Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Grillparzer, Franz: Sappho. Trauerspiel in fünf Aufzügen. Wien, 1819.

Bild:
<< vorherige Seite
Rhamnes.
Ich eile.
Sappho.
Zögre nicht!
Rhamnes.
Leb wohl, o Sappho!
Der Morgen findet uns schon fern von hier.
Zufrieden sollst du seyn mit deinem Diener!

(ab.)
Dritter Auftritt.
Sappho allein.
Er geht! -- Noch -- Nein! -- Ach die Gewohn-
heit ist
Ein lästig Ding, selbst an Verhaßtes fesselt sie!

(in Gedanken vertieft.)
Horch! -- Tritte! -- Nein, es war der Wind. --
Wie bange
Pocht mir das Herz in sturmbewegter Brust! --
Jetzt Stimmen. -- Ha, sie kommt. -- Sie folgt so
willig,
Sie ahnet nicht, daß sie zum letztenmahle --
Fort! Ich will sie nicht sehn! -- Ich will, ich kann
nicht!

(schnell ab.)

Rhamnes.
Ich eile.
Sappho.
Zögre nicht!
Rhamnes.
Leb wohl, o Sappho!
Der Morgen findet uns ſchon fern von hier.
Zufrieden ſollſt du ſeyn mit deinem Diener!

(ab.)
Dritter Auftritt.
Sappho allein.
Er geht! — Noch — Nein! — Ach die Gewohn-
heit iſt
Ein läſtig Ding, ſelbſt an Verhaßtes feſſelt ſie!

(in Gedanken vertieft.)
Horch! — Tritte! — Nein, es war der Wind. —
Wie bange
Pocht mir das Herz in ſturmbewegter Bruſt! —
Jetzt Stimmen. — Ha, ſie kommt. — Sie folgt ſo
willig,
Sie ahnet nicht, daß ſie zum letztenmahle —
Fort! Ich will ſie nicht ſehn! — Ich will, ich kann
nicht!

(ſchnell ab.)

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0090" n="80"/>
          <sp who="#RHA">
            <speaker><hi rendition="#g">Rhamnes</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ich eile.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SAP">
            <speaker><hi rendition="#g">Sappho</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Zögre nicht!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#RHA">
            <speaker><hi rendition="#g">Rhamnes</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Leb wohl, o Sappho!<lb/>
Der Morgen findet uns &#x017F;chon fern von hier.<lb/>
Zufrieden &#x017F;oll&#x017F;t du &#x017F;eyn mit deinem Diener!</p><lb/>
            <stage>(ab.)</stage>
          </sp>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Dritter Auftritt</hi>.</head><lb/>
          <sp who="#SAP">
            <speaker> <hi rendition="#g">Sappho</hi> </speaker>
            <stage>allein.</stage><lb/>
            <p>Er geht! &#x2014; Noch &#x2014; Nein! &#x2014; Ach die Gewohn-<lb/>
heit i&#x017F;t<lb/>
Ein lä&#x017F;tig Ding, &#x017F;elb&#x017F;t an Verhaßtes fe&#x017F;&#x017F;elt &#x017F;ie!</p><lb/>
            <stage>(in Gedanken vertieft.)</stage><lb/>
            <p>Horch! &#x2014; Tritte! &#x2014; Nein, es war der Wind. &#x2014;<lb/>
Wie bange<lb/>
Pocht mir das Herz in &#x017F;turmbewegter Bru&#x017F;t! &#x2014;<lb/>
Jetzt Stimmen. &#x2014; Ha, &#x017F;ie kommt. &#x2014; Sie folgt &#x017F;o<lb/>
willig,<lb/>
Sie ahnet nicht, daß &#x017F;ie zum letztenmahle &#x2014;<lb/>
Fort! Ich will &#x017F;ie nicht &#x017F;ehn! &#x2014; Ich will, ich kann<lb/>
nicht!</p><lb/>
            <stage>(&#x017F;chnell ab.)</stage>
          </sp>
        </div><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[80/0090] Rhamnes. Ich eile. Sappho. Zögre nicht! Rhamnes. Leb wohl, o Sappho! Der Morgen findet uns ſchon fern von hier. Zufrieden ſollſt du ſeyn mit deinem Diener! (ab.) Dritter Auftritt. Sappho allein. Er geht! — Noch — Nein! — Ach die Gewohn- heit iſt Ein läſtig Ding, ſelbſt an Verhaßtes feſſelt ſie! (in Gedanken vertieft.) Horch! — Tritte! — Nein, es war der Wind. — Wie bange Pocht mir das Herz in ſturmbewegter Bruſt! — Jetzt Stimmen. — Ha, ſie kommt. — Sie folgt ſo willig, Sie ahnet nicht, daß ſie zum letztenmahle — Fort! Ich will ſie nicht ſehn! — Ich will, ich kann nicht! (ſchnell ab.)

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/grillparzer_sappho_1819
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/grillparzer_sappho_1819/90
Zitationshilfe: Grillparzer, Franz: Sappho. Trauerspiel in fünf Aufzügen. Wien, 1819. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/grillparzer_sappho_1819/90>, S. 80, abgerufen am 21.10.2017.