Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Guts Muths, Johann Christoph Friedrich: Spiele zur Übung und Erholung des Körpers und Geistes. Schnepfenthal, 1796.

Bild:
<< vorherige Seite

sich in zwey Theile. Eine durch die Mitte ge-
zogene Linie trennt sie. Einer von der Gesell-
schaft wirft eine Muschel in die Höhe, die auf der
einen Seite mit Pech schwarz gemacht, auf der
andern weiss gelassen ist. Jene heisst nux diese
`emera. Jeder Theil der Gesellschaft wählt sich ei-
ne Seite davon, diese den Tag jene die Nacht.
Man wirft die Muschel, und diejenige Parthey
der Knaben, deren gewählter Theil der Muschel
oben hinfällt, verfolgt die andre. -- Wer er-
wischt wurde, erhielt nach Pollux den Ehrenti-
tel Onos. Man sehe den Bulengerus und Meur-
sius de Lud. gr. in Gronov. Thes. Tom. VII.

Das obige Spiel verdient alle Empfehlung;
es ist unschuldig, einfach, interessant für die Ju-
gend durch stete Spannung der Aufmerksamkeit;
es sezt sie auf eine äusserst lebhafte Art in Action,
denn das Wort Tag oder Nacht schlägt gleichsam
wie ein Bliz unter ihre Gesellschaft. Dem Kör-
per giebt es viel Bewegung, übt ungemein im
Laufen und schnellen Wendungen.


49. Fuchs zu Loche.

Eine Person der Gesellschaft wird durchs Loos
oder durch eigenes Erbieten Fuchs. Eine kennt-
liche Stelle des Spielplatzes, z. Exemp. eine klei-

ſich in zwey Theile. Eine durch die Mitte ge-
zogene Linie trennt ſie. Einer von der Geſell-
ſchaft wirft eine Muſchel in die Höhe, die auf der
einen Seite mit Pech ſchwarz gemacht, auf der
andern weiſs gelaſſen iſt. Jene heiſst νυξ dieſe
῾ημέρα. Jeder Theil der Geſellſchaft wählt ſich ei-
ne Seite davon, dieſe den Tag jene die Nacht.
Man wirft die Muſchel, und diejenige Parthey
der Knaben, deren gewählter Theil der Muſchel
oben hinfällt, verfolgt die andre. — Wer er-
wiſcht wurde, erhielt nach Pollux den Ehrenti-
tel Ονος. Man ſehe den Bulengerus und Meur-
ſius de Lud. gr. in Gronov. Theſ. Tom. VII.

Das obige Spiel verdient alle Empfehlung;
es iſt unſchuldig, einfach, intereſſant für die Ju-
gend durch ſtete Spannung der Aufmerkſamkeit;
es ſezt ſie auf eine äuſserſt lebhafte Art in Action,
denn das Wort Tag oder Nacht ſchlägt gleichſam
wie ein Bliz unter ihre Geſellſchaft. Dem Kör-
per giebt es viel Bewegung, übt ungemein im
Laufen und ſchnellen Wendungen.


49. Fuchs zu Loche.

Eine Perſon der Geſellſchaft wird durchs Loos
oder durch eigenes Erbieten Fuchs. Eine kennt-
liche Stelle des Spielplatzes, z. Exemp. eine klei-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0298" n="266"/>
&#x017F;ich in zwey Theile. Eine durch die Mitte ge-<lb/>
zogene Linie trennt &#x017F;ie. Einer von der Ge&#x017F;ell-<lb/>
&#x017F;chaft wirft eine Mu&#x017F;chel in die Höhe, die auf der<lb/>
einen Seite mit Pech &#x017F;chwarz gemacht, auf der<lb/>
andern wei&#x017F;s gela&#x017F;&#x017F;en i&#x017F;t. Jene hei&#x017F;st &#x03BD;&#x03C5;&#x03BE; die&#x017F;e<lb/>
&#x1FFE;&#x03B7;&#x03BC;&#x03AD;&#x03C1;&#x03B1;. Jeder Theil der Ge&#x017F;ell&#x017F;chaft wählt &#x017F;ich ei-<lb/>
ne Seite davon, die&#x017F;e den <hi rendition="#i">Tag</hi> jene die <hi rendition="#i">Nacht</hi>.<lb/>
Man wirft die Mu&#x017F;chel, und diejenige Parthey<lb/>
der Knaben, deren gewählter Theil der Mu&#x017F;chel<lb/>
oben hinfällt, verfolgt die andre. &#x2014; Wer er-<lb/>
wi&#x017F;cht wurde, erhielt nach Pollux den Ehrenti-<lb/>
tel &#x039F;&#x03BD;&#x03BF;&#x03C2;. Man &#x017F;ehe den Bulengerus und Meur-<lb/>
&#x017F;ius de Lud. gr. in Gronov. The&#x017F;. Tom. VII.</p><lb/>
            <p>Das obige Spiel verdient alle Empfehlung;<lb/>
es i&#x017F;t un&#x017F;chuldig, einfach, intere&#x017F;&#x017F;ant für die Ju-<lb/>
gend durch &#x017F;tete Spannung der Aufmerk&#x017F;amkeit;<lb/>
es &#x017F;ezt &#x017F;ie auf eine äu&#x017F;ser&#x017F;t lebhafte Art in Action,<lb/>
denn das Wort <hi rendition="#i">Tag</hi> oder <hi rendition="#i">Nacht</hi> &#x017F;chlägt gleich&#x017F;am<lb/>
wie ein Bliz unter ihre Ge&#x017F;ell&#x017F;chaft. Dem Kör-<lb/>
per giebt es viel Bewegung, übt ungemein im<lb/>
Laufen und &#x017F;chnellen Wendungen.</p>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head>49. Fuchs zu Loche.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#k"><hi rendition="#in">E</hi>ine</hi> Per&#x017F;on der Ge&#x017F;ell&#x017F;chaft wird durchs Loos<lb/>
oder durch eigenes Erbieten <hi rendition="#i">Fuchs</hi>. Eine kennt-<lb/>
liche Stelle des Spielplatzes, z. Exemp. eine klei-<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[266/0298] ſich in zwey Theile. Eine durch die Mitte ge- zogene Linie trennt ſie. Einer von der Geſell- ſchaft wirft eine Muſchel in die Höhe, die auf der einen Seite mit Pech ſchwarz gemacht, auf der andern weiſs gelaſſen iſt. Jene heiſst νυξ dieſe ῾ημέρα. Jeder Theil der Geſellſchaft wählt ſich ei- ne Seite davon, dieſe den Tag jene die Nacht. Man wirft die Muſchel, und diejenige Parthey der Knaben, deren gewählter Theil der Muſchel oben hinfällt, verfolgt die andre. — Wer er- wiſcht wurde, erhielt nach Pollux den Ehrenti- tel Ονος. Man ſehe den Bulengerus und Meur- ſius de Lud. gr. in Gronov. Theſ. Tom. VII. Das obige Spiel verdient alle Empfehlung; es iſt unſchuldig, einfach, intereſſant für die Ju- gend durch ſtete Spannung der Aufmerkſamkeit; es ſezt ſie auf eine äuſserſt lebhafte Art in Action, denn das Wort Tag oder Nacht ſchlägt gleichſam wie ein Bliz unter ihre Geſellſchaft. Dem Kör- per giebt es viel Bewegung, übt ungemein im Laufen und ſchnellen Wendungen. 49. Fuchs zu Loche. Eine Perſon der Geſellſchaft wird durchs Loos oder durch eigenes Erbieten Fuchs. Eine kennt- liche Stelle des Spielplatzes, z. Exemp. eine klei-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/gutsmuths_spiele_1796
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/gutsmuths_spiele_1796/298
Zitationshilfe: Guts Muths, Johann Christoph Friedrich: Spiele zur Übung und Erholung des Körpers und Geistes. Schnepfenthal, 1796, S. 266. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/gutsmuths_spiele_1796/298>, abgerufen am 16.10.2019.