Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Guts Muths, Johann Christoph Friedrich: Spiele zur Übung und Erholung des Körpers und Geistes. Schnepfenthal, 1796.

Bild:
<< vorherige Seite

Bey den Italienern heist es il giuoco delle Pallotole,
und wird von 4 bis 6 Personen gespielt, die sich
in 2 Partheyen theilen. Die Kugeln haben wohl
6 Zoll im Durchmesser, und sind auf der einen
Seite mit Bley ausgegossen, um sie steter zu
machen. Die Points zählt man bis 21 und
wenn die eine Parthey noch nicht 11 hat, indem
die andere schon 21 zählt, so hat sie das Spiel
doppelt verloren.

Das Schottische Ourling ist im Grunde wohl
dasselbe Spiel, nur in anderer Form. Man
spielt es auf dem Eise mit 40 bis 60 Pfund schwe-
ren, halbkugelförmigen Steinen, die oben mit
einem hölzernen oder eisernen Handgriffe ver-
sehen sind. Vermittelst derselben schleudert
man sie auf der Oberfläche des Eises nach einem
Ziele fort. Jeder Spieler sucht den seinigen so
nah als möglich daran zu bringen und diejeni-
gen seiner Mitspieler davon wegzuprallen. Man
sehe Pennants Reisen I. S. 206. Es muss ein sehr
gesundes Spiel seyn.


20. Das kleine Kugelspiel.

Dieses Spiel hat für Knaben viel Interesse, da-
her findet man es überall im Gange. Da es
sowohl im Hause als auch im Freyen getrieben

L

Bey den Italienern heiſt es il giuoco delle Pallotole,
und wird von 4 bis 6 Perſonen geſpielt, die ſich
in 2 Partheyen theilen. Die Kugeln haben wohl
6 Zoll im Durchmeſſer, und ſind auf der einen
Seite mit Bley ausgegoſſen, um ſie ſteter zu
machen. Die Points zählt man bis 21 und
wenn die eine Parthey noch nicht 11 hat, indem
die andere ſchon 21 zählt, ſo hat ſie das Spiel
doppelt verloren.

Das Schottiſche Ourling iſt im Grunde wohl
daſſelbe Spiel, nur in anderer Form. Man
ſpielt es auf dem Eiſe mit 40 bis 60 Pfund ſchwe-
ren, halbkugelförmigen Steinen, die oben mit
einem hölzernen oder eiſernen Handgriffe ver-
ſehen ſind. Vermittelſt derſelben ſchleudert
man ſie auf der Oberfläche des Eiſes nach einem
Ziele fort. Jeder Spieler ſucht den ſeinigen ſo
nah als möglich daran zu bringen und diejeni-
gen ſeiner Mitſpieler davon wegzuprallen. Man
ſehe Pennants Reiſen I. S. 206. Es muſs ein ſehr
geſundes Spiel ſeyn.


20. Das kleine Kugelſpiel.

Dieſes Spiel hat für Knaben viel Intereſſe, da-
her findet man es überall im Gange. Da es
ſowohl im Hauſe als auch im Freyen getrieben

L
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0193" n="161"/>
Bey den Italienern hei&#x017F;t es <hi rendition="#i">il giuoco delle Pallotole</hi>,<lb/>
und wird von 4 bis 6 Per&#x017F;onen ge&#x017F;pielt, die &#x017F;ich<lb/>
in 2 Partheyen theilen. Die Kugeln haben wohl<lb/>
6 Zoll im Durchme&#x017F;&#x017F;er, und &#x017F;ind auf der einen<lb/>
Seite mit Bley ausgego&#x017F;&#x017F;en, um &#x017F;ie &#x017F;teter zu<lb/>
machen. Die Points zählt man bis 21 und<lb/>
wenn die eine Parthey noch nicht 11 hat, indem<lb/>
die andere &#x017F;chon 21 zählt, &#x017F;o hat &#x017F;ie das Spiel<lb/><hi rendition="#i">doppelt</hi> verloren.</p><lb/>
              <p>Das Schotti&#x017F;che Ourling i&#x017F;t im Grunde wohl<lb/>
da&#x017F;&#x017F;elbe Spiel, nur in anderer Form. Man<lb/>
&#x017F;pielt es auf dem Ei&#x017F;e mit 40 bis 60 Pfund &#x017F;chwe-<lb/>
ren, halbkugelförmigen Steinen, die oben mit<lb/>
einem hölzernen oder ei&#x017F;ernen Handgriffe ver-<lb/>
&#x017F;ehen &#x017F;ind. Vermittel&#x017F;t der&#x017F;elben &#x017F;chleudert<lb/>
man &#x017F;ie auf der Oberfläche des Ei&#x017F;es nach einem<lb/>
Ziele fort. Jeder Spieler &#x017F;ucht den &#x017F;einigen &#x017F;o<lb/>
nah als möglich daran zu bringen und diejeni-<lb/>
gen &#x017F;einer Mit&#x017F;pieler davon wegzuprallen. Man<lb/>
&#x017F;ehe Pennants Rei&#x017F;en I. S. 206. Es mu&#x017F;s ein &#x017F;ehr<lb/>
ge&#x017F;undes Spiel &#x017F;eyn.</p>
            </div><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <div n="4">
              <head>20. Das kleine Kugel&#x017F;piel.</head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">D</hi>ie&#x017F;es Spiel hat für Knaben viel Intere&#x017F;&#x017F;e, da-<lb/>
her findet man es überall im Gange. Da es<lb/>
&#x017F;owohl im Hau&#x017F;e als auch im Freyen getrieben<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">L</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[161/0193] Bey den Italienern heiſt es il giuoco delle Pallotole, und wird von 4 bis 6 Perſonen geſpielt, die ſich in 2 Partheyen theilen. Die Kugeln haben wohl 6 Zoll im Durchmeſſer, und ſind auf der einen Seite mit Bley ausgegoſſen, um ſie ſteter zu machen. Die Points zählt man bis 21 und wenn die eine Parthey noch nicht 11 hat, indem die andere ſchon 21 zählt, ſo hat ſie das Spiel doppelt verloren. Das Schottiſche Ourling iſt im Grunde wohl daſſelbe Spiel, nur in anderer Form. Man ſpielt es auf dem Eiſe mit 40 bis 60 Pfund ſchwe- ren, halbkugelförmigen Steinen, die oben mit einem hölzernen oder eiſernen Handgriffe ver- ſehen ſind. Vermittelſt derſelben ſchleudert man ſie auf der Oberfläche des Eiſes nach einem Ziele fort. Jeder Spieler ſucht den ſeinigen ſo nah als möglich daran zu bringen und diejeni- gen ſeiner Mitſpieler davon wegzuprallen. Man ſehe Pennants Reiſen I. S. 206. Es muſs ein ſehr geſundes Spiel ſeyn. 20. Das kleine Kugelſpiel. Dieſes Spiel hat für Knaben viel Intereſſe, da- her findet man es überall im Gange. Da es ſowohl im Hauſe als auch im Freyen getrieben L

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/gutsmuths_spiele_1796
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/gutsmuths_spiele_1796/193
Zitationshilfe: Guts Muths, Johann Christoph Friedrich: Spiele zur Übung und Erholung des Körpers und Geistes. Schnepfenthal, 1796, S. 161. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/gutsmuths_spiele_1796/193>, abgerufen am 21.10.2019.