Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goethe, Johann Wolfgang von: Iphigenie auf Tauris. Leipzig, 1787.

Bild:
<< vorherige Seite
Ein Schauspiel.
Lag Tauris hinter mir. Nun hat die Stimme
Des treuen Manns mich wieder aufgeweckt,
Daß ich auch Menschen hier verlasse mich
Erinnert. Doppelt wird mir der Betrug
Verhaßt. O bleibe ruhig, meine Seele!
Beginnst du nun zu schwanken und zu zweifeln?
Den festen Boden deiner Einsamkeit
Mußt du verlassen! Wieder eingeschifft
Ergreifen dich die Wellen schaukelnd, trüb'
Und bang verkennest du die Welt und dich.

Vierter Auftritt.
Iphigenie. Pylades.
Pylades.
Wo ist sie? daß ich ihr mit schnellen Worten
Die frohe Bothschaft unsrer Rettung bringe!
Iphigenie.
Du siehst mich hier voll Sorgen und Erwartung
Des sichern Trostes, den du mir versprichst.
Ein Schauſpiel.
Lag Tauris hinter mir. Nun hat die Stimme
Des treuen Manns mich wieder aufgeweckt,
Daß ich auch Menſchen hier verlaſſe mich
Erinnert. Doppelt wird mir der Betrug
Verhaßt. O bleibe ruhig, meine Seele!
Beginnſt du nun zu ſchwanken und zu zweifeln?
Den feſten Boden deiner Einſamkeit
Mußt du verlaſſen! Wieder eingeſchifft
Ergreifen dich die Wellen ſchaukelnd, trüb’
Und bang verkenneſt du die Welt und dich.

Vierter Auftritt.
Iphigenie. Pylades.
Pylades.
Wo iſt ſie? daß ich ihr mit ſchnellen Worten
Die frohe Bothſchaft unſrer Rettung bringe!
Iphigenie.
Du ſiehſt mich hier voll Sorgen und Erwartung
Des ſichern Troſtes, den du mir verſprichſt.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <sp who="#IPH">
              <p><pb facs="#f0102" n="93"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Ein Schau&#x017F;piel</hi>.</fw><lb/>
Lag Tauris hinter mir. Nun hat die Stimme<lb/>
Des treuen Manns mich wieder aufgeweckt,<lb/>
Daß ich auch Men&#x017F;chen hier verla&#x017F;&#x017F;e mich<lb/>
Erinnert. Doppelt wird mir der Betrug<lb/>
Verhaßt. O bleibe ruhig, meine Seele!<lb/>
Beginn&#x017F;t du nun zu &#x017F;chwanken und zu zweifeln?<lb/>
Den fe&#x017F;ten Boden deiner Ein&#x017F;amkeit<lb/>
Mußt du verla&#x017F;&#x017F;en! Wieder einge&#x017F;chifft<lb/>
Ergreifen dich die Wellen &#x017F;chaukelnd, trüb&#x2019;<lb/>
Und bang verkenne&#x017F;t du die Welt und dich.</p>
            </sp>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Vierter Auftritt</hi>.</head><lb/>
            <stage><hi rendition="#g">Iphigenie. Pylades</hi>.</stage><lb/>
            <sp who="#PYL">
              <speaker> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Pylades</hi>.</hi> </speaker><lb/>
              <p>Wo i&#x017F;t &#x017F;ie? daß ich ihr mit &#x017F;chnellen Worten<lb/>
Die frohe Both&#x017F;chaft un&#x017F;rer Rettung bringe!</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#IPH">
              <speaker> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Iphigenie</hi>.</hi> </speaker><lb/>
              <p>Du &#x017F;ieh&#x017F;t mich hier voll Sorgen und Erwartung<lb/>
Des &#x017F;ichern Tro&#x017F;tes, den du mir ver&#x017F;prich&#x017F;t.</p>
            </sp><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[93/0102] Ein Schauſpiel. Lag Tauris hinter mir. Nun hat die Stimme Des treuen Manns mich wieder aufgeweckt, Daß ich auch Menſchen hier verlaſſe mich Erinnert. Doppelt wird mir der Betrug Verhaßt. O bleibe ruhig, meine Seele! Beginnſt du nun zu ſchwanken und zu zweifeln? Den feſten Boden deiner Einſamkeit Mußt du verlaſſen! Wieder eingeſchifft Ergreifen dich die Wellen ſchaukelnd, trüb’ Und bang verkenneſt du die Welt und dich. Vierter Auftritt. Iphigenie. Pylades. Pylades. Wo iſt ſie? daß ich ihr mit ſchnellen Worten Die frohe Bothſchaft unſrer Rettung bringe! Iphigenie. Du ſiehſt mich hier voll Sorgen und Erwartung Des ſichern Troſtes, den du mir verſprichſt.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/goethe_iphigenie_1787
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/goethe_iphigenie_1787/102
Zitationshilfe: Goethe, Johann Wolfgang von: Iphigenie auf Tauris. Leipzig, 1787, S. 93. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/goethe_iphigenie_1787/102>, abgerufen am 20.10.2019.