Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goeze, Johann August Ephraim: Zeitvertreib und Unterricht für Kinder vom dritten bis zehnten Jahr in kleinen Geschichten. Bd. 2. Leipzig, 1783.

Bild:
<< vorherige Seite
LXXI.
Die Grabschrift eines guten
Kindes.

Sie giengen nun von einem Grabe, von
einem Leichenstein zum andern. Die
Kinder suchten immer die kleinen Gräber. Denn
darinn lagen die Gebeine der Kinder. Hier,
sprach der Vater, mag schon manches gute
und böse Kind vermodert seyn -- schon man-
che Vater- und Mutterthräne geweint seyn!

O hier! rief Karl, was ich hier gefunden
habe! Kommen sie doch alle her. Das ists
werth, daß sie das alle lesen, was an diesem
Leichensteine steht. Da lief alles nach dem
Leichensteine.

Es war eine kleine niedliche Pyramide. In
dem einen Felde stand der Name:

Emilia
Z 3
LXXI.
Die Grabſchrift eines guten
Kindes.

Sie giengen nun von einem Grabe, von
einem Leichenſtein zum andern. Die
Kinder ſuchten immer die kleinen Graͤber. Denn
darinn lagen die Gebeine der Kinder. Hier,
ſprach der Vater, mag ſchon manches gute
und boͤſe Kind vermodert ſeyn — ſchon man-
che Vater- und Mutterthraͤne geweint ſeyn!

O hier! rief Karl, was ich hier gefunden
habe! Kommen ſie doch alle her. Das iſts
werth, daß ſie das alle leſen, was an dieſem
Leichenſteine ſteht. Da lief alles nach dem
Leichenſteine.

Es war eine kleine niedliche Pyramide. In
dem einen Felde ſtand der Name:

Emilia
Z 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0379" n="357"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#aq">LXXI.</hi><lb/>
Die Grab&#x017F;chrift eines guten<lb/>
Kindes.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">S</hi>ie giengen nun von einem Grabe, von<lb/>
einem Leichen&#x017F;tein zum andern. Die<lb/>
Kinder &#x017F;uchten immer die kleinen Gra&#x0364;ber. Denn<lb/>
darinn lagen die Gebeine der Kinder. Hier,<lb/>
&#x017F;prach der Vater, mag &#x017F;chon manches gute<lb/>
und bo&#x0364;&#x017F;e Kind vermodert &#x017F;eyn &#x2014; &#x017F;chon man-<lb/>
che Vater- und Mutterthra&#x0364;ne geweint &#x017F;eyn!</p><lb/>
        <p>O hier! rief Karl, was ich hier gefunden<lb/>
habe! Kommen &#x017F;ie doch alle her. Das i&#x017F;ts<lb/>
werth, daß &#x017F;ie das alle le&#x017F;en, was an die&#x017F;em<lb/>
Leichen&#x017F;teine &#x017F;teht. Da lief alles nach dem<lb/>
Leichen&#x017F;teine.</p><lb/>
        <p>Es war eine kleine niedliche Pyramide. In<lb/>
dem einen Felde &#x017F;tand der Name:<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Z 3</fw><fw place="bottom" type="catch">Emilia</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[357/0379] LXXI. Die Grabſchrift eines guten Kindes. Sie giengen nun von einem Grabe, von einem Leichenſtein zum andern. Die Kinder ſuchten immer die kleinen Graͤber. Denn darinn lagen die Gebeine der Kinder. Hier, ſprach der Vater, mag ſchon manches gute und boͤſe Kind vermodert ſeyn — ſchon man- che Vater- und Mutterthraͤne geweint ſeyn! O hier! rief Karl, was ich hier gefunden habe! Kommen ſie doch alle her. Das iſts werth, daß ſie das alle leſen, was an dieſem Leichenſteine ſteht. Da lief alles nach dem Leichenſteine. Es war eine kleine niedliche Pyramide. In dem einen Felde ſtand der Name: Emilia Z 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib02_1783
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib02_1783/379
Zitationshilfe: Goeze, Johann August Ephraim: Zeitvertreib und Unterricht für Kinder vom dritten bis zehnten Jahr in kleinen Geschichten. Bd. 2. Leipzig, 1783, S. 357. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib02_1783/379>, abgerufen am 09.08.2020.