Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Grillparzer, Franz: Sappho. Trauerspiel in fünf Aufzügen. Wien, 1819.

Bild:
<< vorherige Seite
Rhamnes.
Zu Worten ist nicht Zeit! Geh nur!
Das ganze Haus erwache, eile, rette!
Eucharis.
Was mag das seyn?
(die Stufen hinauf.)
Rhamnes.
Ich kann nicht mehr! -- Verräther!
Frohlocket nicht! des Meeres fromme Götter
Sie rächen gern so abscheuwürd'ge That!

(es kommen nach und nach mehrere Diener.)
Eilt schnell hinab in's Thal, weckt die Bewohner,
Gebt laut der Noth, des Hülfeflehens Zeichen,
O fragt nicht! Fort! und laßt den Nothruf tönen!

(Diener ab.)
Achter Auftritt.
Sappho. Vorige.
Sappho.
Welch Schreckenslaut rönt durch die stille Nacht,
Und greift dem Schlafverscheucher, Kummer, in sein
Amt?
Wer hat hier noch zu klagen außer mir?
Rhamnes.
Ich, o Gebretherinn!

Rhamnes.
Zu Worten iſt nicht Zeit! Geh nur!
Das ganze Haus erwache, eile, rette!
Eucharis.
Was mag das ſeyn?
(die Stufen hinauf.)
Rhamnes.
Ich kann nicht mehr! — Verräther!
Frohlocket nicht! des Meeres fromme Götter
Sie rächen gern ſo abſcheuwürd'ge That!

(es kommen nach und nach mehrere Diener.)
Eilt ſchnell hinab in's Thal, weckt die Bewohner,
Gebt laut der Noth, des Hülfeflehens Zeichen,
O fragt nicht! Fort! und laßt den Nothruf tönen!

(Diener ab.)
Achter Auftritt.
Sappho. Vorige.
Sappho.
Welch Schreckenslaut rönt durch die ſtille Nacht,
Und greift dem Schlafverſcheucher, Kummer, in ſein
Amt?
Wer hat hier noch zu klagen außer mir?
Rhamnes.
Ich, o Gebretherinn!

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0103" n="93"/>
          <sp who="#RHA">
            <speaker><hi rendition="#g">Rhamnes</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Zu Worten i&#x017F;t nicht Zeit! Geh nur!<lb/>
Das ganze Haus erwache, eile, rette!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#EUC">
            <speaker><hi rendition="#g">Eucharis</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Was mag das &#x017F;eyn?</p><lb/>
            <stage>(die Stufen hinauf.)</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#RHA">
            <speaker><hi rendition="#g">Rhamnes</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ich kann nicht mehr! &#x2014; Verräther!<lb/>
Frohlocket nicht! des Meeres fromme Götter<lb/>
Sie rächen gern &#x017F;o ab&#x017F;cheuwürd'ge That!</p><lb/>
            <stage>(es kommen nach und nach mehrere Diener.)</stage><lb/>
            <p>Eilt &#x017F;chnell hinab in's Thal, weckt die Bewohner,<lb/>
Gebt laut der Noth, des Hülfeflehens Zeichen,<lb/>
O fragt nicht! Fort! und laßt den Nothruf tönen!</p><lb/>
            <stage>(Diener ab.)</stage>
          </sp>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Achter Auftritt</hi>.</head><lb/>
          <castList>
            <castItem>
              <role><hi rendition="#g">Sappho</hi>.</role>
              <role><hi rendition="#g">Vorige</hi>.</role>
            </castItem>
          </castList><lb/>
          <sp who="#SAP">
            <speaker><hi rendition="#g">Sappho</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Welch Schreckenslaut rönt durch die &#x017F;tille Nacht,<lb/>
Und greift dem Schlafver&#x017F;cheucher, Kummer, in &#x017F;ein<lb/>
Amt?<lb/>
Wer hat hier noch zu klagen außer mir?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#RHA">
            <speaker><hi rendition="#g">Rhamnes</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ich, o Gebretherinn!</p>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[93/0103] Rhamnes. Zu Worten iſt nicht Zeit! Geh nur! Das ganze Haus erwache, eile, rette! Eucharis. Was mag das ſeyn? (die Stufen hinauf.) Rhamnes. Ich kann nicht mehr! — Verräther! Frohlocket nicht! des Meeres fromme Götter Sie rächen gern ſo abſcheuwürd'ge That! (es kommen nach und nach mehrere Diener.) Eilt ſchnell hinab in's Thal, weckt die Bewohner, Gebt laut der Noth, des Hülfeflehens Zeichen, O fragt nicht! Fort! und laßt den Nothruf tönen! (Diener ab.) Achter Auftritt. Sappho. Vorige. Sappho. Welch Schreckenslaut rönt durch die ſtille Nacht, Und greift dem Schlafverſcheucher, Kummer, in ſein Amt? Wer hat hier noch zu klagen außer mir? Rhamnes. Ich, o Gebretherinn!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/grillparzer_sappho_1819
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/grillparzer_sappho_1819/103
Zitationshilfe: Grillparzer, Franz: Sappho. Trauerspiel in fünf Aufzügen. Wien, 1819. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/grillparzer_sappho_1819/103>, S. 93, abgerufen am 27.07.2017.