Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goethe, Johann Wolfgang von: Iphigenie auf Tauris. Leipzig, 1787.

Bild:
<< vorherige Seite

Dritter Aufzug.

Erster Auftritt.
Iphigenie. Orest.
Iphigenie.
Unglücklicher, ich löse deine Bande
Zum Zeichen eines schmerzlichern Geschicks.
Die Freyheit, die das Heiligthum gewährt,
Ist wie der letzte, lichte Lebensblick
Des schwer Erkrankten, Todesbothe. Noch
Kann ich es mir und darf es mir nicht sagen,
Daß ihr verloren seyd! Wie könnt' ich euch
Mit mörderischer Hand dem Tode weihen?

Dritter Aufzug.

Erſter Auftritt.
Iphigenie. Oreſt.
Iphigenie.
Unglücklicher, ich löſe deine Bande
Zum Zeichen eines ſchmerzlichern Geſchicks.
Die Freyheit, die das Heiligthum gewährt,
Iſt wie der letzte, lichte Lebensblick
Des ſchwer Erkrankten, Todesbothe. Noch
Kann ich es mir und darf es mir nicht ſagen,
Daß ihr verloren ſeyd! Wie könnt’ ich euch
Mit mörderiſcher Hand dem Tode weihen?
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0066" n="[57]"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Dritter Aufzug</hi>.</head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Auftritt</hi>.</head><lb/>
            <stage><hi rendition="#g">Iphigenie. Ore&#x017F;t</hi>.</stage><lb/>
            <sp who="#IPH">
              <speaker> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Iphigenie</hi>.</hi> </speaker><lb/>
              <p><hi rendition="#in">U</hi>nglücklicher, ich lö&#x017F;e deine Bande<lb/>
Zum Zeichen eines &#x017F;chmerzlichern Ge&#x017F;chicks.<lb/>
Die Freyheit, die das Heiligthum gewährt,<lb/>
I&#x017F;t wie der letzte, lichte Lebensblick<lb/>
Des &#x017F;chwer Erkrankten, Todesbothe. Noch<lb/>
Kann ich es mir und darf es mir nicht &#x017F;agen,<lb/>
Daß ihr verloren &#x017F;eyd! Wie könnt&#x2019; ich euch<lb/>
Mit mörderi&#x017F;cher Hand dem Tode weihen?<lb/></p>
            </sp>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[57]/0066] Dritter Aufzug. Erſter Auftritt. Iphigenie. Oreſt. Iphigenie. Unglücklicher, ich löſe deine Bande Zum Zeichen eines ſchmerzlichern Geſchicks. Die Freyheit, die das Heiligthum gewährt, Iſt wie der letzte, lichte Lebensblick Des ſchwer Erkrankten, Todesbothe. Noch Kann ich es mir und darf es mir nicht ſagen, Daß ihr verloren ſeyd! Wie könnt’ ich euch Mit mörderiſcher Hand dem Tode weihen?

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/goethe_iphigenie_1787
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/goethe_iphigenie_1787/66
Zitationshilfe: Goethe, Johann Wolfgang von: Iphigenie auf Tauris. Leipzig, 1787, S. [57]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/goethe_iphigenie_1787/66>, abgerufen am 16.10.2019.