Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goethe, Johann Wolfgang von: Faust. Eine Tragödie. Tübingen, 1808.

Bild:
<< vorherige Seite

Ein Gartenhäuschen.


Margarete springt herein, steckt sich hinter die Thür, hält die
Fingerspitze an die Lippen, und guckt durch die Ritze.
Margarete.
Er kommt!
Faust kommt.
Ach Schelm, so neckst du mich!
Treff' ich dich!

Er küßt sie.
Margarete.
ihn fassend und den Kuß zurück gebend.
Bester Mann! von Herzen lieb' ich dich!
Mephistopheles klopft an.


Ein Gartenhäuschen.


Margarete ſpringt herein, ſteckt ſich hinter die Thür, hält die
Fingerſpitze an die Lippen, und guckt durch die Ritze.
Margarete.
Er kommt!
Fauſt kommt.
Ach Schelm, ſo neckſt du mich!
Treff’ ich dich!

Er küßt ſie.
Margarete.
ihn faſſend und den Kuß zurück gebend.
Beſter Mann! von Herzen lieb’ ich dich!
Mephiſtopheles klopft an.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0217" n="[211]"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Ein Gartenhäuschen</hi>.</head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <stage><hi rendition="#g">Margarete</hi> &#x017F;pringt herein, &#x017F;teckt &#x017F;ich hinter die Thür, hält die<lb/>
Finger&#x017F;pitze an die Lippen, und guckt durch die Ritze.</stage><lb/>
          <sp who="#MARGA">
            <speaker><hi rendition="#g">Margarete</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Er kommt!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#FAU">
            <speaker> <hi rendition="#g">Fau&#x017F;t</hi> </speaker>
            <stage>kommt.</stage><lb/>
            <p><hi rendition="#et">Ach Schelm, &#x017F;o neck&#x017F;t du mich!</hi><lb/>
Treff&#x2019; ich dich!</p><lb/>
            <stage>Er küßt &#x017F;ie.</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MARGA">
            <speaker><hi rendition="#g">Margarete</hi>.</speaker><lb/>
            <stage>ihn fa&#x017F;&#x017F;end und den Kuß zurück gebend.</stage><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">Be&#x017F;ter Mann! von Herzen lieb&#x2019; ich dich!</hi> </p><lb/>
            <stage><hi rendition="#g">Mephi&#x017F;topheles</hi> klopft an.</stage>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[211]/0217] Ein Gartenhäuschen. Margarete ſpringt herein, ſteckt ſich hinter die Thür, hält die Fingerſpitze an die Lippen, und guckt durch die Ritze. Margarete. Er kommt! Fauſt kommt. Ach Schelm, ſo neckſt du mich! Treff’ ich dich! Er küßt ſie. Margarete. ihn faſſend und den Kuß zurück gebend. Beſter Mann! von Herzen lieb’ ich dich! Mephiſtopheles klopft an.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/goethe_faust01_1808
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/goethe_faust01_1808/217
Zitationshilfe: Goethe, Johann Wolfgang von: Faust. Eine Tragödie. Tübingen, 1808, S. [211]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/goethe_faust01_1808/217>, abgerufen am 12.08.2020.