Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Furttenbach, Josef: Mannhaffter Kunst-Spiegel. Augsburg, 1663.

Bild:
<< vorherige Seite
Arithmetica.
Lucheser
Ducaten
in Cronenzu machen.
Die Lucheser [fremdsprachliches Material - 1 Zeichen fehlt]. in [Dr]. zu machen.

Die Summa wird mit 4. multiplicirt/ hernach mit 71. abgetheilt/ endlichen das heraußkommen-
de/ zu der Haupt Summa addirt.

[Formel 1]

gegen den [Dr]. ist vngefährlich ß. 8. vnderschid/ dieweil ein [fremdsprachliches Material - 1 Zeichen fehlt]. vier Bolognini mehrers/ als nicht der
[Dr]. gilt/ derowegen sie diesen modum deß Rechnens gebrauchen/ sie können aber die raggion, warum-
ben es also gescheht/ nicht demonstrieren.

Ein Wichsel laufft von Lucca, nach Roma.
Ein Luche-
ser. Wich-
sel.

Item ich bezahle [Dr]. 465. 17. 8. in Lucca, von dar wichselt man a [Dr]. 84. 5. gegen Roma, per
[Dr]. 100. di Lucca,
wieviel werde ich darfür in Roma empfangen.

[Formel 2]



Ein Ro-
mauer
Wichsel.

Roma, hält ihre Scritturae, in [fremdsprachliches Material - 1 Zeichen fehlt]. di Camera, dann 12. Giulij, machen ein [fremdsprachliches Material - 1 Zeichen fehlt]. Jedoch so wer-
den meistentheils die [Dr]. di oro, delle. 8. Stampe, (jeder [Dr]. zu ß. 20. und ein ß. zu 12. pf. oder denari
gehalten) die sie [Dr]. del peso Vechio nennen/ in den Wichseln bezahlt. Etliche halten ihre Scritturae a
h. ß. pf. dann 20. ß. macht 1. h. vnd pf. 12. ein ß.

Es laufft ein Wichsel von Rom/ nach Piacenza.

Item es wird mir zu Rom/ ein Wichselbrieff/ von [Dr]. 1528. 18. 11. Piacentiner wehrung/ ein-
gehändiget/ ie [Dr]. 99. 4. di Roma, für [Dr]. 100. di Piacenza gerechnet/ wievil muß ich zu Rom für
diesen Wichselbrieff bezahlen.

a [Dr]. 99.
Arithmetica.
Lucheſer
Ducaten
in Cronenzu machen.
Die Lucheſer [fremdsprachliches Material – 1 Zeichen fehlt]. in [₯]. zu machen.

Die Summa wird mit 4. multiplicirt/ hernach mit 71. abgetheilt/ endlichen das heraußkommen-
de/ zu der Haupt Summa addirt.

[Formel 1]

gegen den [₯]. iſt vngefaͤhrlich ß. 8. vnderſchid/ dieweil ein [fremdsprachliches Material – 1 Zeichen fehlt]. vier Bolognini mehrers/ als nicht der
[₯]. gilt/ derowegen ſie dieſen modum deß Rechnens gebrauchen/ ſie koͤnnen aber die raggion, warum-
ben es alſo geſcheht/ nicht demonſtrieren.

Ein Wichſel laufft von Lucca, nach Roma.
Ein Luche-
ſer. Wich-
ſel.

Item ich bezahle [₯]. 465. 17. 8. in Lucca, von dar wichſelt man à [₯]. 84. 5. gegen Roma, per
[₯]. 100. di Lucca,
wieviel werde ich darfuͤr in Roma empfangen.

[Formel 2]



Ein Ro-
mauer
Wichſel.

Roma, haͤlt ihre Scritturæ, in [fremdsprachliches Material – 1 Zeichen fehlt]. di Camera, dann 12. Giulij, machen ein [fremdsprachliches Material – 1 Zeichen fehlt]. Jedoch ſo wer-
den meiſtentheils die [₯]. di oro, delle. 8. Stampe, (jeder [₯]. zu ß. 20. und ein ß. zu 12. pf. oder denari
gehalten) die ſie [₯]. del peſo Vechio nennen/ in den Wichſeln bezahlt. Etliche halten ihre Scritturæ à
h. ß. pf. dann 20. ß. macht 1. h. vnd pf. 12. ein ß.

Es laufft ein Wichſel von Rom/ nach Piacenza.

Item es wird mir zu Rom/ ein Wichſelbrieff/ von [₯]. 1528. 18. 11. Piacentiner wehrung/ ein-
gehaͤndiget/ ie [₯]. 99. 4. di Roma, fuͤr [₯]. 100. di Piacenza gerechnet/ wievil muß ich zu Rom fuͤr
dieſen Wichſelbrieff bezahlen.

à [₯]. 99.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0068" n="38"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#aq">Arithmetica.</hi> </fw><lb/>
            <note place="left">Luche&#x017F;er<lb/>
Ducaten<lb/>
in Cronenzu machen.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Die Luche&#x017F;er <gap reason="fm" unit="chars" quantity="1"/>. in <supplied>&#x20AF;</supplied>. zu machen.</hi> </head><lb/>
            <p>Die Summa wird mit 4. multiplicirt/ hernach mit 71. abgetheilt/ endlichen das heraußkommen-<lb/>
de/ zu der Haupt Summa addirt.</p><lb/>
            <p>
              <formula/>
            </p>
            <p>gegen den <supplied>&#x20AF;</supplied>. i&#x017F;t vngefa&#x0364;hrlich ß. 8. vnder&#x017F;chid/ dieweil ein <gap reason="fm" unit="chars" quantity="1"/>. vier <hi rendition="#aq">Bolognini</hi> mehrers/ als nicht der<lb/><supplied>&#x20AF;</supplied>. gilt/ derowegen &#x017F;ie die&#x017F;en <hi rendition="#aq">modum</hi> deß Rechnens gebrauchen/ &#x017F;ie ko&#x0364;nnen aber die <hi rendition="#aq">raggion,</hi> warum-<lb/>
ben es al&#x017F;o ge&#x017F;cheht/ nicht demon&#x017F;trieren.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Ein Wich&#x017F;el laufft von <hi rendition="#aq">Lucca,</hi> nach <hi rendition="#aq">Roma.</hi></hi> </head><lb/>
            <note place="left">Ein Luche-<lb/>
&#x017F;er. Wich-<lb/>
&#x017F;el.</note>
            <p>Item ich bezahle <supplied>&#x20AF;</supplied>. 465. 17. 8. <hi rendition="#aq">in Lucca,</hi> von dar wich&#x017F;elt man <hi rendition="#aq">à</hi> <supplied>&#x20AF;</supplied>. 84. 5. gegen <hi rendition="#aq">Roma, per<lb/><supplied>&#x20AF;</supplied>. 100. di Lucca,</hi> wieviel werde ich darfu&#x0364;r <hi rendition="#aq">in Roma</hi> empfangen.</p><lb/>
            <p>
              <formula/>
            </p>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
            <note place="left">Ein Ro-<lb/>
mauer<lb/>
Wich&#x017F;el.</note>
            <p><hi rendition="#aq">Roma,</hi> ha&#x0364;lt ihre <hi rendition="#aq">Scritturæ,</hi> in <gap reason="fm" unit="chars" quantity="1"/>. <hi rendition="#aq">di Camera,</hi> dann 12. <hi rendition="#aq">Giulij,</hi> machen ein <gap reason="fm" unit="chars" quantity="1"/>. Jedoch &#x017F;o wer-<lb/>
den mei&#x017F;tentheils die <supplied>&#x20AF;</supplied>. <hi rendition="#aq">di oro, delle. 8. Stampe,</hi> (jeder <supplied>&#x20AF;</supplied>. zu ß. 20. und ein ß. zu 12. pf. oder <hi rendition="#aq">denari</hi><lb/>
gehalten) die &#x017F;ie <supplied>&#x20AF;</supplied>. <hi rendition="#aq">del pe&#x017F;o Vechio</hi> nennen/ in den Wich&#x017F;eln bezahlt. Etliche halten ihre <hi rendition="#aq">Scritturæ à</hi><lb/>
h. ß. pf. dann 20. ß. macht 1. h. vnd pf. 12. ein ß.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Es laufft ein Wich&#x017F;el von Rom/ nach <hi rendition="#aq">Piacenza.</hi></hi> </head><lb/>
            <p>Item es wird mir zu Rom/ ein Wich&#x017F;elbrieff/ von <supplied>&#x20AF;</supplied>. 1528. 18. 11. <hi rendition="#aq">Piacentiner</hi> wehrung/ ein-<lb/>
geha&#x0364;ndiget/ ie <supplied>&#x20AF;</supplied>. 99. 4. <hi rendition="#aq">di Roma,</hi> fu&#x0364;r <supplied>&#x20AF;</supplied>. 100. <hi rendition="#aq">di Piacenza</hi> gerechnet/ wievil muß ich zu Rom fu&#x0364;r<lb/>
die&#x017F;en Wich&#x017F;elbrieff bezahlen.</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">à</hi><supplied>&#x20AF;</supplied>. 99.</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[38/0068] Arithmetica. Die Lucheſer _. in ₯. zu machen. Die Summa wird mit 4. multiplicirt/ hernach mit 71. abgetheilt/ endlichen das heraußkommen- de/ zu der Haupt Summa addirt. [FORMEL] gegen den ₯. iſt vngefaͤhrlich ß. 8. vnderſchid/ dieweil ein _. vier Bolognini mehrers/ als nicht der ₯. gilt/ derowegen ſie dieſen modum deß Rechnens gebrauchen/ ſie koͤnnen aber die raggion, warum- ben es alſo geſcheht/ nicht demonſtrieren. Ein Wichſel laufft von Lucca, nach Roma. Item ich bezahle ₯. 465. 17. 8. in Lucca, von dar wichſelt man à ₯. 84. 5. gegen Roma, per ₯. 100. di Lucca, wieviel werde ich darfuͤr in Roma empfangen. [FORMEL] Roma, haͤlt ihre Scritturæ, in _. di Camera, dann 12. Giulij, machen ein _. Jedoch ſo wer- den meiſtentheils die ₯. di oro, delle. 8. Stampe, (jeder ₯. zu ß. 20. und ein ß. zu 12. pf. oder denari gehalten) die ſie ₯. del peſo Vechio nennen/ in den Wichſeln bezahlt. Etliche halten ihre Scritturæ à h. ß. pf. dann 20. ß. macht 1. h. vnd pf. 12. ein ß. Es laufft ein Wichſel von Rom/ nach Piacenza. Item es wird mir zu Rom/ ein Wichſelbrieff/ von ₯. 1528. 18. 11. Piacentiner wehrung/ ein- gehaͤndiget/ ie ₯. 99. 4. di Roma, fuͤr ₯. 100. di Piacenza gerechnet/ wievil muß ich zu Rom fuͤr dieſen Wichſelbrieff bezahlen. à ₯. 99.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

In der Ausgabe fehlt das Blatt 1, das Frontispiz … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/furttenbach_kunstspiegel_1663
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/furttenbach_kunstspiegel_1663/68
Zitationshilfe: Furttenbach, Josef: Mannhaffter Kunst-Spiegel. Augsburg, 1663, S. 38. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/furttenbach_kunstspiegel_1663/68>, abgerufen am 23.02.2019.