Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Günther, Karl Gottlob: Europäisches Völkerrecht in Friedenszeiten nach Vernunft, Verträgen und Herkommen, mit Anwendung auf die teutschen Reichsstände. Bd. 1. Altenburg, 1787.

Bild:
<< vorherige Seite
Druckfehler
und
Verbesserungen
.
Seite 8 Zeile 18. statt on lies ont
-- 19 -- 3 von unten: ihre -- seine
-- 20 -- letzte: würklich -- wörtlich
-- 23 -- vorlezte: also -- aber
-- 33 -- 12. Kyhnieri -- Ryhnieri
-- 37 -- 21. Geschichte -- Hülfsmittel
-- 61 -- 15. Herrn -- Herm.
-- 102 -- 1. Jokas -- Jakob
-- 112 -- 16. statt: So kam Schlesien endlich an das
Haus Habsburg, lies: und entzo-
gen sich nach und nach der polni-
schen Herschaft, welcher König Ka-
simir III. von Polen endlich 1339
sich begeben und die schlesischen
Herzogthümer dem Könige Johann
von Böhmen, gegen Entsagung des
Titels eines Königs von Polen, den
die Könige von Böhmen seit Wenzes-
laus Regierung geführt hatten, gänz-
lich überlassen muste.
-- -- -- 23. statt: beitragen lies: beigetragen
-- 115 -- 25. -- Aar -- Bar
-- 122 -- 12. nach: mit, setze hinzu: ihnen
-- -- -- vorletzte, statt: Unabhängigkeit, lies: Unterthä-
nigkeit
-- 136 -- 4. statt: darneben lies: dermalen
Seite
Druckfehler
und
Verbeſſerungen
.
Seite 8 Zeile 18. ſtatt on lies ont
— 19 — 3 von unten: ihre — ſeine
— 20 — letzte: wuͤrklich — woͤrtlich
— 23 — vorlezte: alſo — aber
— 33 — 12. Kyhnieri — Ryhnieri
— 37 — 21. Geſchichte — Huͤlfsmittel
— 61 — 15. Herrn — Herm.
— 102 — 1. Jokas — Jakob
— 112 — 16. ſtatt: So kam Schleſien endlich an das
Haus Habsburg, lies: und entzo-
gen ſich nach und nach der polni-
ſchen Herſchaft, welcher Koͤnig Ka-
ſimir III. von Polen endlich 1339
ſich begeben und die ſchleſiſchen
Herzogthuͤmer dem Koͤnige Johann
von Boͤhmen, gegen Entſagung des
Titels eines Koͤnigs von Polen, den
die Koͤnige von Boͤhmen ſeit Wenzes-
laus Regierung gefuͤhrt hatten, gaͤnz-
lich uͤberlaſſen muſte.
— — — 23. ſtatt: beitragen lies: beigetragen
— 115 — 25. — Aar — Bar
— 122 — 12. nach: mit, ſetze hinzu: ihnen
— — — vorletzte, ſtatt: Unabhaͤngigkeit, lies: Unterthaͤ-
nigkeit
— 136 — 4. ſtatt: darneben lies: dermalen
Seite
<TEI>
  <text>
    <back>
      <pb facs="#f0429"/>
      <div type="corrigenda">
        <head><hi rendition="#g">Druckfehler<lb/>
und<lb/>
Verbe&#x017F;&#x017F;erungen</hi>.</head><lb/>
        <list>
          <item>Seite 8 Zeile 18. &#x017F;tatt <hi rendition="#aq">on</hi> lies <hi rendition="#aq">ont</hi></item><lb/>
          <item>&#x2014; 19 &#x2014; 3 von unten: ihre &#x2014; &#x017F;eine</item><lb/>
          <item>&#x2014; 20 &#x2014; letzte: wu&#x0364;rklich &#x2014; wo&#x0364;rtlich</item><lb/>
          <item>&#x2014; 23 &#x2014; vorlezte: al&#x017F;o &#x2014; aber</item><lb/>
          <item>&#x2014; 33 &#x2014; 12. <hi rendition="#aq">Kyhnieri &#x2014; Ryhnieri</hi></item><lb/>
          <item>&#x2014; 37 &#x2014; 21. Ge&#x017F;chichte &#x2014; Hu&#x0364;lfsmittel</item><lb/>
          <item>&#x2014; 61 &#x2014; 15. Herrn &#x2014; Herm.</item><lb/>
          <item>&#x2014; 102 &#x2014; 1. Jokas &#x2014; Jakob</item><lb/>
          <item>&#x2014; 112 &#x2014; 16. &#x017F;tatt: So kam Schle&#x017F;ien endlich an das<lb/>
Haus Habsburg, lies: und entzo-<lb/>
gen &#x017F;ich nach und nach der polni-<lb/>
&#x017F;chen Her&#x017F;chaft, welcher Ko&#x0364;nig Ka-<lb/>
&#x017F;imir <hi rendition="#aq">III.</hi> von Polen endlich 1339<lb/>
&#x017F;ich begeben und die &#x017F;chle&#x017F;i&#x017F;chen<lb/>
Herzogthu&#x0364;mer dem Ko&#x0364;nige Johann<lb/>
von Bo&#x0364;hmen, gegen Ent&#x017F;agung des<lb/>
Titels eines Ko&#x0364;nigs von Polen, den<lb/>
die Ko&#x0364;nige von Bo&#x0364;hmen &#x017F;eit Wenzes-<lb/>
laus Regierung gefu&#x0364;hrt hatten, ga&#x0364;nz-<lb/>
lich u&#x0364;berla&#x017F;&#x017F;en mu&#x017F;te.</item><lb/>
          <item>&#x2014; &#x2014; &#x2014; 23. &#x017F;tatt: beitragen lies: beigetragen</item><lb/>
          <item>&#x2014; 115 &#x2014; 25. &#x2014; Aar &#x2014; Bar</item><lb/>
          <item>&#x2014; 122 &#x2014; 12. nach: mit, &#x017F;etze hinzu: ihnen</item><lb/>
          <item>&#x2014; &#x2014; &#x2014; vorletzte, &#x017F;tatt: Unabha&#x0364;ngigkeit, lies: Untertha&#x0364;-<lb/>
nigkeit</item><lb/>
          <item>&#x2014; 136 &#x2014; 4. &#x017F;tatt: darneben lies: dermalen</item><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Seite</fw><lb/>
        </list>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[0429] Druckfehler und Verbeſſerungen. Seite 8 Zeile 18. ſtatt on lies ont — 19 — 3 von unten: ihre — ſeine — 20 — letzte: wuͤrklich — woͤrtlich — 23 — vorlezte: alſo — aber — 33 — 12. Kyhnieri — Ryhnieri — 37 — 21. Geſchichte — Huͤlfsmittel — 61 — 15. Herrn — Herm. — 102 — 1. Jokas — Jakob — 112 — 16. ſtatt: So kam Schleſien endlich an das Haus Habsburg, lies: und entzo- gen ſich nach und nach der polni- ſchen Herſchaft, welcher Koͤnig Ka- ſimir III. von Polen endlich 1339 ſich begeben und die ſchleſiſchen Herzogthuͤmer dem Koͤnige Johann von Boͤhmen, gegen Entſagung des Titels eines Koͤnigs von Polen, den die Koͤnige von Boͤhmen ſeit Wenzes- laus Regierung gefuͤhrt hatten, gaͤnz- lich uͤberlaſſen muſte. — — — 23. ſtatt: beitragen lies: beigetragen — 115 — 25. — Aar — Bar — 122 — 12. nach: mit, ſetze hinzu: ihnen — — — vorletzte, ſtatt: Unabhaͤngigkeit, lies: Unterthaͤ- nigkeit — 136 — 4. ſtatt: darneben lies: dermalen Seite

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/guenther_voelkerrecht01_1787
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/guenther_voelkerrecht01_1787/429
Zitationshilfe: Günther, Karl Gottlob: Europäisches Völkerrecht in Friedenszeiten nach Vernunft, Verträgen und Herkommen, mit Anwendung auf die teutschen Reichsstände. Bd. 1. Altenburg, 1787, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/guenther_voelkerrecht01_1787/429>, abgerufen am 27.06.2019.