Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625.

Bild:
<< vorherige Seite

Deß Bawrenkriegs.
die gewaltigen hauffen in jhrer Ordnung/ deßgleichen das
Fußvolck auch hernach/ den Schüpffergrundt also hinauß/
war nichts/ dann ein schöner wolgerüster dapfferer hauffen
Reysigen vnd Fußvolck/ gantz lustig zu sehen/ Jm selbigen
ward Herr Frowin vnd der Marschalck zu Rath sich von ein-
ander zu theilen/ vnd solt der Marschalck mit seinen Reuttern
vnder Königshofen/ vnnd Herr Frowin oberhalb vber die
Tauber ziehen/ vnnd jeder acht haben/ wie sich die Feind hiel-
ten/ der meynung/ fürters auff den Berg/ obwendig Königs-
hofen zu strecken/ denselben Jnnemmen/ vnd solt Herr Georg
Truchses hiedißseits der Tauber/ mit dem gantzen hauffen/
deß ohrts/ da es am Melberg heist/ bleiben.

Das 70. Cap.
Wie der hauff Bawren zu Königshofen
geschlagen worden.

DA nun vorermelter Herr Frowin vnd d' Marschalck/
den Schüpffergrundt/ gar ein fein Thal/ also hinab
kommen/ deß Feinds auch jhres begerens ansichtig
worden/ da endert sich jhr gethaner Anschlag/ der vrsachen/
dieweil die Feind (dieweil sie vernommen/ daß der Bundtisch
vnd Pfaltzgräfisch Zeug etwas groß war) mit jhrem Geschütz
vnd Wagenburgk auff gebrochen/ vnd zohen dem negsten dem
Berg zu/ darauff beede Hauptleut wolten/ namen den Ein/
schlugen jhr Wagenburgk/ vnd theilten jhr Geschütz darein/
dessen sie ein treffliche Zahl/ biß in die 27. stück auff Redern/
ohn Hacken vnd anders hatten/ Da ruckt der Pfaltzgräfisch
Marschalck wider herüber die Bach/ so den Schüpffergrund
hinein fleust/ zu Herr Frowin von Hutten/ vnderredeten sich

mit
M

Deß Bawrenkriegs.
die gewaltigen hauffen in jhrer Ordnung/ deßgleichen das
Fußvolck auch hernach/ den Schuͤpffergrundt alſo hinauß/
war nichts/ dann ein ſchoͤner wolgeruͤſter dapfferer hauffen
Reyſigen vnd Fußvolck/ gantz luſtig zu ſehen/ Jm ſelbigen
ward Herꝛ Frowin vnd der Marſchalck zu Rath ſich von ein-
ander zu theilen/ vnd ſolt der Marſchalck mit ſeinen Reuttern
vnder Koͤnigshofen/ vnnd Herꝛ Frowin oberhalb vber die
Tauber ziehen/ vnnd jeder acht haben/ wie ſich die Feind hiel-
ten/ der meynung/ fuͤrters auff den Berg/ obwendig Koͤnigs-
hofen zu ſtrecken/ denſelben Jnnemmen/ vnd ſolt Herꝛ Georg
Truchſes hiedißſeits der Tauber/ mit dem gantzen hauffen/
deß ohrts/ da es am Melberg heiſt/ bleiben.

Das 70. Cap.
Wie der hauff Bawren zu Koͤnigshofen
geſchlagen worden.

DA nun vorermelter Herꝛ Frowin vnd d’ Marſchalck/
den Schuͤpffergrundt/ gar ein fein Thal/ alſo hinab
kommen/ deß Feinds auch jhres begerens anſichtig
worden/ da endert ſich jhr gethaner Anſchlag/ der vrſachen/
dieweil die Feind (dieweil ſie vernommen/ daß der Bundtiſch
vnd Pfaltzgraͤfiſch Zeug etwas groß war) mit jhrem Geſchuͤtz
vnd Wagenburgk auff gebꝛochen/ vnd zohen dem negſten dem
Berg zu/ darauff beede Hauptleut wolten/ namen den Ein/
ſchlugen jhr Wagenburgk/ vnd theilten jhr Geſchuͤtz darein/
deſſen ſie ein treffliche Zahl/ biß in die 27. ſtuͤck auff Redern/
ohn Hacken vnd anders hatten/ Da ruckt der Pfaltzgraͤfiſch
Marſchalck wider heruͤber die Bach/ ſo den Schuͤpffergrund
hinein fleuſt/ zu Herꝛ Frowin von Hutten/ vnderredeten ſich

mit
M
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0105" n="89"/><fw place="top" type="header">Deß Bawrenkriegs.</fw><lb/>
die gewaltigen hauffen in jhrer Ordnung/ deßgleichen das<lb/>
Fußvolck auch hernach/ den Schu&#x0364;pffergrundt al&#x017F;o hinauß/<lb/>
war nichts/ dann ein &#x017F;cho&#x0364;ner wolgeru&#x0364;&#x017F;ter dapfferer hauffen<lb/>
Rey&#x017F;igen vnd Fußvolck/ gantz lu&#x017F;tig zu &#x017F;ehen/ Jm &#x017F;elbigen<lb/>
ward Her&#xA75B; Frowin vnd der Mar&#x017F;chalck zu Rath &#x017F;ich von ein-<lb/>
ander zu theilen/ vnd &#x017F;olt der Mar&#x017F;chalck mit &#x017F;einen Reuttern<lb/>
vnder Ko&#x0364;nigshofen/ vnnd Her&#xA75B; Frowin oberhalb vber die<lb/>
Tauber ziehen/ vnnd jeder acht haben/ wie &#x017F;ich die Feind hiel-<lb/>
ten/ der meynung/ fu&#x0364;rters auff den Berg/ obwendig Ko&#x0364;nigs-<lb/>
hofen zu &#x017F;trecken/ den&#x017F;elben Jnnemmen/ vnd &#x017F;olt Her&#xA75B; Georg<lb/>
Truch&#x017F;es hiediß&#x017F;eits der Tauber/ mit dem gantzen hauffen/<lb/>
deß ohrts/ da es am Melberg hei&#x017F;t/ bleiben.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Das 70. Cap.<lb/>
Wie der hauff Bawren zu Ko&#x0364;nigshofen<lb/>
ge&#x017F;chlagen worden.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>A nun vorermelter Her&#xA75B; Frowin vnd d&#x2019; Mar&#x017F;chalck/<lb/>
den Schu&#x0364;pffergrundt/ gar ein fein Thal/ al&#x017F;o hinab<lb/>
kommen/ deß Feinds auch jhres begerens an&#x017F;ichtig<lb/>
worden/ da endert &#x017F;ich jhr gethaner An&#x017F;chlag/ der vr&#x017F;achen/<lb/>
dieweil die Feind (dieweil &#x017F;ie vernommen/ daß der Bundti&#x017F;ch<lb/>
vnd Pfaltzgra&#x0364;fi&#x017F;ch Zeug etwas groß war) mit jhrem Ge&#x017F;chu&#x0364;tz<lb/>
vnd Wagenburgk auff geb&#xA75B;ochen/ vnd zohen dem neg&#x017F;ten dem<lb/>
Berg zu/ darauff beede Hauptleut wolten/ namen den Ein/<lb/>
&#x017F;chlugen jhr Wagenburgk/ vnd theilten jhr Ge&#x017F;chu&#x0364;tz darein/<lb/>
de&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ie ein treffliche Zahl/ biß in die 27. &#x017F;tu&#x0364;ck auff Redern/<lb/>
ohn Hacken vnd anders hatten/ Da ruckt der Pfaltzgra&#x0364;fi&#x017F;ch<lb/>
Mar&#x017F;chalck wider heru&#x0364;ber die Bach/ &#x017F;o den Schu&#x0364;pffergrund<lb/>
hinein fleu&#x017F;t/ zu Her&#xA75B; Frowin von Hutten/ vnderredeten &#x017F;ich<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">M</fw><fw place="bottom" type="catch">mit</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[89/0105] Deß Bawrenkriegs. die gewaltigen hauffen in jhrer Ordnung/ deßgleichen das Fußvolck auch hernach/ den Schuͤpffergrundt alſo hinauß/ war nichts/ dann ein ſchoͤner wolgeruͤſter dapfferer hauffen Reyſigen vnd Fußvolck/ gantz luſtig zu ſehen/ Jm ſelbigen ward Herꝛ Frowin vnd der Marſchalck zu Rath ſich von ein- ander zu theilen/ vnd ſolt der Marſchalck mit ſeinen Reuttern vnder Koͤnigshofen/ vnnd Herꝛ Frowin oberhalb vber die Tauber ziehen/ vnnd jeder acht haben/ wie ſich die Feind hiel- ten/ der meynung/ fuͤrters auff den Berg/ obwendig Koͤnigs- hofen zu ſtrecken/ denſelben Jnnemmen/ vnd ſolt Herꝛ Georg Truchſes hiedißſeits der Tauber/ mit dem gantzen hauffen/ deß ohrts/ da es am Melberg heiſt/ bleiben. Das 70. Cap. Wie der hauff Bawren zu Koͤnigshofen geſchlagen worden. DA nun vorermelter Herꝛ Frowin vnd d’ Marſchalck/ den Schuͤpffergrundt/ gar ein fein Thal/ alſo hinab kommen/ deß Feinds auch jhres begerens anſichtig worden/ da endert ſich jhr gethaner Anſchlag/ der vrſachen/ dieweil die Feind (dieweil ſie vernommen/ daß der Bundtiſch vnd Pfaltzgraͤfiſch Zeug etwas groß war) mit jhrem Geſchuͤtz vnd Wagenburgk auff gebꝛochen/ vnd zohen dem negſten dem Berg zu/ darauff beede Hauptleut wolten/ namen den Ein/ ſchlugen jhr Wagenburgk/ vnd theilten jhr Geſchuͤtz darein/ deſſen ſie ein treffliche Zahl/ biß in die 27. ſtuͤck auff Redern/ ohn Hacken vnd anders hatten/ Da ruckt der Pfaltzgraͤfiſch Marſchalck wider heruͤber die Bach/ ſo den Schuͤpffergrund hinein fleuſt/ zu Herꝛ Frowin von Hutten/ vnderredeten ſich mit M

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Harer übersetzte die heute nicht mehr verfügbare … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/105
Zitationshilfe: Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625, S. 89. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/105>, abgerufen am 20.10.2019.