Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Guts Muths, Johann Christoph Friedrich: Spiele zur Übung und Erholung des Körpers und Geistes. Schnepfenthal, 1796.

Bild:
<< vorherige Seite

zu machen. Ein sehr hübsch ausgeführtes Bey-
spiel findet man im Kinderalmanach von 1795.


100. Das Arithmetische Spiel.

Es giebt schon seit den ältesten Zeiten arithme-
tische Spiele; das berühmteste von allen ist die
Pythagorische Rhythmomachie *). Ich führe
von allen nur eins an, das im vorigen Jahre zu
Leipzig erschien **), weil es im Ganzen sehr
zweckmässig und leicht zu haben ist. Es ist auf
das alte sehr bekannte Gänsespiel gebaut, so wie
mehrere neue Spiele der Art, z. Exemp. das
Post- und Reisespiel, das Ritterspiel und andere,
verdient aber allen diesen weit vorgezogen zu
werden. Die Spieltafel besteht in einem Spi-

*) Diese und andere Spiele der Art findet man in Nic. Ozanam
Recreations de Mathematiques et Physiques. a Pa-
ris
1796. und 1751; in Claude Casp. Bachet Proble-
mer plaisants et delectables qui se font par les
n[o]mbres. a Lyon
1612. 8; in Claude de Boissiere
tres excellent et ancien jeu Pytagorique dit Rhyth
momachie
etc. a Paris 1556; in Jac. Fabri stapulen-
sis Rhytmomachia s. pugna numerorum
, und andern.
**) Arithmetische Unterhaltungen ein Gesellschaftliches Spiel für junge
Knaben und Mädchen. Nach dem Englischen. Leipzig bey Baum-
gärtner. 1795. 16 gl.

zu machen. Ein ſehr hübſch ausgeführtes Bey-
ſpiel findet man im Kinderalmanach von 1795.


100. Das Arithmetiſche Spiel.

Es giebt ſchon ſeit den älteſten Zeiten arithme-
tiſche Spiele; das berühmteſte von allen iſt die
Pythagoriſche Rhythmomachie *). Ich führe
von allen nur eins an, das im vorigen Jahre zu
Leipzig erſchien **), weil es im Ganzen ſehr
zweckmäſsig und leicht zu haben iſt. Es iſt auf
das alte ſehr bekannte Gänſeſpiel gebaut, ſo wie
mehrere neue Spiele der Art, z. Exemp. das
Poſt- und Reiſeſpiel, das Ritterſpiel und andere,
verdient aber allen dieſen weit vorgezogen zu
werden. Die Spieltafel beſteht in einem Spi-

*) Dieſe und andere Spiele der Art findet man in Nic. Ozanam
Recreations de Mathematiques et Phyſiques. à Pa-
ris
1796. und 1751; in Claude Caſp. Bachet Proble-
mer plaiſants et delectables qui ſe font par les
n[o]mbres. à Lyon
1612. 8; in Claude de Boiſſiere
tres excellent et ancien jeu Pytagorique dit Rhyth
momachie
etc. à Paris 1556; in Jac. Fabri ſtapulen-
ſis Rhytmomachia ſ. pugna numerorum
, und andern.
**) Arithmetiſche Unterhaltungen ein Geſellſchaftliches Spiel für junge
Knaben und Mädchen. Nach dem Engliſchen. Leipzig bey Baum-
gärtner. 1795. 16 gl.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0442" n="410"/>
zu machen. Ein &#x017F;ehr hüb&#x017F;ch ausgeführtes Bey-<lb/>
&#x017F;piel findet man im <hi rendition="#i">Kinderalmanach</hi> von 1795.</p>
            </div><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <div n="4">
              <head>100. Das Arithmeti&#x017F;che Spiel.</head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">E</hi>s giebt &#x017F;chon &#x017F;eit den älte&#x017F;ten Zeiten arithme-<lb/>
ti&#x017F;che Spiele; das berühmte&#x017F;te von allen i&#x017F;t die<lb/>
Pythagori&#x017F;che Rhythmomachie <note place="foot" n="*)">Die&#x017F;e und andere Spiele der Art findet man in <hi rendition="#g">Nic. Ozanam<lb/>
Recreations de Mathematiques et Phy&#x017F;iques. à Pa-<lb/>
ris</hi> 1796. und 1751; in <hi rendition="#g">Claude Ca&#x017F;p. Bachet Proble-<lb/>
mer plai&#x017F;ants et delectables qui &#x017F;e font par les<lb/>
n<supplied>o</supplied>mbres. à Lyon</hi> 1612. 8; in <hi rendition="#g">Claude de Boi&#x017F;&#x017F;iere<lb/>
tres excellent et ancien jeu Pytagorique dit Rhyth<lb/>
momachie</hi> etc. à <hi rendition="#g">Paris</hi> 1556; in <hi rendition="#g">Jac. Fabri &#x017F;tapulen-<lb/>
&#x017F;is Rhytmomachia &#x017F;. pugna numerorum</hi>, und andern.</note>. Ich führe<lb/>
von allen nur eins an, das im vorigen Jahre zu<lb/>
Leipzig er&#x017F;chien <note place="foot" n="**)">Arithmeti&#x017F;che Unterhaltungen ein Ge&#x017F;ell&#x017F;chaftliches Spiel für junge<lb/>
Knaben und Mädchen. Nach dem Engli&#x017F;chen. Leipzig bey Baum-<lb/>
gärtner. 1795. 16 gl.</note>, weil es im Ganzen &#x017F;ehr<lb/>
zweckmä&#x017F;sig und leicht zu haben i&#x017F;t. Es i&#x017F;t auf<lb/>
das alte &#x017F;ehr bekannte Gän&#x017F;e&#x017F;piel gebaut, &#x017F;o wie<lb/>
mehrere neue Spiele der Art, z. Exemp. das<lb/><hi rendition="#i">Po&#x017F;t</hi>- und <hi rendition="#i">Rei&#x017F;e&#x017F;piel</hi>, das <hi rendition="#i">Ritter&#x017F;piel</hi> und andere,<lb/>
verdient aber allen die&#x017F;en weit vorgezogen zu<lb/>
werden. Die Spieltafel be&#x017F;teht in einem Spi-<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[410/0442] zu machen. Ein ſehr hübſch ausgeführtes Bey- ſpiel findet man im Kinderalmanach von 1795. 100. Das Arithmetiſche Spiel. Es giebt ſchon ſeit den älteſten Zeiten arithme- tiſche Spiele; das berühmteſte von allen iſt die Pythagoriſche Rhythmomachie *). Ich führe von allen nur eins an, das im vorigen Jahre zu Leipzig erſchien **), weil es im Ganzen ſehr zweckmäſsig und leicht zu haben iſt. Es iſt auf das alte ſehr bekannte Gänſeſpiel gebaut, ſo wie mehrere neue Spiele der Art, z. Exemp. das Poſt- und Reiſeſpiel, das Ritterſpiel und andere, verdient aber allen dieſen weit vorgezogen zu werden. Die Spieltafel beſteht in einem Spi- *) Dieſe und andere Spiele der Art findet man in Nic. Ozanam Recreations de Mathematiques et Phyſiques. à Pa- ris 1796. und 1751; in Claude Caſp. Bachet Proble- mer plaiſants et delectables qui ſe font par les nombres. à Lyon 1612. 8; in Claude de Boiſſiere tres excellent et ancien jeu Pytagorique dit Rhyth momachie etc. à Paris 1556; in Jac. Fabri ſtapulen- ſis Rhytmomachia ſ. pugna numerorum, und andern. **) Arithmetiſche Unterhaltungen ein Geſellſchaftliches Spiel für junge Knaben und Mädchen. Nach dem Engliſchen. Leipzig bey Baum- gärtner. 1795. 16 gl.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/gutsmuths_spiele_1796
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/gutsmuths_spiele_1796/442
Zitationshilfe: Guts Muths, Johann Christoph Friedrich: Spiele zur Übung und Erholung des Körpers und Geistes. Schnepfenthal, 1796, S. 410. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/gutsmuths_spiele_1796/442>, abgerufen am 22.10.2019.