Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625.

Bild:
<< vorherige Seite

Deß Bawrenkriegs.
feld wann sie wolten/ an die 20000. wehrhaffter Männer ha-
ben möchten/ zu deme/ so fiel die gantze Bürgerschafft in der
Statt Würtzburg von jhrer Herrschafft ab/ vnd halffen mit
sampt den Bawren/ so sie in die Statt Würtzburg gelassen
hatten/ das Schloß auß dermassen beschiessen vnd nötigen/
Auch hatten die Fränckischen Bawren einen vom Adel/ Flo-
rian Geyer genandt/ so nachmals erstochen worden/ vnd der
ander leicht Hauff so von Ehringen herunder gezogen/ gleicher
gestalt den Götzen von Berlichingen bey jhnen/ ob sie nun wil-
liglichen oder genötigter weiß/ sich der Bawren Gesellschafft
vnd Handlung vndernommen vnd beladen/ ist zum theil ver-
borgen gewesen/ doch haben sie die Bawren für jhre Capitain
neben andern Hauptleuthen gebraucht/ welche für vnd für bey
jhnen im Läger gewesen/ wiewol etliche darfür gehalten/ wann
jhnen nicht wol mit dem Spiel gewesen/ sie hetten sich wol auß
dem Staub machen können.

Das 23. Cap.
Welchermassen sich der Bawren Hauff im
Brurain erhaben.

ES hat sich gleicher meynung vnd Fürnemens wider alle
pflicht/ Ehr vnd Trew/ ein Rott abtrünniger Bawren
anfänglich in der Osterwochen/ in einem Dorff/
Malsch genandt/ am Brurain/ im Stifft Speyer gelegen/
versamlet/ vnd als der Hochwürdig/ Durchleuchtig/ Hochge-
born Fürst vnd Herr/ Herr Georg/ Bischoff zu Speyer/
Pfaltzgraff bey Rhein vnd Hertzog in Bayern/ etliche seiner
Gn. Reysigen/ die ding zu besichtigen dahin verordnet/ hat sein
Fürstl. Gn. nach dem dieselb sich der Vffruhr halber berürter
Bawren/ noch nicht zu einigem Ernst/ noch thätlicher Vbung

bege-
D ij

Deß Bawrenkriegs.
feld wann ſie wolten/ an die 20000. wehrhaffter Maͤnner ha-
ben moͤchten/ zu deme/ ſo fiel die gantze Buͤrgerſchafft in der
Statt Wuͤrtzburg von jhrer Herrſchafft ab/ vnd halffen mit
ſampt den Bawren/ ſo ſie in die Statt Wuͤrtzburg gelaſſen
hatten/ das Schloß auß dermaſſen beſchieſſen vnd noͤtigen/
Auch hatten die Fraͤnckiſchen Bawren einen vom Adel/ Flo-
rian Geyer genandt/ ſo nachmals erſtochen worden/ vnd der
ander leicht Hauff ſo von Ehringen herunder gezogen/ gleicher
geſtalt den Goͤtzen von Berlichingen bey jhnen/ ob ſie nun wil-
liglichen oder genoͤtigter weiß/ ſich der Bawren Geſellſchafft
vnd Handlung vndernommen vnd beladen/ iſt zum theil ver-
borgen geweſen/ doch haben ſie die Bawren fuͤr jhre Capitain
neben andern Hauptleuthen gebraucht/ welche fuͤr vnd fuͤr bey
jhnen im Laͤger geweſen/ wiewol etliche darfuͤr gehalten/ wann
jhnen nicht wol mit dem Spiel geweſen/ ſie hetten ſich wol auß
dem Staub machen koͤnnen.

Das 23. Cap.
Welchermaſſen ſich der Bawren Hauff im
Brurain erhaben.

ES hat ſich gleicher meynung vnd Fuͤrnemens wider alle
pflicht/ Ehr vnd Trew/ ein Rott abtruͤnniger Bawren
anfaͤnglich in der Oſterwochen/ in einem Dorff/
Malſch genandt/ am Brurain/ im Stifft Speyer gelegen/
verſamlet/ vnd als der Hochwuͤrdig/ Durchleuchtig/ Hochge-
born Fuͤrſt vnd Herꝛ/ Herꝛ Georg/ Biſchoff zu Speyer/
Pfaltzgraff bey Rhein vnd Hertzog in Bayern/ etliche ſeiner
Gn. Reyſigen/ die ding zu beſichtigen dahin verordnet/ hat ſein
Fuͤrſtl. Gn. nach dem dieſelb ſich der Vffruhr halber beruͤrter
Bawren/ noch nicht zu einigem Ernſt/ noch thaͤtlicher Vbung

bege-
D ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0043" n="27"/><fw place="top" type="header">Deß Bawrenkriegs.</fw><lb/>
feld wann &#x017F;ie wolten/ an die 20000. wehrhaffter Ma&#x0364;nner ha-<lb/>
ben mo&#x0364;chten/ zu deme/ &#x017F;o fiel die gantze Bu&#x0364;rger&#x017F;chafft in der<lb/>
Statt Wu&#x0364;rtzburg von jhrer Herr&#x017F;chafft ab/ vnd halffen mit<lb/>
&#x017F;ampt den Bawren/ &#x017F;o &#x017F;ie in die Statt Wu&#x0364;rtzburg gela&#x017F;&#x017F;en<lb/>
hatten/ das Schloß auß derma&#x017F;&#x017F;en be&#x017F;chie&#x017F;&#x017F;en vnd no&#x0364;tigen/<lb/>
Auch hatten die Fra&#x0364;ncki&#x017F;chen Bawren einen vom Adel/ Flo-<lb/>
rian Geyer genandt/ &#x017F;o nachmals er&#x017F;tochen worden/ vnd der<lb/>
ander leicht Hauff &#x017F;o von Ehringen herunder gezogen/ gleicher<lb/>
ge&#x017F;talt den Go&#x0364;tzen von Berlichingen bey jhnen/ ob &#x017F;ie nun wil-<lb/>
liglichen oder geno&#x0364;tigter weiß/ &#x017F;ich der Bawren Ge&#x017F;ell&#x017F;chafft<lb/>
vnd Handlung vndernommen vnd beladen/ i&#x017F;t zum theil ver-<lb/>
borgen gewe&#x017F;en/ doch haben &#x017F;ie die Bawren fu&#x0364;r jhre Capitain<lb/>
neben andern Hauptleuthen gebraucht/ welche fu&#x0364;r vnd fu&#x0364;r bey<lb/>
jhnen im La&#x0364;ger gewe&#x017F;en/ wiewol etliche darfu&#x0364;r gehalten/ wann<lb/>
jhnen nicht wol mit dem Spiel gewe&#x017F;en/ &#x017F;ie hetten &#x017F;ich wol auß<lb/>
dem Staub machen ko&#x0364;nnen.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Das 23. Cap.<lb/>
Welcherma&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich der Bawren Hauff im<lb/>
Brurain erhaben.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">E</hi>S hat &#x017F;ich gleicher meynung vnd Fu&#x0364;rnemens wider alle<lb/>
pflicht/ Ehr vnd Trew/ ein Rott abtru&#x0364;nniger Bawren<lb/>
anfa&#x0364;nglich in der O&#x017F;terwochen/ in einem Dorff/<lb/>
Mal&#x017F;ch genandt/ am Brurain/ im Stifft Speyer gelegen/<lb/>
ver&#x017F;amlet/ vnd als der Hochwu&#x0364;rdig/ Durchleuchtig/ Hochge-<lb/>
born Fu&#x0364;r&#x017F;t vnd Her&#xA75B;/ Her&#xA75B; Georg/ Bi&#x017F;choff zu Speyer/<lb/>
Pfaltzgraff bey Rhein vnd Hertzog in Bayern/ etliche &#x017F;einer<lb/>
Gn. Rey&#x017F;igen/ die ding zu be&#x017F;ichtigen dahin verordnet/ hat &#x017F;ein<lb/>
Fu&#x0364;r&#x017F;tl. Gn. nach dem die&#x017F;elb &#x017F;ich der Vffruhr halber beru&#x0364;rter<lb/>
Bawren/ noch nicht zu einigem Ern&#x017F;t/ noch tha&#x0364;tlicher Vbung<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">D ij</fw><fw place="bottom" type="catch">bege-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[27/0043] Deß Bawrenkriegs. feld wann ſie wolten/ an die 20000. wehrhaffter Maͤnner ha- ben moͤchten/ zu deme/ ſo fiel die gantze Buͤrgerſchafft in der Statt Wuͤrtzburg von jhrer Herrſchafft ab/ vnd halffen mit ſampt den Bawren/ ſo ſie in die Statt Wuͤrtzburg gelaſſen hatten/ das Schloß auß dermaſſen beſchieſſen vnd noͤtigen/ Auch hatten die Fraͤnckiſchen Bawren einen vom Adel/ Flo- rian Geyer genandt/ ſo nachmals erſtochen worden/ vnd der ander leicht Hauff ſo von Ehringen herunder gezogen/ gleicher geſtalt den Goͤtzen von Berlichingen bey jhnen/ ob ſie nun wil- liglichen oder genoͤtigter weiß/ ſich der Bawren Geſellſchafft vnd Handlung vndernommen vnd beladen/ iſt zum theil ver- borgen geweſen/ doch haben ſie die Bawren fuͤr jhre Capitain neben andern Hauptleuthen gebraucht/ welche fuͤr vnd fuͤr bey jhnen im Laͤger geweſen/ wiewol etliche darfuͤr gehalten/ wann jhnen nicht wol mit dem Spiel geweſen/ ſie hetten ſich wol auß dem Staub machen koͤnnen. Das 23. Cap. Welchermaſſen ſich der Bawren Hauff im Brurain erhaben. ES hat ſich gleicher meynung vnd Fuͤrnemens wider alle pflicht/ Ehr vnd Trew/ ein Rott abtruͤnniger Bawren anfaͤnglich in der Oſterwochen/ in einem Dorff/ Malſch genandt/ am Brurain/ im Stifft Speyer gelegen/ verſamlet/ vnd als der Hochwuͤrdig/ Durchleuchtig/ Hochge- born Fuͤrſt vnd Herꝛ/ Herꝛ Georg/ Biſchoff zu Speyer/ Pfaltzgraff bey Rhein vnd Hertzog in Bayern/ etliche ſeiner Gn. Reyſigen/ die ding zu beſichtigen dahin verordnet/ hat ſein Fuͤrſtl. Gn. nach dem dieſelb ſich der Vffruhr halber beruͤrter Bawren/ noch nicht zu einigem Ernſt/ noch thaͤtlicher Vbung bege- D ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Harer übersetzte die heute nicht mehr verfügbare … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/43
Zitationshilfe: Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625, S. 27. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/43>, abgerufen am 23.01.2020.