Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goeze, Johann August Ephraim: Zeitvertreib und Unterricht für Kinder vom dritten bis zehnten Jahr in kleinen Geschichten. Bd. 1. Leipzig, 1783.

Bild:
<< vorherige Seite

ertragen. In dem Magen der Gänse und
Enten findet man oft eiserne Nägel, große
Nadeln, und dergleichen, die sich manchmal
queer durchgestoßen haben, und verwachsen
sind, ohne daß es ihnen im geringsten ge-
sehadet hätte. Hab' ich doch einmal in dem
Magen eines Klapperstorchs Steine, große
Glaßscherben, und eine Messerklinge gefunden.

Auf ein andermal nimm dich also hübsch
in Acht.


XXXV.
Das Pinken mit den Augen.

Kinder sind oft wie die Affen, die alles
nachmachen, was sie sehen. In der
Schule war ein kleines Mädchen, welches
sich das Augenpinken so angewöhnt hatte,

daß
L 4

ertragen. In dem Magen der Gaͤnſe und
Enten findet man oft eiſerne Naͤgel, große
Nadeln, und dergleichen, die ſich manchmal
queer durchgeſtoßen haben, und verwachſen
ſind, ohne daß es ihnen im geringſten ge-
ſehadet haͤtte. Hab’ ich doch einmal in dem
Magen eines Klapperſtorchs Steine, große
Glaßſcherben, und eine Meſſerklinge gefunden.

Auf ein andermal nimm dich alſo huͤbſch
in Acht.


XXXV.
Das Pinken mit den Augen.

Kinder ſind oft wie die Affen, die alles
nachmachen, was ſie ſehen. In der
Schule war ein kleines Maͤdchen, welches
ſich das Augenpinken ſo angewoͤhnt hatte,

daß
L 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0189" n="167"/>
ertragen. In dem Magen der Ga&#x0364;n&#x017F;e und<lb/>
Enten findet man oft ei&#x017F;erne Na&#x0364;gel, große<lb/>
Nadeln, und dergleichen, die &#x017F;ich manchmal<lb/>
queer durchge&#x017F;toßen haben, und verwach&#x017F;en<lb/>
&#x017F;ind, ohne daß es ihnen im gering&#x017F;ten ge-<lb/>
&#x017F;ehadet ha&#x0364;tte. Hab&#x2019; ich doch einmal in dem<lb/>
Magen eines Klapper&#x017F;torchs Steine, große<lb/>
Glaß&#x017F;cherben, und eine Me&#x017F;&#x017F;erklinge gefunden.</p><lb/>
        <p>Auf ein andermal nimm dich al&#x017F;o hu&#x0364;b&#x017F;ch<lb/>
in Acht.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#aq">XXXV.</hi><lb/>
Das Pinken mit den Augen.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">K</hi>inder &#x017F;ind oft wie die Affen, die alles<lb/>
nachmachen, was &#x017F;ie &#x017F;ehen. In der<lb/>
Schule war ein kleines Ma&#x0364;dchen, welches<lb/>
&#x017F;ich das Augenpinken &#x017F;o angewo&#x0364;hnt hatte,<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">L 4</fw><fw place="bottom" type="catch">daß</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[167/0189] ertragen. In dem Magen der Gaͤnſe und Enten findet man oft eiſerne Naͤgel, große Nadeln, und dergleichen, die ſich manchmal queer durchgeſtoßen haben, und verwachſen ſind, ohne daß es ihnen im geringſten ge- ſehadet haͤtte. Hab’ ich doch einmal in dem Magen eines Klapperſtorchs Steine, große Glaßſcherben, und eine Meſſerklinge gefunden. Auf ein andermal nimm dich alſo huͤbſch in Acht. XXXV. Das Pinken mit den Augen. Kinder ſind oft wie die Affen, die alles nachmachen, was ſie ſehen. In der Schule war ein kleines Maͤdchen, welches ſich das Augenpinken ſo angewoͤhnt hatte, daß L 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib01_1783
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib01_1783/189
Zitationshilfe: Goeze, Johann August Ephraim: Zeitvertreib und Unterricht für Kinder vom dritten bis zehnten Jahr in kleinen Geschichten. Bd. 1. Leipzig, 1783, S. 167. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib01_1783/189>, abgerufen am 16.10.2019.