Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Füchsel, Georg Christian]: Entwurf zu der ältesten Erd- und Menschengeschichte. Frankfurt u. a., 1773.

Bild:
<< vorherige Seite
§. 59.

Wie lange ist es nun wohl, daß unser Europa
neues Land wurde? und wie lange ist es, daß
Asien, Afrika, und Amerika dergleichen wurden?
daß sie es zugleich wurden, widerlegt die allge-
meine und hiesige Erdkunde. So wie man aus
den thüringischen Elephanten Knochen schlüssen
kann, daß kurz vor dem Zeitlauf K, während k
das ehemahlige Vaterland dieser Thiere zu Grun-
de gegangen; so müßte man auch von den Sibe-
rischen, aus der Folge der Gebirge, oder Zeitläufe
schlüssen können, ob sie mit unsern zu gleicher Zeit,
oder nicht, in den dasigen Meerschos geführet
worden wären. Denn könnte man vermuthen,
daß wenn dieser Elephanten Vaterland, auf der
einen Seite zu Grunde gegangen, ein neues Land auf
der andern Seite vor ihre erhaltene Brüder, entwe-
der in Asien, oder in Afrika, entstanden seyn müsse.

§. 60.
Die Europäische Hochfluth.

Es ist aber noch eins von Europa, nach unsern
thüringischen Zeugnissen nach zu holen: nämlich

eine
§. 59.

Wie lange iſt es nun wohl, daß unſer Europa
neues Land wurde? und wie lange iſt es, daß
Aſien, Afrika, und Amerika dergleichen wurden?
daß ſie es zugleich wurden, widerlegt die allge-
meine und hieſige Erdkunde. So wie man aus
den thuͤringiſchen Elephanten Knochen ſchluͤſſen
kann, daß kurz vor dem Zeitlauf K, waͤhrend k
das ehemahlige Vaterland dieſer Thiere zu Grun-
de gegangen; ſo muͤßte man auch von den Sibe-
riſchen, aus der Folge der Gebirge, oder Zeitlaͤufe
ſchluͤſſen koͤnnen, ob ſie mit unſern zu gleicher Zeit,
oder nicht, in den daſigen Meerſchos gefuͤhret
worden waͤren. Denn koͤnnte man vermuthen,
daß wenn dieſer Elephanten Vaterland, auf der
einen Seite zu Grunde gegangen, ein neues Land auf
der andern Seite vor ihre erhaltene Bruͤder, entwe-
der in Aſien, oder in Afrika, entſtanden ſeyn muͤſſe.

§. 60.
Die Europaͤiſche Hochfluth.

Es iſt aber noch eins von Europa, nach unſern
thuͤringiſchen Zeugniſſen nach zu holen: naͤmlich

eine
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0057" n="45"/>
        <div n="2">
          <head>§. 59.</head><lb/>
          <p>Wie lange i&#x017F;t es nun wohl, daß un&#x017F;er Europa<lb/>
neues Land wurde? und wie lange i&#x017F;t es, daß<lb/>
A&#x017F;ien, Afrika, und Amerika dergleichen wurden?<lb/>
daß &#x017F;ie es zugleich wurden, widerlegt die allge-<lb/>
meine und hie&#x017F;ige Erdkunde. So wie man aus<lb/>
den thu&#x0364;ringi&#x017F;chen Elephanten Knochen &#x017F;chlu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en<lb/>
kann, daß kurz vor dem Zeitlauf <hi rendition="#aq">K,</hi> wa&#x0364;hrend <hi rendition="#aq">k</hi><lb/>
das ehemahlige Vaterland die&#x017F;er Thiere zu Grun-<lb/>
de gegangen; &#x017F;o mu&#x0364;ßte man auch von den Sibe-<lb/>
ri&#x017F;chen, aus der Folge der Gebirge, oder Zeitla&#x0364;ufe<lb/>
&#x017F;chlu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en ko&#x0364;nnen, ob &#x017F;ie mit un&#x017F;ern zu gleicher Zeit,<lb/>
oder nicht, in den da&#x017F;igen Meer&#x017F;chos gefu&#x0364;hret<lb/>
worden wa&#x0364;ren. Denn ko&#x0364;nnte man vermuthen,<lb/>
daß wenn die&#x017F;er Elephanten Vaterland, auf der<lb/>
einen Seite zu Grunde gegangen, ein neues Land auf<lb/>
der andern Seite vor ihre erhaltene Bru&#x0364;der, entwe-<lb/>
der in A&#x017F;ien, oder in Afrika, ent&#x017F;tanden &#x017F;eyn mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 60.<lb/>
Die Europa&#x0364;i&#x017F;che Hochfluth.</head><lb/>
          <p>Es i&#x017F;t aber noch eins von Europa, nach un&#x017F;ern<lb/>
thu&#x0364;ringi&#x017F;chen Zeugni&#x017F;&#x017F;en nach zu holen: na&#x0364;mlich<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">eine</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[45/0057] §. 59. Wie lange iſt es nun wohl, daß unſer Europa neues Land wurde? und wie lange iſt es, daß Aſien, Afrika, und Amerika dergleichen wurden? daß ſie es zugleich wurden, widerlegt die allge- meine und hieſige Erdkunde. So wie man aus den thuͤringiſchen Elephanten Knochen ſchluͤſſen kann, daß kurz vor dem Zeitlauf K, waͤhrend k das ehemahlige Vaterland dieſer Thiere zu Grun- de gegangen; ſo muͤßte man auch von den Sibe- riſchen, aus der Folge der Gebirge, oder Zeitlaͤufe ſchluͤſſen koͤnnen, ob ſie mit unſern zu gleicher Zeit, oder nicht, in den daſigen Meerſchos gefuͤhret worden waͤren. Denn koͤnnte man vermuthen, daß wenn dieſer Elephanten Vaterland, auf der einen Seite zu Grunde gegangen, ein neues Land auf der andern Seite vor ihre erhaltene Bruͤder, entwe- der in Aſien, oder in Afrika, entſtanden ſeyn muͤſſe. §. 60. Die Europaͤiſche Hochfluth. Es iſt aber noch eins von Europa, nach unſern thuͤringiſchen Zeugniſſen nach zu holen: naͤmlich eine

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fuechsel_entwurf_1773
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fuechsel_entwurf_1773/57
Zitationshilfe: [Füchsel, Georg Christian]: Entwurf zu der ältesten Erd- und Menschengeschichte. Frankfurt u. a., 1773, S. 45. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fuechsel_entwurf_1773/57>, abgerufen am 05.12.2019.