Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goeze, Johann August Ephraim: Zeitvertreib und Unterricht für Kinder vom dritten bis zehnten Jahr in kleinen Geschichten. Bd. 1. Leipzig, 1783.

Bild:
<< vorherige Seite

I.
Weyhnachtsaberglaube.

Hannchen kam am Weyhnachtsabend zu
Dorchen, und sagte: was mögen doch
wohl unsere Leute vorhaben? Sie machen al-
lerley wunderliches Zeug, daraus ich mich
gar nicht finden kann. Sie setzen Salzhäuf-
chen
zurecht. Marie holte Bley aus dem
Kramladen, und hatte ein Feuerbecken, eine
Kelle, und etliche Gläser mit Wasser. Was
willst du damit machen, Marie? fragte ich.
Ich bekam aber weiter keine Antwort, als
daß mich das nichts angienge. Sie blieben

diese
A

I.
Weyhnachtsaberglaube.

Hannchen kam am Weyhnachtsabend zu
Dorchen, und ſagte: was moͤgen doch
wohl unſere Leute vorhaben? Sie machen al-
lerley wunderliches Zeug, daraus ich mich
gar nicht finden kann. Sie ſetzen Salzhaͤuf-
chen
zurecht. Marie holte Bley aus dem
Kramladen, und hatte ein Feuerbecken, eine
Kelle, und etliche Glaͤſer mit Waſſer. Was
willſt du damit machen, Marie? fragte ich.
Ich bekam aber weiter keine Antwort, als
daß mich das nichts angienge. Sie blieben

dieſe
A
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0023" n="[1]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#aq">I.</hi><lb/>
Weyhnachtsaberglaube.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">H</hi>annchen kam am Weyhnachtsabend zu<lb/>
Dorchen, und &#x017F;agte: was mo&#x0364;gen doch<lb/>
wohl un&#x017F;ere Leute vorhaben? Sie machen al-<lb/>
lerley wunderliches Zeug, daraus ich mich<lb/>
gar nicht finden kann. Sie &#x017F;etzen <hi rendition="#fr">Salzha&#x0364;uf-<lb/>
chen</hi> zurecht. Marie holte <hi rendition="#fr">Bley</hi> aus dem<lb/>
Kramladen, und hatte ein Feuerbecken, eine<lb/>
Kelle, und etliche Gla&#x0364;&#x017F;er mit Wa&#x017F;&#x017F;er. Was<lb/>
will&#x017F;t du damit machen, Marie? fragte ich.<lb/>
Ich bekam aber weiter keine Antwort, als<lb/>
daß mich das nichts angienge. Sie blieben<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A</fw><fw place="bottom" type="catch">die&#x017F;e</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0023] I. Weyhnachtsaberglaube. Hannchen kam am Weyhnachtsabend zu Dorchen, und ſagte: was moͤgen doch wohl unſere Leute vorhaben? Sie machen al- lerley wunderliches Zeug, daraus ich mich gar nicht finden kann. Sie ſetzen Salzhaͤuf- chen zurecht. Marie holte Bley aus dem Kramladen, und hatte ein Feuerbecken, eine Kelle, und etliche Glaͤſer mit Waſſer. Was willſt du damit machen, Marie? fragte ich. Ich bekam aber weiter keine Antwort, als daß mich das nichts angienge. Sie blieben dieſe A

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib01_1783
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib01_1783/23
Zitationshilfe: Goeze, Johann August Ephraim: Zeitvertreib und Unterricht für Kinder vom dritten bis zehnten Jahr in kleinen Geschichten. Bd. 1. Leipzig, 1783, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib01_1783/23>, abgerufen am 17.10.2019.