Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 3. Berlin, 1794.

Bild:
<< vorherige Seite

leuchtet. Im Hintergrunde stehen Lusttem-
pel, Zypressen, Babylonische Weiden, Te-
rebinten. Die beiden Liebenden sehen sich
nur im Gespräch.

Nr. 30. West. Wunder konnte Shake-
spear wirken; denn nur er konnte diesen
kalten West begeistern, bis er so dichtete.
Unstreitig ist das Stück eins seiner besten
Werke, sowohl was Gedanken, als was
Komposition, Ausführung und Ausdruck
betrifft. Die Köpfe Glosters und Lears sind
voll eines edeln Feuers; Edgar blickt fin-
ster tiefsinnig hervor, in sich gehüllt; der
Narr ist charakteristisch genug; Kent ist
ein Schmerzenskopf, und leidet für seinen
König, indem er ihn hält. Eine Art von
Christuskopf.

Nr. 19. Macbeth.

Fuessly. Er wiederholt sich. -- Die
Figuren sind geschunden und in verzerrter

m 2

leuchtet. Im Hintergrunde stehen Lusttem-
pel, Zypressen, Babylonische Weiden, Te-
rebinten. Die beiden Liebenden sehen sich
nur im Gespräch.

Nr. 30. West. Wunder konnte Shake-
spear wirken; denn nur er konnte diesen
kalten West begeistern, bis er so dichtete.
Unstreitig ist das Stück eins seiner besten
Werke, sowohl was Gedanken, als was
Komposition, Ausführung und Ausdruck
betrifft. Die Köpfe Glosters und Lears sind
voll eines edeln Feuers; Edgar blickt fin-
ster tiefsinnig hervor, in sich gehüllt; der
Narr ist charakteristisch genug; Kent ist
ein Schmerzenskopf, und leidet für seinen
König, indem er ihn hält. Eine Art von
Christuskopf.

Nr. 19. Macbeth.

Fuessly. Er wiederholt sich. — Die
Figuren sind geschunden und in verzerrter

m 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <p><pb facs="#f0470" n="179"/>
leuchtet. Im Hintergrunde stehen Lusttem-<lb/>
pel, Zypressen, Babylonische Weiden, Te-<lb/>
rebinten. Die beiden Liebenden sehen sich<lb/>
nur im Gespräch.</p><lb/>
                <p>Nr. 30. <hi rendition="#g"><hi rendition="#k">West</hi></hi>. Wunder konnte Shake-<lb/>
spear wirken; denn nur er konnte diesen<lb/>
kalten <hi rendition="#i">West</hi> begeistern, bis er <hi rendition="#i">so</hi> dichtete.<lb/>
Unstreitig ist das Stück eins seiner besten<lb/>
Werke, sowohl was Gedanken, als was<lb/>
Komposition, Ausführung und Ausdruck<lb/>
betrifft. Die Köpfe Glosters und Lears sind<lb/>
voll eines edeln Feuers; Edgar blickt fin-<lb/>
ster tiefsinnig hervor, in sich gehüllt; der<lb/>
Narr ist charakteristisch genug; Kent ist<lb/>
ein Schmerzenskopf, und leidet für seinen<lb/>
König, indem er ihn hält. Eine Art von<lb/>
Christuskopf.</p>
              </div><lb/>
              <div n="5">
                <head>Nr. 19. <hi rendition="#i">Macbeth</hi>.</head><lb/>
                <p><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Fuessly</hi></hi>. Er wiederholt sich. &#x2014; Die<lb/>
Figuren sind geschunden und in verzerrter<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">m 2</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[179/0470] leuchtet. Im Hintergrunde stehen Lusttem- pel, Zypressen, Babylonische Weiden, Te- rebinten. Die beiden Liebenden sehen sich nur im Gespräch. Nr. 30. West. Wunder konnte Shake- spear wirken; denn nur er konnte diesen kalten West begeistern, bis er so dichtete. Unstreitig ist das Stück eins seiner besten Werke, sowohl was Gedanken, als was Komposition, Ausführung und Ausdruck betrifft. Die Köpfe Glosters und Lears sind voll eines edeln Feuers; Edgar blickt fin- ster tiefsinnig hervor, in sich gehüllt; der Narr ist charakteristisch genug; Kent ist ein Schmerzenskopf, und leidet für seinen König, indem er ihn hält. Eine Art von Christuskopf. Nr. 19. Macbeth. Fuessly. Er wiederholt sich. — Die Figuren sind geschunden und in verzerrter m 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Der dritte Band von Johann Georg Forsters Ansicht… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794/470
Zitationshilfe: Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 3. Berlin, 1794, S. 179. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794/470>, abgerufen am 15.08.2020.