Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625.

Bild:
<< vorherige Seite

Deß Bawernkriegs.
salviert/ derohalben die Reysigen/ von solchen vberbliebenen/
absetzen/ vnd sich widerumb zum Hauffen begeben müssen.

Das 5. Cap.
Wie Herr Georg Truchseß die zwey Stättlein
erobert.

INdeme ist Herr Georg/ cr. Mit allem Kriegsvolck/ zu
Roß vnd Fuß/ wol gerüst vnd geschickt/ sampt nottürff-
tigem Geschütz/ für das Stättlein Leibheim gezogen/
daselbsten sich die Jnnwohner alsbald/ auff beschehen erfor-
dern/ in deß Bundts Gnad vnd Vngnad ergeben/ deß gleichen
ist es mit Guntzberg auch zugangen/ wie dann auch viel Dörf-
fer derselben Art vnd Revier vmb gnad gebetten/ Die seind alle-
sampt in deß Bundts Gnad vnd Straff angenommen/ auch
darauff etliche Capitainer vnd Räthlinsführer außgesondert/
zur straff verwahrlich enthalten/ nachmals zum theil gehenckt/
zum theil geköpfft vnd sonsten gestrafft/ vnd dann Leibheim den
Fußknechten/ der Fleck Guntzberg aber den Reysigen zu plün-
dern verhengt vnd gestattet worden.

Das 6. Cap.
Wie gütliche Vnderhandlung gepflogen.

VNter solchem haben die Herrn vom Keys. Regiment/
auch etliche Oberländische Stätt/ als Costnitz/ Mem-
mingen/ Biberach/ vnd andere mehr/ vmb gütliche
Vnderhandlung bey den Bundts Räthen zu Vlm/ gestalt
sie dann auch durch jhre Gesandten erschienen sind/ angesucht/

deß-
A iij

Deß Bawernkriegs.
ſalviert/ derohalben die Reyſigen/ von ſolchen vberbliebenen/
abſetzen/ vnd ſich widerumb zum Hauffen begeben muͤſſen.

Das 5. Cap.
Wie Herꝛ Georg Truchſeß die zwey Staͤttlein
erobert.

INdeme iſt Herꝛ Georg/ cꝛ. Mit allem Kriegsvolck/ zu
Roß vnd Fuß/ wol geruͤſt vnd geſchickt/ ſampt nottuͤrff-
tigem Geſchuͤtz/ fuͤr das Staͤttlein Leibheim gezogen/
daſelbſten ſich die Jnnwohner alsbald/ auff beſchehen erfor-
dern/ in deß Bundts Gnad vnd Vngnad ergeben/ deß gleichen
iſt es mit Guntzberg auch zugangen/ wie dann auch viel Doͤrf-
fer derſelben Art vnd Revier vmb gnad gebetten/ Die ſeind alle-
ſampt in deß Bundts Gnad vnd Straff angenommen/ auch
darauff etliche Capitainer vnd Raͤthlinsfuͤhrer außgeſondert/
zur ſtraff verwahrlich enthalten/ nachmals zum theil gehenckt/
zum theil gekoͤpfft vnd ſonſten geſtrafft/ vnd dann Leibheim den
Fußknechten/ der Fleck Guntzberg aber den Reyſigen zu pluͤn-
dern verhengt vnd geſtattet worden.

Das 6. Cap.
Wie guͤtliche Vnderhandlung gepflogen.

VNter ſolchem haben die Herꝛn vom Keyſ. Regiment/
auch etliche Oberlaͤndiſche Staͤtt/ als Coſtnitz/ Mem-
mingen/ Biberach/ vnd andere mehr/ vmb guͤtliche
Vnderhandlung bey den Bundts Raͤthen zu Vlm/ geſtalt
ſie dann auch durch jhre Geſandten erſchienen ſind/ angeſucht/

deß-
A iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0021" n="5"/><fw place="top" type="header">Deß Bawernkriegs.</fw><lb/>
&#x017F;alviert/ derohalben die Rey&#x017F;igen/ von &#x017F;olchen vberbliebenen/<lb/>
ab&#x017F;etzen/ vnd &#x017F;ich widerumb zum Hauffen begeben mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>as 5. Cap.<lb/>
Wie Her&#xA75B; Georg Truch&#x017F;eß die zwey Sta&#x0364;ttlein<lb/>
erobert.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">I</hi>Ndeme i&#x017F;t Her&#xA75B; Georg/ c&#xA75B;. Mit allem Kriegsvolck/ zu<lb/>
Roß vnd Fuß/ wol geru&#x0364;&#x017F;t vnd ge&#x017F;chickt/ &#x017F;ampt nottu&#x0364;rff-<lb/>
tigem Ge&#x017F;chu&#x0364;tz/ fu&#x0364;r das Sta&#x0364;ttlein Leibheim gezogen/<lb/>
da&#x017F;elb&#x017F;ten &#x017F;ich die Jnnwohner alsbald/ auff be&#x017F;chehen erfor-<lb/>
dern/ in deß Bundts Gnad vnd Vngnad ergeben/ deß gleichen<lb/>
i&#x017F;t es mit Guntzberg auch zugangen/ wie dann auch viel Do&#x0364;rf-<lb/>
fer der&#x017F;elben Art vnd Revier vmb gnad gebetten/ Die &#x017F;eind alle-<lb/>
&#x017F;ampt in deß Bundts Gnad vnd Straff angenommen/ auch<lb/>
darauff etliche Capitainer vnd Ra&#x0364;thlinsfu&#x0364;hrer außge&#x017F;ondert/<lb/>
zur &#x017F;traff verwahrlich enthalten/ nachmals zum theil gehenckt/<lb/>
zum theil geko&#x0364;pfft vnd &#x017F;on&#x017F;ten ge&#x017F;trafft/ vnd dann Leibheim den<lb/>
Fußknechten/ der Fleck Guntzberg aber den Rey&#x017F;igen zu plu&#x0364;n-<lb/>
dern verhengt vnd ge&#x017F;tattet worden.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Das 6. Cap.<lb/>
Wie gu&#x0364;tliche Vnderhandlung gepflogen.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">V</hi>Nter &#x017F;olchem haben die Her&#xA75B;n vom Key&#x017F;. Regiment/<lb/>
auch etliche Oberla&#x0364;ndi&#x017F;che Sta&#x0364;tt/ als Co&#x017F;tnitz/ Mem-<lb/>
mingen/ Biberach/ vnd andere mehr/ vmb gu&#x0364;tliche<lb/>
Vnderhandlung bey den Bundts Ra&#x0364;then zu Vlm/ ge&#x017F;talt<lb/>
&#x017F;ie dann auch durch jhre Ge&#x017F;andten er&#x017F;chienen &#x017F;ind/ ange&#x017F;ucht/<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A iij</fw><fw place="bottom" type="catch">deß-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[5/0021] Deß Bawernkriegs. ſalviert/ derohalben die Reyſigen/ von ſolchen vberbliebenen/ abſetzen/ vnd ſich widerumb zum Hauffen begeben muͤſſen. Das 5. Cap. Wie Herꝛ Georg Truchſeß die zwey Staͤttlein erobert. INdeme iſt Herꝛ Georg/ cꝛ. Mit allem Kriegsvolck/ zu Roß vnd Fuß/ wol geruͤſt vnd geſchickt/ ſampt nottuͤrff- tigem Geſchuͤtz/ fuͤr das Staͤttlein Leibheim gezogen/ daſelbſten ſich die Jnnwohner alsbald/ auff beſchehen erfor- dern/ in deß Bundts Gnad vnd Vngnad ergeben/ deß gleichen iſt es mit Guntzberg auch zugangen/ wie dann auch viel Doͤrf- fer derſelben Art vnd Revier vmb gnad gebetten/ Die ſeind alle- ſampt in deß Bundts Gnad vnd Straff angenommen/ auch darauff etliche Capitainer vnd Raͤthlinsfuͤhrer außgeſondert/ zur ſtraff verwahrlich enthalten/ nachmals zum theil gehenckt/ zum theil gekoͤpfft vnd ſonſten geſtrafft/ vnd dann Leibheim den Fußknechten/ der Fleck Guntzberg aber den Reyſigen zu pluͤn- dern verhengt vnd geſtattet worden. Das 6. Cap. Wie guͤtliche Vnderhandlung gepflogen. VNter ſolchem haben die Herꝛn vom Keyſ. Regiment/ auch etliche Oberlaͤndiſche Staͤtt/ als Coſtnitz/ Mem- mingen/ Biberach/ vnd andere mehr/ vmb guͤtliche Vnderhandlung bey den Bundts Raͤthen zu Vlm/ geſtalt ſie dann auch durch jhre Geſandten erſchienen ſind/ angeſucht/ deß- A iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Harer übersetzte die heute nicht mehr verfügbare … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/21
Zitationshilfe: Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625, S. 5. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/21>, abgerufen am 18.10.2019.