Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gutzkow, Karl: Wally, die Zweiflerin. Mannheim, 1835.

Bild:
<< vorherige Seite
6.

Wally's Tante litt an nervösen Reizungen
und Abspannungen, an Herzklopfen, Uebeln,
für welche die Aerzte unter den nassauischen
Bädern das tristeste, Schwalbach, empfehlen.
Wally konnte in Wiesbaden und Ems tanzen,
aber in Schwalbach mußte sie der alten Dame
die Zeitungen und Courszettel vorlesen (die
Frau spekulirte wahrhaftig in Papieren!); in
Schwalbach mußte sie so manchen häuslichen
Dienst übernehmen, den man bald von sich ab¬
wälzen würde, wenn man nicht das Vergnü¬
gen hätte, in einem Bade zu leben.

Sie hatte dies wunderbare Nassau erreicht,
diese unterirdische Küche Hygiea's, mit ihren
Gebirgskesseln, in denen die heilsamen Quel¬
len sieden und dampfen. Von üppiger Natur

6.

Wally's Tante litt an nervöſen Reizungen
und Abſpannungen, an Herzklopfen, Uebeln,
für welche die Aerzte unter den naſſauiſchen
Bädern das triſteſte, Schwalbach, empfehlen.
Wally konnte in Wiesbaden und Ems tanzen,
aber in Schwalbach mußte ſie der alten Dame
die Zeitungen und Courszettel vorleſen (die
Frau ſpekulirte wahrhaftig in Papieren!); in
Schwalbach mußte ſie ſo manchen häuslichen
Dienſt übernehmen, den man bald von ſich ab¬
wälzen würde, wenn man nicht das Vergnü¬
gen hätte, in einem Bade zu leben.

Sie hatte dies wunderbare Naſſau erreicht,
dieſe unterirdiſche Küche Hygiea's, mit ihren
Gebirgskeſſeln, in denen die heilſamen Quel¬
len ſieden und dampfen. Von üppiger Natur

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0056" n="47"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head>6.<lb/></head>
          <p>Wally's Tante litt an nervö&#x017F;en Reizungen<lb/>
und Ab&#x017F;pannungen, an Herzklopfen, Uebeln,<lb/>
für welche die Aerzte unter den na&#x017F;&#x017F;aui&#x017F;chen<lb/>
Bädern das tri&#x017F;te&#x017F;te, Schwalbach, empfehlen.<lb/>
Wally konnte in Wiesbaden und Ems tanzen,<lb/>
aber in Schwalbach mußte &#x017F;ie der alten Dame<lb/>
die Zeitungen und Courszettel vorle&#x017F;en (die<lb/>
Frau &#x017F;pekulirte wahrhaftig in Papieren!); in<lb/>
Schwalbach mußte &#x017F;ie &#x017F;o manchen häuslichen<lb/>
Dien&#x017F;t übernehmen, den man bald von &#x017F;ich ab¬<lb/>
wälzen würde, wenn man nicht das Vergnü¬<lb/>
gen hätte, in einem Bade zu leben.</p><lb/>
          <p>Sie hatte dies wunderbare Na&#x017F;&#x017F;au erreicht,<lb/>
die&#x017F;e unterirdi&#x017F;che Küche Hygiea's, mit ihren<lb/>
Gebirgske&#x017F;&#x017F;eln, in denen die heil&#x017F;amen Quel¬<lb/>
len &#x017F;ieden und dampfen. Von üppiger Natur<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[47/0056] 6. Wally's Tante litt an nervöſen Reizungen und Abſpannungen, an Herzklopfen, Uebeln, für welche die Aerzte unter den naſſauiſchen Bädern das triſteſte, Schwalbach, empfehlen. Wally konnte in Wiesbaden und Ems tanzen, aber in Schwalbach mußte ſie der alten Dame die Zeitungen und Courszettel vorleſen (die Frau ſpekulirte wahrhaftig in Papieren!); in Schwalbach mußte ſie ſo manchen häuslichen Dienſt übernehmen, den man bald von ſich ab¬ wälzen würde, wenn man nicht das Vergnü¬ gen hätte, in einem Bade zu leben. Sie hatte dies wunderbare Naſſau erreicht, dieſe unterirdiſche Küche Hygiea's, mit ihren Gebirgskeſſeln, in denen die heilſamen Quel¬ len ſieden und dampfen. Von üppiger Natur

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/gutzkow_wally_1835
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/gutzkow_wally_1835/56
Zitationshilfe: Gutzkow, Karl: Wally, die Zweiflerin. Mannheim, 1835, S. 47. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/gutzkow_wally_1835/56>, abgerufen am 23.02.2019.