Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625.

Bild:
<< vorherige Seite

Deß Bawrenkriegs.
digt/ daß die von Weissenburg denselben Abent noch jhre
Statt auffgaben/ dergestalt/ daß jhnen diese Rettung/ so der
Keyserl. Landvogt im Läger zu Minnfeld erworben nit mehr
gedeyen möcht/ zu dem sie im Durchziehen vnd Belägerung
nit kleinen Schaden erlitten/ sondern die Sach dahin gezogen/
daß sie die Statt meinem gnädigsten Herrn dem Pfaltzgrafen/
für Seiner Gn. forderung/ auch auffgewanten Kosten
8000. flor. geben/ vnd Seine Gn. mit dem gantzen Reysigen
Zeug in die Statt ziehen/ die Hauptsacher vnd Anstiffter zur
Auffruhr/ gebürender massen zu straffen/ darzu all groß Ge-
schütz/ so sie in der Statt hetten/ Seiner Gn. im Herauß zie-
hen/ zu stellen vnd folgen lassen solten/ wie dann solches von jnen
angenommen/ zugesagt vnd versichert wardt.

Das 94. Cap.
Was auff den Vertrag in der Statt Weissenburg
gehandelt worden.

DArauff Sein Gn. am Mitwoch frühe/ mit den Für-
sten vnd allen Reysigen in die Statt geritten/ ließ
auff dem Platz 3. enthaupten/ zweyen die Finger ab-
hawen/ die vbrigen wurden abgebetten/ stelt demmach die Statt
in ermeltes Land Vogts hand/ dieselb in Keyserl. Mayt. ge-
horsamb wider anzunemmen/ vnd versprachen/ daß sie füro-
hin/ dergleichen nit mehr thun noch fürnemmen wolten/ zohe
nach vollendung desselben wider ins Läger/ vnd führt 6. stück
Büchsen/ so der Statt gewesen/ mit sich herauß/ darunder
waren zwo schöne Carthaunen/ auff die new Form/ fast seu-
berlich gemacht/ trieben grosse Eysserne Kugeln/ derselben
eine gab Sein Churfürstl. Gn. dem Bischoff von Trier/

Jtem
Q iij

Deß Bawrenkriegs.
digt/ daß die von Weiſſenburg denſelben Abent noch jhre
Statt auffgaben/ dergeſtalt/ daß jhnen dieſe Rettung/ ſo der
Keyſerl. Landvogt im Laͤger zu Minnfeld erworben nit mehr
gedeyen moͤcht/ zu dem ſie im Durchziehen vnd Belaͤgerung
nit kleinen Schaden erlitten/ ſondern die Sach dahin gezogen/
daß ſie die Statt meinem gnaͤdigſten Herꝛn dem Pfaltzgrafen/
fuͤr Seiner Gn. forderung/ auch auffgewanten Koſten
8000. flor. geben/ vnd Seine Gn. mit dem gantzen Reyſigen
Zeug in die Statt ziehen/ die Hauptſacher vnd Anſtiffter zur
Auffruhr/ gebuͤrender maſſen zu ſtraffen/ darzu all groß Ge-
ſchuͤtz/ ſo ſie in der Statt hetten/ Seiner Gn. im Herauß zie-
hen/ zu ſtellen vñ folgen laſſen ſolten/ wie dann ſolches von jnen
angenommen/ zugeſagt vnd verſichert wardt.

Das 94. Cap.
Was auff den Vertrag in der Statt Weiſſenburg
gehandelt worden.

DArauff Sein Gn. am Mitwoch fruͤhe/ mit den Fuͤr-
ſten vnd allen Reyſigen in die Statt geritten/ ließ
auff dem Platz 3. enthaupten/ zweyen die Finger ab-
hawen/ die vbrigen wurden abgebetten/ ſtelt demmach die Statt
in ermeltes Land Vogts hand/ dieſelb in Keyſerl. Mayt. ge-
horſamb wider anzunemmen/ vnd verſprachen/ daß ſie fuͤro-
hin/ dergleichen nit mehr thun noch fuͤrnemmen wolten/ zohe
nach vollendung deſſelben wider ins Laͤger/ vnd fuͤhrt 6. ſtuͤck
Buͤchſen/ ſo der Statt geweſen/ mit ſich herauß/ darunder
waren zwo ſchoͤne Carthaunen/ auff die new Form/ faſt ſeu-
berlich gemacht/ trieben groſſe Eyſſerne Kugeln/ derſelben
eine gab Sein Churfuͤrſtl. Gn. dem Biſchoff von Trier/

Jtem
Q iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0141" n="125"/><fw place="top" type="header">Deß Bawrenkriegs.</fw><lb/>
digt/ daß die von Wei&#x017F;&#x017F;enburg den&#x017F;elben Abent noch jhre<lb/>
Statt auffgaben/ derge&#x017F;talt/ daß jhnen die&#x017F;e Rettung/ &#x017F;o der<lb/>
Key&#x017F;erl. Landvogt im La&#x0364;ger zu Minnfeld erworben nit mehr<lb/>
gedeyen mo&#x0364;cht/ zu dem &#x017F;ie im Durchziehen vnd Bela&#x0364;gerung<lb/>
nit kleinen Schaden erlitten/ &#x017F;ondern die Sach dahin gezogen/<lb/>
daß &#x017F;ie die Statt meinem gna&#x0364;dig&#x017F;ten Her&#xA75B;n dem Pfaltzgrafen/<lb/>
fu&#x0364;r Seiner Gn. forderung/ auch auffgewanten Ko&#x017F;ten<lb/>
8000. flor. geben/ vnd Seine Gn. mit dem gantzen Rey&#x017F;igen<lb/>
Zeug in die Statt ziehen/ die Haupt&#x017F;acher vnd An&#x017F;tiffter zur<lb/>
Auffruhr/ gebu&#x0364;render ma&#x017F;&#x017F;en zu &#x017F;traffen/ darzu all groß Ge-<lb/>
&#x017F;chu&#x0364;tz/ &#x017F;o &#x017F;ie in der Statt hetten/ Seiner Gn. im Herauß zie-<lb/>
hen/ zu &#x017F;tellen vñ folgen la&#x017F;&#x017F;en &#x017F;olten/ wie dann &#x017F;olches von jnen<lb/>
angenommen/ zuge&#x017F;agt vnd ver&#x017F;ichert wardt.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>as 94. Cap.<lb/>
Was auff den Vertrag in der Statt Wei&#x017F;&#x017F;enburg<lb/>
gehandelt worden.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>Arauff Sein Gn. am Mitwoch fru&#x0364;he/ mit den Fu&#x0364;r-<lb/>
&#x017F;ten vnd allen Rey&#x017F;igen in die Statt geritten/ ließ<lb/>
auff dem Platz 3. enthaupten/ zweyen die Finger ab-<lb/>
hawen/ die vbrigen wurden abgebetten/ &#x017F;telt demmach die Statt<lb/>
in ermeltes Land Vogts hand/ die&#x017F;elb in Key&#x017F;erl. Mayt. ge-<lb/>
hor&#x017F;amb wider anzunemmen/ vnd ver&#x017F;prachen/ daß &#x017F;ie fu&#x0364;ro-<lb/>
hin/ dergleichen nit mehr thun noch fu&#x0364;rnemmen wolten/ zohe<lb/>
nach vollendung de&#x017F;&#x017F;elben wider ins La&#x0364;ger/ vnd fu&#x0364;hrt 6. &#x017F;tu&#x0364;ck<lb/>
Bu&#x0364;ch&#x017F;en/ &#x017F;o der Statt gewe&#x017F;en/ mit &#x017F;ich herauß/ darunder<lb/>
waren zwo &#x017F;cho&#x0364;ne Carthaunen/ auff die new Form/ fa&#x017F;t &#x017F;eu-<lb/>
berlich gemacht/ trieben gro&#x017F;&#x017F;e Ey&#x017F;&#x017F;erne Kugeln/ der&#x017F;elben<lb/>
eine gab Sein Churfu&#x0364;r&#x017F;tl. Gn. dem Bi&#x017F;choff von Trier/<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Q iij</fw><fw place="bottom" type="catch">Jtem</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[125/0141] Deß Bawrenkriegs. digt/ daß die von Weiſſenburg denſelben Abent noch jhre Statt auffgaben/ dergeſtalt/ daß jhnen dieſe Rettung/ ſo der Keyſerl. Landvogt im Laͤger zu Minnfeld erworben nit mehr gedeyen moͤcht/ zu dem ſie im Durchziehen vnd Belaͤgerung nit kleinen Schaden erlitten/ ſondern die Sach dahin gezogen/ daß ſie die Statt meinem gnaͤdigſten Herꝛn dem Pfaltzgrafen/ fuͤr Seiner Gn. forderung/ auch auffgewanten Koſten 8000. flor. geben/ vnd Seine Gn. mit dem gantzen Reyſigen Zeug in die Statt ziehen/ die Hauptſacher vnd Anſtiffter zur Auffruhr/ gebuͤrender maſſen zu ſtraffen/ darzu all groß Ge- ſchuͤtz/ ſo ſie in der Statt hetten/ Seiner Gn. im Herauß zie- hen/ zu ſtellen vñ folgen laſſen ſolten/ wie dann ſolches von jnen angenommen/ zugeſagt vnd verſichert wardt. Das 94. Cap. Was auff den Vertrag in der Statt Weiſſenburg gehandelt worden. DArauff Sein Gn. am Mitwoch fruͤhe/ mit den Fuͤr- ſten vnd allen Reyſigen in die Statt geritten/ ließ auff dem Platz 3. enthaupten/ zweyen die Finger ab- hawen/ die vbrigen wurden abgebetten/ ſtelt demmach die Statt in ermeltes Land Vogts hand/ dieſelb in Keyſerl. Mayt. ge- horſamb wider anzunemmen/ vnd verſprachen/ daß ſie fuͤro- hin/ dergleichen nit mehr thun noch fuͤrnemmen wolten/ zohe nach vollendung deſſelben wider ins Laͤger/ vnd fuͤhrt 6. ſtuͤck Buͤchſen/ ſo der Statt geweſen/ mit ſich herauß/ darunder waren zwo ſchoͤne Carthaunen/ auff die new Form/ faſt ſeu- berlich gemacht/ trieben groſſe Eyſſerne Kugeln/ derſelben eine gab Sein Churfuͤrſtl. Gn. dem Biſchoff von Trier/ Jtem Q iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Harer übersetzte die heute nicht mehr verfügbare … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/141
Zitationshilfe: Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625, S. 125. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/141>, abgerufen am 20.10.2019.