Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goethe, Johann Wolfgang von: Iphigenie auf Tauris. Leipzig, 1787.

Bild:
<< vorherige Seite
Iphigenie auf Tauris
Die schönen Schätze, wohl erhalten hast;
So gib auch mich den Meinen endlich wieder,
Und rette mich, die du vom Tod' errettet,
Auch von dem Leben hier, dem zweyten Tode.

Zweyter Auftritt.
Iphigenie. Arkas.
Arkas.
Der König sendet mich hieher und beut
Der Priesterinn Dianens Gruß und Heil.
Dieß ist der Tag, da Tauris seiner Göttinn
Für wunderbare neue Siege dankt.
Ich eile vor dem König' und dem Heer',
Zu melden, daß er kommt und daß es naht.
Iphigenie.
Wir sind bereit, sie würdig zu empfangen,
Und unsre Göttinn sieht willkomm'nem Opfer
Von Thoas Hand mit Gnadenblick entgegen.
Iphigenie auf Tauris
Die ſchönen Schätze, wohl erhalten haſt;
So gib auch mich den Meinen endlich wieder,
Und rette mich, die du vom Tod’ errettet,
Auch von dem Leben hier, dem zweyten Tode.

Zweyter Auftritt.
Iphigenie. Arkas.
Arkas.
Der König ſendet mich hieher und beut
Der Prieſterinn Dianens Gruß und Heil.
Dieß iſt der Tag, da Tauris ſeiner Göttinn
Für wunderbare neue Siege dankt.
Ich eile vor dem König’ und dem Heer’,
Zu melden, daß er kommt und daß es naht.
Iphigenie.
Wir ſind bereit, ſie würdig zu empfangen,
Und unſre Göttinn ſieht willkomm’nem Opfer
Von Thoas Hand mit Gnadenblick entgegen.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <sp who="#IPH">
              <p><pb facs="#f0015" n="6"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Iphigenie auf Tauris</hi></fw><lb/>
Die &#x017F;chönen Schätze, wohl erhalten ha&#x017F;t;<lb/>
So gib auch mich den Meinen endlich wieder,<lb/>
Und rette mich, die du vom Tod&#x2019; errettet,<lb/>
Auch von dem Leben hier, dem zweyten Tode.</p>
            </sp>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Zweyter Auftritt</hi>.</head><lb/>
            <stage><hi rendition="#g">Iphigenie. Arkas</hi>.</stage><lb/>
            <sp who="#ARK">
              <speaker> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Arkas</hi>.</hi> </speaker><lb/>
              <p>Der König &#x017F;endet mich hieher und beut<lb/>
Der Prie&#x017F;terinn Dianens Gruß und Heil.<lb/>
Dieß i&#x017F;t der Tag, da Tauris &#x017F;einer Göttinn<lb/>
Für wunderbare neue Siege dankt.<lb/>
Ich eile vor dem König&#x2019; und dem Heer&#x2019;,<lb/>
Zu melden, daß er kommt und daß es naht.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#IPH">
              <speaker> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Iphigenie</hi>.</hi> </speaker><lb/>
              <p>Wir &#x017F;ind bereit, &#x017F;ie würdig zu empfangen,<lb/>
Und un&#x017F;re Göttinn &#x017F;ieht willkomm&#x2019;nem Opfer<lb/>
Von Thoas Hand mit Gnadenblick entgegen.</p>
            </sp><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[6/0015] Iphigenie auf Tauris Die ſchönen Schätze, wohl erhalten haſt; So gib auch mich den Meinen endlich wieder, Und rette mich, die du vom Tod’ errettet, Auch von dem Leben hier, dem zweyten Tode. Zweyter Auftritt. Iphigenie. Arkas. Arkas. Der König ſendet mich hieher und beut Der Prieſterinn Dianens Gruß und Heil. Dieß iſt der Tag, da Tauris ſeiner Göttinn Für wunderbare neue Siege dankt. Ich eile vor dem König’ und dem Heer’, Zu melden, daß er kommt und daß es naht. Iphigenie. Wir ſind bereit, ſie würdig zu empfangen, Und unſre Göttinn ſieht willkomm’nem Opfer Von Thoas Hand mit Gnadenblick entgegen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/goethe_iphigenie_1787
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/goethe_iphigenie_1787/15
Zitationshilfe: Goethe, Johann Wolfgang von: Iphigenie auf Tauris. Leipzig, 1787, S. 6. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/goethe_iphigenie_1787/15>, abgerufen am 15.10.2019.