Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Grimmelshausen, Hans Jakob Christoffel von: Trutz Simplex. Utopia [i. e. Nürnberg], 1670.

Bild:
<< vorherige Seite
Das XXIII. Capitel.

Wie Courage abermahl einen Mann
verlohren/ und sich darnach gehal-
ten habe.

ZU Passau schlug es mir bey weitem
nicht so wohl zu/ als ich mich versehen
hate/ es war mir gar zu Pfäffisch/ und zu
andächtig/ ich hätte lieber an Statt der
Nonnen/ Soldaten: oder an Statt der
Mönche/ einige Hoffbursch dort sehen mö-
gen/ und gleichwohl verharrete ich daselb-
sten/ weil damahls nicht nur Böhmen/ son-
dern auch fast alle Provintzen des Teutsch-
landes mit Krieg überschwämt waren;
Jndem ich nun sahe/ daß alles der Got-
tesforcht daselbst zugethan zu seyn schiene;
accommodirte ich mich gleichfalls aufs
wenigst äusserlich nach ihrer Weiß und Ge-
wonheit; und was mehr ist/ so hatte mei-
ne Böhmische Mutter oder Costfrau/ das
Glück/ daß sie an diesem andächtigen Ort
und der Glantz der angenommenen Gottse-

lig-
Das XXIII. Capitel.

Wie Courage abermahl einen Mañ
verlohren/ und ſich darnach gehal-
ten habe.

ZU Paſſau ſchlug es mir bey weitem
nicht ſo wohl zu/ als ich mich verſehen
hate/ es war mir gar zu Pfaͤffiſch/ und zu
andaͤchtig/ ich haͤtte lieber an Statt der
Nonnen/ Soldaten: oder an Statt der
Moͤnche/ einige Hoffburſch dort ſehen moͤ-
gen/ und gleichwohl verharrete ich daſelb-
ſten/ weil damahls nicht nur Boͤhmen/ ſon-
dern auch faſt alle Provintzen des Teutſch-
landes mit Krieg uͤberſchwaͤmt waren;
Jndem ich nun ſahe/ daß alles der Got-
tesforcht daſelbſt zugethan zu ſeyn ſchiene;
accommodirte ich mich gleichfalls aufs
wenigſt aͤuſſerlich nach ihrer Weiß und Ge-
wonheit; und was mehr iſt/ ſo hatte mei-
ne Boͤhmiſche Mutter oder Coſtfrau/ das
Gluͤck/ daß ſie an dieſem andaͤchtigen Ort
und der Glantz der angenommenen Gottſe-

lig-
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0218" n="216"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">XXIII.</hi> <hi rendition="#fr">Capitel.</hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Wie</hi><hi rendition="#aq">Courage</hi><hi rendition="#fr">abermahl einen Man&#x0303;</hi><lb/>
verlohren/ und &#x017F;ich darnach gehal-<lb/>
ten habe.</hi> </p>
        </argument><lb/>
        <p><hi rendition="#in">Z</hi>U Pa&#x017F;&#x017F;au &#x017F;chlug es mir bey weitem<lb/>
nicht &#x017F;o wohl zu/ als ich mich ver&#x017F;ehen<lb/>
hate/ es war mir gar zu Pfa&#x0364;ffi&#x017F;ch/ und zu<lb/>
anda&#x0364;chtig/ ich ha&#x0364;tte lieber an Statt der<lb/>
Nonnen/ Soldaten: oder an Statt der<lb/>
Mo&#x0364;nche/ einige Hoffbur&#x017F;ch dort &#x017F;ehen mo&#x0364;-<lb/>
gen/ und gleichwohl verharrete ich da&#x017F;elb-<lb/>
&#x017F;ten/ weil damahls nicht nur Bo&#x0364;hmen/ &#x017F;on-<lb/>
dern auch fa&#x017F;t alle Provintzen des Teut&#x017F;ch-<lb/>
landes mit Krieg u&#x0364;ber&#x017F;chwa&#x0364;mt waren;<lb/>
Jndem ich nun &#x017F;ahe/ daß alles der Got-<lb/>
tesforcht da&#x017F;elb&#x017F;t zugethan zu &#x017F;eyn &#x017F;chiene;<lb/>
accommodirte ich mich gleichfalls aufs<lb/>
wenig&#x017F;t a&#x0364;u&#x017F;&#x017F;erlich nach ihrer Weiß und Ge-<lb/>
wonheit; und was mehr i&#x017F;t/ &#x017F;o hatte mei-<lb/>
ne Bo&#x0364;hmi&#x017F;che Mutter oder Co&#x017F;tfrau/ das<lb/>
Glu&#x0364;ck/ daß &#x017F;ie an die&#x017F;em anda&#x0364;chtigen Ort<lb/>
und der Glantz der angenommenen Gott&#x017F;e-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">lig-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[216/0218] Das XXIII. Capitel. Wie Courage abermahl einen Mañ verlohren/ und ſich darnach gehal- ten habe. ZU Paſſau ſchlug es mir bey weitem nicht ſo wohl zu/ als ich mich verſehen hate/ es war mir gar zu Pfaͤffiſch/ und zu andaͤchtig/ ich haͤtte lieber an Statt der Nonnen/ Soldaten: oder an Statt der Moͤnche/ einige Hoffburſch dort ſehen moͤ- gen/ und gleichwohl verharrete ich daſelb- ſten/ weil damahls nicht nur Boͤhmen/ ſon- dern auch faſt alle Provintzen des Teutſch- landes mit Krieg uͤberſchwaͤmt waren; Jndem ich nun ſahe/ daß alles der Got- tesforcht daſelbſt zugethan zu ſeyn ſchiene; accommodirte ich mich gleichfalls aufs wenigſt aͤuſſerlich nach ihrer Weiß und Ge- wonheit; und was mehr iſt/ ſo hatte mei- ne Boͤhmiſche Mutter oder Coſtfrau/ das Gluͤck/ daß ſie an dieſem andaͤchtigen Ort und der Glantz der angenommenen Gottſe- lig-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/grimmelshausen_trutzsimplex_1670
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/grimmelshausen_trutzsimplex_1670/218
Zitationshilfe: Grimmelshausen, Hans Jakob Christoffel von: Trutz Simplex. Utopia [i. e. Nürnberg], 1670, S. 216. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/grimmelshausen_trutzsimplex_1670/218>, abgerufen am 17.01.2019.