Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Gessner, Christian Friedrich]: Die so nöthig als nützliche Buchdruckerkunst und Schriftgießerey. Bd. 1. Leipzig, 1740.

Bild:
<< vorherige Seite
Jberisch oder Georgianisches Alphabet.
Nachricht von der Jberischen oder
Georgianischen Sprache.

Diese Sprache ist gleichsam das
Mittel zwischen der Tartarischen und
Armenischen, wie Angelus Roccha a
Cam. Bibl. Val. p.
311. vorgiebt, wel-
ches auch schon vor ihn Go. Postellus
dafür gehalten, mit dem Zusatze, daß
solche in Griechenland gebräuchlich ge-
wesen.

Bey dem Schweiggero ist ein Alpha-
beth
welches aber sehr unrichtig zu
finden, die gebräuchlichsten Characteres
sind hier angezeiget.

Warum sie Georgianisch genennet
wird, ist daher weil unter denen Jberi-
schen Christen, welche sich Georgiani
nennen, von S. Georgio weil sie solchen
vor ihren ersten Evangelisten halten und
veneriren.

SYL-
Jberiſch oder Georgianiſches Alphabet.
Nachricht von der Jberiſchen oder
Georgianiſchen Sprache.

Dieſe Sprache iſt gleichſam das
Mittel zwiſchen der Tartariſchen und
Armeniſchen, wie Angelus Roccha a
Cam. Bibl. Val. p.
311. vorgiebt, wel-
ches auch ſchon vor ihn Go. Poſtellus
dafuͤr gehalten, mit dem Zuſatze, daß
ſolche in Griechenland gebraͤuchlich ge-
weſen.

Bey dem Schweiggero iſt ein Alpha-
beth
welches aber ſehr unrichtig zu
finden, die gebraͤuchlichſten Characteres
ſind hier angezeiget.

Warum ſie Georgianiſch genennet
wird, iſt daher weil unter denen Jberi-
ſchen Chriſten, welche ſich Georgiani
nennen, von S. Georgio weil ſie ſolchen
vor ihren erſten Evangeliſten halten und
veneriren.

SYL-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0266" n="43"/>
      <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Jberi&#x017F;ch oder Georgiani&#x017F;ches Alphabet.</hi> </fw><lb/>
      <div n="1">
        <head>Nachricht von der Jberi&#x017F;chen oder<lb/>
Georgiani&#x017F;chen Sprache.</head><lb/>
        <p>Die&#x017F;e Sprache i&#x017F;t gleich&#x017F;am das<lb/>
Mittel zwi&#x017F;chen der Tartari&#x017F;chen und<lb/>
Armeni&#x017F;chen, wie <hi rendition="#aq">Angelus Roccha a<lb/>
Cam. Bibl. Val. p.</hi> 311. vorgiebt, wel-<lb/>
ches auch &#x017F;chon vor ihn <hi rendition="#aq">Go. Po&#x017F;tellus</hi><lb/>
dafu&#x0364;r gehalten, mit dem Zu&#x017F;atze, daß<lb/>
&#x017F;olche in Griechenland gebra&#x0364;uchlich ge-<lb/>
we&#x017F;en.</p><lb/>
        <p>Bey dem <hi rendition="#aq">Schweiggero</hi> i&#x017F;t ein <hi rendition="#aq">Alpha-<lb/>
beth</hi> welches aber &#x017F;ehr unrichtig zu<lb/>
finden, die gebra&#x0364;uchlich&#x017F;ten <hi rendition="#aq">Characteres</hi><lb/>
&#x017F;ind hier angezeiget.</p><lb/>
        <p>Warum &#x017F;ie Georgiani&#x017F;ch genennet<lb/>
wird, i&#x017F;t daher weil unter denen Jberi-<lb/>
&#x017F;chen Chri&#x017F;ten, welche &#x017F;ich <hi rendition="#aq">Georgiani</hi><lb/>
nennen, von <hi rendition="#aq">S. Georgio</hi> weil &#x017F;ie &#x017F;olchen<lb/>
vor ihren er&#x017F;ten Evangeli&#x017F;ten halten und<lb/><hi rendition="#aq">veneri</hi>ren.</p>
      </div><lb/>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">SYL-</hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[43/0266] Jberiſch oder Georgianiſches Alphabet. Nachricht von der Jberiſchen oder Georgianiſchen Sprache. Dieſe Sprache iſt gleichſam das Mittel zwiſchen der Tartariſchen und Armeniſchen, wie Angelus Roccha a Cam. Bibl. Val. p. 311. vorgiebt, wel- ches auch ſchon vor ihn Go. Poſtellus dafuͤr gehalten, mit dem Zuſatze, daß ſolche in Griechenland gebraͤuchlich ge- weſen. Bey dem Schweiggero iſt ein Alpha- beth welches aber ſehr unrichtig zu finden, die gebraͤuchlichſten Characteres ſind hier angezeiget. Warum ſie Georgianiſch genennet wird, iſt daher weil unter denen Jberi- ſchen Chriſten, welche ſich Georgiani nennen, von S. Georgio weil ſie ſolchen vor ihren erſten Evangeliſten halten und veneriren. SYL-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/gessner_buchdruckerkunst01_1740
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/gessner_buchdruckerkunst01_1740/266
Zitationshilfe: [Gessner, Christian Friedrich]: Die so nöthig als nützliche Buchdruckerkunst und Schriftgießerey. Bd. 1. Leipzig, 1740, S. 43. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/gessner_buchdruckerkunst01_1740/266>, abgerufen am 12.12.2018.