Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Griesinger, Wilhelm: Die Pathologie und Therapie der psychischen Krankheiten, für Ärzte und Studierende. Stuttgart, 1845.

Bild:
<< vorherige Seite
FÜNFTES BUCH.
Die Heilbarkeit und Heilung der psychischen
Krankheiten.

Erster Abschnitt.
Prognostik.
§. 152.

Zweierlei Fragen kommen bei der Prognose der psychischen
Krankheiten in Betracht, einmal, ob der vorhandene Krankheitszustand
das Leben gefährdet, zweitens, ob und in wie weit bei Fortdauer des
Lebens eine Genesung von der psychischen Störung zu hoffen sei.

Die Beantwortung der ersten Frage hängt oft mehr von der
Anwesenheit anderweitiger, nach bekannten Regeln zu beurtheilender
Krankheitsprocesse (Tuberculose, Darmcatarrhe etc.), als von dem
Stande der Gehirnkrankheit ab. -- Unter diesen Gehirnkrankheiten
selbst aber stehen an Gefährlichkeit oben an die tieferen Degeneratio-
nen in der Schädelhöhle mit dem Symptomencomplexe des paralytischen
Blödsinns (vergl. p. 285); sie gestatten höchstens eine noch ein- bis
dreijährige, oft bei weitem nicht so lange Lebensdauer. -- Von
ungünstiger Prognose sind weiter jene ausgebreiteten und intensen
Gehirnhyperämieen, welche der Tobsucht zuweilen permanent zu
Grunde liegen, noch öfter intercurrirend während derselben auftreten;
sie können sich schnell zu acuter Erweichung der Rindensubstanz
steigern oder auch seröse Ergüsse, Blutextravasate u. dgl. mit schnellem

FÜNFTES BUCH.
Die Heilbarkeit und Heilung der psychischen
Krankheiten.

Erster Abschnitt.
Prognostik.
§. 152.

Zweierlei Fragen kommen bei der Prognose der psychischen
Krankheiten in Betracht, einmal, ob der vorhandene Krankheitszustand
das Leben gefährdet, zweitens, ob und in wie weit bei Fortdauer des
Lebens eine Genesung von der psychischen Störung zu hoffen sei.

Die Beantwortung der ersten Frage hängt oft mehr von der
Anwesenheit anderweitiger, nach bekannten Regeln zu beurtheilender
Krankheitsprocesse (Tuberculose, Darmcatarrhe etc.), als von dem
Stande der Gehirnkrankheit ab. — Unter diesen Gehirnkrankheiten
selbst aber stehen an Gefährlichkeit oben an die tieferen Degeneratio-
nen in der Schädelhöhle mit dem Symptomencomplexe des paralytischen
Blödsinns (vergl. p. 285); sie gestatten höchstens eine noch ein- bis
dreijährige, oft bei weitem nicht so lange Lebensdauer. — Von
ungünstiger Prognose sind weiter jene ausgebreiteten und intensen
Gehirnhyperämieen, welche der Tobsucht zuweilen permanent zu
Grunde liegen, noch öfter intercurrirend während derselben auftreten;
sie können sich schnell zu acuter Erweichung der Rindensubstanz
steigern oder auch seröse Ergüsse, Blutextravasate u. dgl. mit schnellem

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0344" n="[330]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">FÜNFTES BUCH</hi>.<lb/>
Die Heilbarkeit und Heilung der psychischen<lb/>
Krankheiten.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Erster Abschnitt.</hi><lb/><hi rendition="#i">Prognostik</hi>.</head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 152.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">Z</hi>weierlei Fragen kommen bei der Prognose der psychischen<lb/>
Krankheiten in Betracht, einmal, ob der vorhandene Krankheitszustand<lb/>
das Leben gefährdet, zweitens, ob und in wie weit bei Fortdauer des<lb/>
Lebens eine Genesung von der psychischen Störung zu hoffen sei.</p><lb/>
            <p>Die Beantwortung der <hi rendition="#g">ersten</hi> Frage hängt oft mehr von der<lb/>
Anwesenheit anderweitiger, nach bekannten Regeln zu beurtheilender<lb/>
Krankheitsprocesse (Tuberculose, Darmcatarrhe etc.), als von dem<lb/>
Stande der Gehirnkrankheit ab. &#x2014; Unter diesen Gehirnkrankheiten<lb/>
selbst aber stehen an Gefährlichkeit oben an die tieferen Degeneratio-<lb/>
nen in der Schädelhöhle mit dem Symptomencomplexe des paralytischen<lb/>
Blödsinns (vergl. p. 285); sie gestatten höchstens eine noch ein- bis<lb/>
dreijährige, oft bei weitem nicht so lange Lebensdauer. &#x2014; Von<lb/>
ungünstiger Prognose sind weiter jene ausgebreiteten und intensen<lb/>
Gehirnhyperämieen, welche der Tobsucht zuweilen permanent zu<lb/>
Grunde liegen, noch öfter intercurrirend während derselben auftreten;<lb/>
sie können sich schnell zu acuter Erweichung der Rindensubstanz<lb/>
steigern oder auch seröse Ergüsse, Blutextravasate u. dgl. mit schnellem<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[330]/0344] FÜNFTES BUCH. Die Heilbarkeit und Heilung der psychischen Krankheiten. Erster Abschnitt. Prognostik. §. 152. Zweierlei Fragen kommen bei der Prognose der psychischen Krankheiten in Betracht, einmal, ob der vorhandene Krankheitszustand das Leben gefährdet, zweitens, ob und in wie weit bei Fortdauer des Lebens eine Genesung von der psychischen Störung zu hoffen sei. Die Beantwortung der ersten Frage hängt oft mehr von der Anwesenheit anderweitiger, nach bekannten Regeln zu beurtheilender Krankheitsprocesse (Tuberculose, Darmcatarrhe etc.), als von dem Stande der Gehirnkrankheit ab. — Unter diesen Gehirnkrankheiten selbst aber stehen an Gefährlichkeit oben an die tieferen Degeneratio- nen in der Schädelhöhle mit dem Symptomencomplexe des paralytischen Blödsinns (vergl. p. 285); sie gestatten höchstens eine noch ein- bis dreijährige, oft bei weitem nicht so lange Lebensdauer. — Von ungünstiger Prognose sind weiter jene ausgebreiteten und intensen Gehirnhyperämieen, welche der Tobsucht zuweilen permanent zu Grunde liegen, noch öfter intercurrirend während derselben auftreten; sie können sich schnell zu acuter Erweichung der Rindensubstanz steigern oder auch seröse Ergüsse, Blutextravasate u. dgl. mit schnellem

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/griesinger_psychische_1845
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/griesinger_psychische_1845/344
Zitationshilfe: Griesinger, Wilhelm: Die Pathologie und Therapie der psychischen Krankheiten, für Ärzte und Studierende. Stuttgart, 1845, S. [330]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/griesinger_psychische_1845/344>, abgerufen am 19.07.2019.