Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625.

Bild:
<< vorherige Seite
Beschreibung
Das 71. Cap.
Abziehen von der Walstatt ins Läger zu Königs-
hofen/ vnd was daselbst gehandelt
wardt.

NAch vollendter Schlacht vnd erlangtem Sieg/ zohen
die Fürsten/ Hauptleut vnd alles Kriegsvolck/ auff die
Walstatt mit frewden/ vnd leichtem Gemüth/ da blies-
sen zu den Heerpaucken alle Trommeter auff/ vnd als die
Walstatt besichtigt worden/ zohe das Heer hinab in Flecken
Königshoffen/ darin lagen die Fürsten vnd Reysigen zum
theil/ die vbrigen außwendig deß Fleckens in einem schönen
Wiesengrund/ an der Tauber/ So lägert sich das Fußvolck
herauß in der Bawren gehabt Läger/ da sie noch viel gemachte
Hütlein funden/ die sie zum vortheil hatten.

Es seind der Bawren dieses ohrts vngefehr an die 6. oder
7000. erschlagen worden. So gewan man jhnen alle jhre
Wägen vnd Pferdt ab/ deren ein grosse Summa war/ darzu
jhr obgemelt Geschütz/ der 47. auff Redern waren. Dieser
Flecken Königshofen hatte ein zimbliche weite/ vnd an die 250.
Jnwohnender Burger gehabt/ die blieben alle inder Schlacht
Todt/ biß vngefehr auff die 15. Deßgleichen auß andern
Flecken der wenigste theil zu Hauß gekert/ Also musten die Für-
sten mit dem Läger/ wiewol sie lieber auff Wirtzburg/ die im
Schloß zu erretten eylents fort gezogen weren/ angesehen/ daß
die Pferd vnd Leuth müde/ vnd viel darunter Wundt waren/
den nachfolgenden tag still liegen/ Doch wurden die Flecken
Mergentheim/ Lauda/ Grönßfeld vnd Bischoffsheim/ daselbst
vnd an der Tauber liegend/ Jngenommen/ gestrafft/ vnd der

Haupt-
Beſchreibung
Das 71. Cap.
Abziehen von der Walſtatt ins Laͤger zu Koͤnigs-
hofen/ vnd was daſelbſt gehandelt
wardt.

NAch vollendter Schlacht vnd erlangtem Sieg/ zohen
die Fuͤrſten/ Hauptleut vnd alles Kriegsvolck/ auff die
Walſtatt mit frewden/ vnd leichtem Gemuͤth/ da blieſ-
ſen zu den Heerpaucken alle Trommeter auff/ vnd als die
Walſtatt beſichtigt worden/ zohe das Heer hinab in Flecken
Koͤnigshoffen/ darin lagen die Fuͤrſten vnd Reyſigen zum
theil/ die vbrigen außwendig deß Fleckens in einem ſchoͤnen
Wieſengrund/ an der Tauber/ So laͤgert ſich das Fußvolck
herauß in der Bawren gehabt Laͤger/ da ſie noch viel gemachte
Huͤtlein funden/ die ſie zum vortheil hatten.

Es ſeind der Bawren dieſes ohrts vngefehr an die 6. oder
7000. erſchlagen worden. So gewan man jhnen alle jhre
Waͤgen vnd Pferdt ab/ deren ein groſſe Summa war/ darzu
jhr obgemelt Geſchuͤtz/ der 47. auff Redern waren. Dieſer
Flecken Koͤnigshofen hatte ein zimbliche weite/ vnd an die 250.
Jnwohnender Burger gehabt/ die blieben alle inder Schlacht
Todt/ biß vngefehr auff die 15. Deßgleichen auß andern
Flecken der wenigſte theil zu Hauß gekert/ Alſo muſten die Fuͤr-
ſten mit dem Laͤger/ wiewol ſie lieber auff Wirtzburg/ die im
Schloß zu erretten eylents fort gezogen weren/ angeſehen/ daß
die Pferd vnd Leuth muͤde/ vnd viel darunter Wundt waren/
den nachfolgenden tag ſtill liegen/ Doch wurden die Flecken
Mergentheim/ Lauda/ Groͤnßfeld vñ Biſchoffsheim/ daſelbſt
vnd an der Tauber liegend/ Jngenommen/ geſtrafft/ vnd der

Haupt-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0108" n="92"/>
      <fw place="top" type="header">Be&#x017F;chreibung</fw><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Das 71. Cap.<lb/>
Abziehen von der Wal&#x017F;tatt ins La&#x0364;ger zu Ko&#x0364;nigs-<lb/>
hofen/ vnd was da&#x017F;elb&#x017F;t gehandelt<lb/>
wardt.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">N</hi>Ach vollendter Schlacht vnd erlangtem Sieg/ zohen<lb/>
die Fu&#x0364;r&#x017F;ten/ Hauptleut vnd alles Kriegsvolck/ auff die<lb/>
Wal&#x017F;tatt mit frewden/ vnd leichtem Gemu&#x0364;th/ da blie&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en zu den Heerpaucken alle Trommeter auff/ vnd als die<lb/>
Wal&#x017F;tatt be&#x017F;ichtigt worden/ zohe das Heer hinab in Flecken<lb/>
Ko&#x0364;nigshoffen/ darin lagen die Fu&#x0364;r&#x017F;ten vnd Rey&#x017F;igen zum<lb/>
theil/ die vbrigen außwendig deß Fleckens in einem &#x017F;cho&#x0364;nen<lb/>
Wie&#x017F;engrund/ an der Tauber/ So la&#x0364;gert &#x017F;ich das Fußvolck<lb/>
herauß in der Bawren gehabt La&#x0364;ger/ da &#x017F;ie noch viel gemachte<lb/>
Hu&#x0364;tlein funden/ die &#x017F;ie zum vortheil hatten.</p><lb/>
        <p>Es &#x017F;eind der Bawren die&#x017F;es ohrts vngefehr an die 6. oder<lb/>
7000. er&#x017F;chlagen worden. So gewan man jhnen alle jhre<lb/>
Wa&#x0364;gen vnd Pferdt ab/ deren ein gro&#x017F;&#x017F;e Summa war/ darzu<lb/>
jhr obgemelt Ge&#x017F;chu&#x0364;tz/ der 47. auff Redern waren. Die&#x017F;er<lb/>
Flecken Ko&#x0364;nigshofen hatte ein zimbliche weite/ vnd an die 250.<lb/>
Jnwohnender Burger gehabt/ die blieben alle inder Schlacht<lb/>
Todt/ biß vngefehr auff die 15. Deßgleichen auß andern<lb/>
Flecken der wenig&#x017F;te theil zu Hauß gekert/ Al&#x017F;o mu&#x017F;ten die Fu&#x0364;r-<lb/>
&#x017F;ten mit dem La&#x0364;ger/ wiewol &#x017F;ie lieber auff Wirtzburg/ die im<lb/>
Schloß zu erretten eylents fort gezogen weren/ ange&#x017F;ehen/ daß<lb/>
die Pferd vnd Leuth mu&#x0364;de/ vnd viel darunter Wundt waren/<lb/>
den nachfolgenden tag &#x017F;till liegen/ Doch wurden die Flecken<lb/>
Mergentheim/ Lauda/ Gro&#x0364;nßfeld vñ Bi&#x017F;choffsheim/ da&#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
vnd an der Tauber liegend/ Jngenommen/ ge&#x017F;trafft/ vnd der<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Haupt-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[92/0108] Beſchreibung Das 71. Cap. Abziehen von der Walſtatt ins Laͤger zu Koͤnigs- hofen/ vnd was daſelbſt gehandelt wardt. NAch vollendter Schlacht vnd erlangtem Sieg/ zohen die Fuͤrſten/ Hauptleut vnd alles Kriegsvolck/ auff die Walſtatt mit frewden/ vnd leichtem Gemuͤth/ da blieſ- ſen zu den Heerpaucken alle Trommeter auff/ vnd als die Walſtatt beſichtigt worden/ zohe das Heer hinab in Flecken Koͤnigshoffen/ darin lagen die Fuͤrſten vnd Reyſigen zum theil/ die vbrigen außwendig deß Fleckens in einem ſchoͤnen Wieſengrund/ an der Tauber/ So laͤgert ſich das Fußvolck herauß in der Bawren gehabt Laͤger/ da ſie noch viel gemachte Huͤtlein funden/ die ſie zum vortheil hatten. Es ſeind der Bawren dieſes ohrts vngefehr an die 6. oder 7000. erſchlagen worden. So gewan man jhnen alle jhre Waͤgen vnd Pferdt ab/ deren ein groſſe Summa war/ darzu jhr obgemelt Geſchuͤtz/ der 47. auff Redern waren. Dieſer Flecken Koͤnigshofen hatte ein zimbliche weite/ vnd an die 250. Jnwohnender Burger gehabt/ die blieben alle inder Schlacht Todt/ biß vngefehr auff die 15. Deßgleichen auß andern Flecken der wenigſte theil zu Hauß gekert/ Alſo muſten die Fuͤr- ſten mit dem Laͤger/ wiewol ſie lieber auff Wirtzburg/ die im Schloß zu erretten eylents fort gezogen weren/ angeſehen/ daß die Pferd vnd Leuth muͤde/ vnd viel darunter Wundt waren/ den nachfolgenden tag ſtill liegen/ Doch wurden die Flecken Mergentheim/ Lauda/ Groͤnßfeld vñ Biſchoffsheim/ daſelbſt vnd an der Tauber liegend/ Jngenommen/ geſtrafft/ vnd der Haupt-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Harer übersetzte die heute nicht mehr verfügbare … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/108
Zitationshilfe: Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625, S. 92. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/108>, abgerufen am 15.10.2019.