Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625.

Bild:
<< vorherige Seite

Deß Bawrenkriegs.
Bawren begehren williglich gefolgt hetten/ ward jhnen doch
solches auff deß Churfürsten abmahnen/ vnd der andern hierzu
verordneten Auffseher/ welche jhres Herren Gebott vnd Man-
daten mehr gehorsamblich vnd getrewlich in acht hatten/ nicht
verstattet.

Das 29. Cap.
Vom Bawrenhauffen im Elsaß.

DEmnach nun die ermeldte Articul der Bawren Frey-
heit belangend/ allenthalben außgebreitet worden wa-
ren/ entstund nicht der geringste auffrührische Baw-
renhauff im Elsaß in der Osterwochen/ welche sich anfangs
auff 1100. starck versamblet/ die Klöster hin vnnd wieder einge-
nommen/ geplündert/ zerrissen vnnd verwüst/ gestalt jhres glei-
chen Hauffen allenthalben gethan/ sonderlich aber das Kloster
Altorff/ sampt andern angelegenen Orten mehr/ auch lieffen
sie zusammen im Krummen Elsaß/ vmb Ringerdorff vnnd
Pfaffenhoven/ zogen zu hauffen/ mehrten sich von Tag zu
Tag auß allen vmbligenden Aemptern/ Herrschafften/ Fle-
cken vnd Dörffern/ namen beyde Klöster Newenburg vnd S.
Waldburg im Hagenawer Forst gelegen/ zu jhren Handen/
plünderten vnd verwüsteten dieselben nach jhrem Muthwillen/
hielten redlichen spaß vnnd fraß/ darinnen war König Artus
Hoff/ vnd männiglich kostfrey/ Deßgleichen handelten sie mit
beyden Frawenklöstern Königspruck vnd Liebelt/ thäten sich her-
nach für den Forst her ab gegen Surberg/ daselbsten sie ebenmes-
sig den Stifftsherrn in die Häuser gefallen/ dieselben geplün-
dert vnd verwüst/ forderten darneben alle vmbligende Dörffer/
vnd zeigten jhn alle gelegenheit gemeiner Bawrenschafft/ wel-
che in dreyen Hauffen zu Aldorff/ zu Rocksfeld vnnd Newen-

burg
E iij

Deß Bawrenkriegs.
Bawren begehren williglich gefolgt hetten/ ward jhnen doch
ſolches auff deß Churfuͤrſten abmahnen/ vnd der andern hierzu
verordneten Auffſeher/ welche jhres Herꝛen Gebott vnd Man-
daten mehr gehorſamblich vnd getrewlich in acht hatten/ nicht
verſtattet.

Das 29. Cap.
Vom Bawrenhauffen im Elſaß.

DEmnach nun die ermeldte Articul der Bawren Frey-
heit belangend/ allenthalben außgebreitet worden wa-
ren/ entſtund nicht der geringſte auffruͤhriſche Baw-
renhauff im Elſaß in der Oſterwochen/ welche ſich anfangs
auff 1100. ſtarck verſamblet/ die Kloͤſter hin vnnd wieder einge-
nommen/ gepluͤndert/ zerꝛiſſen vnnd verwuͤſt/ geſtalt jhres glei-
chen Hauffen allenthalben gethan/ ſonderlich aber das Kloſter
Altorff/ ſampt andern angelegenen Orten mehr/ auch lieffen
ſie zuſammen im Krummen Elſaß/ vmb Ringerdorff vnnd
Pfaffenhoven/ zogen zu hauffen/ mehrten ſich von Tag zu
Tag auß allen vmbligenden Aemptern/ Herꝛſchafften/ Fle-
cken vnd Doͤrffern/ namen beyde Kloͤſter Newenburg vnd S.
Waldburg im Hagenawer Forſt gelegen/ zu jhren Handen/
pluͤnderten vnd verwuͤſteten dieſelben nach jhrem Muthwillen/
hielten redlichen ſpaß vnnd fraß/ darinnen war Koͤnig Artus
Hoff/ vnd maͤnniglich koſtfrey/ Deßgleichen handelten ſie mit
beyden Frawenkloͤſtern Koͤnigſpruck vñ Liebelt/ thaͤten ſich her-
nach fuͤr den Forſt her ab gegen Surberg/ daſelbſten ſie ebenmeſ-
ſig den Stifftsherꝛn in die Haͤuſer gefallen/ dieſelben gepluͤn-
dert vnd verwuͤſt/ forderten darneben alle vmbligende Doͤrffer/
vnd zeigten jhn alle gelegenheit gemeiner Bawrenſchafft/ wel-
che in dreyen Hauffen zu Aldorff/ zu Rocksfeld vnnd Newen-

burg
E iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0053" n="37"/><fw place="top" type="header">Deß Bawrenkriegs.</fw><lb/>
Bawren begehren williglich gefolgt hetten/ ward jhnen doch<lb/>
&#x017F;olches auff deß Churfu&#x0364;r&#x017F;ten abmahnen/ vnd der andern hierzu<lb/>
verordneten Auff&#x017F;eher/ welche jhres Her&#xA75B;en Gebott vnd Man-<lb/>
daten mehr gehor&#x017F;amblich vnd getrewlich in acht hatten/ nicht<lb/>
ver&#x017F;tattet.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>as 29. Cap.<lb/>
Vom Bawrenhauffen im El&#x017F;aß.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>Emnach nun die ermeldte Articul der Bawren Frey-<lb/>
heit belangend/ allenthalben außgebreitet worden wa-<lb/>
ren/ ent&#x017F;tund nicht der gering&#x017F;te auffru&#x0364;hri&#x017F;che Baw-<lb/>
renhauff im El&#x017F;aß in der O&#x017F;terwochen/ welche &#x017F;ich anfangs<lb/>
auff 1100. &#x017F;tarck ver&#x017F;amblet/ die Klo&#x0364;&#x017F;ter hin vnnd wieder einge-<lb/>
nommen/ geplu&#x0364;ndert/ zer&#xA75B;i&#x017F;&#x017F;en vnnd verwu&#x0364;&#x017F;t/ ge&#x017F;talt jhres glei-<lb/>
chen Hauffen allenthalben gethan/ &#x017F;onderlich aber das Klo&#x017F;ter<lb/>
Altorff/ &#x017F;ampt andern angelegenen Orten mehr/ auch lieffen<lb/>
&#x017F;ie zu&#x017F;ammen im Krummen El&#x017F;aß/ vmb Ringerdorff vnnd<lb/>
Pfaffenhoven/ zogen zu hauffen/ mehrten &#x017F;ich von Tag zu<lb/>
Tag auß allen vmbligenden Aemptern/ Her&#xA75B;&#x017F;chafften/ Fle-<lb/>
cken vnd Do&#x0364;rffern/ namen beyde Klo&#x0364;&#x017F;ter Newenburg vnd S.<lb/>
Waldburg im Hagenawer For&#x017F;t gelegen/ zu jhren Handen/<lb/>
plu&#x0364;nderten vnd verwu&#x0364;&#x017F;teten die&#x017F;elben nach jhrem Muthwillen/<lb/>
hielten redlichen &#x017F;paß vnnd fraß/ darinnen war Ko&#x0364;nig Artus<lb/>
Hoff/ vnd ma&#x0364;nniglich ko&#x017F;tfrey/ Deßgleichen handelten &#x017F;ie mit<lb/>
beyden Frawenklo&#x0364;&#x017F;tern Ko&#x0364;nig&#x017F;pruck vñ Liebelt/ tha&#x0364;ten &#x017F;ich her-<lb/>
nach fu&#x0364;r den For&#x017F;t her ab gegen Surberg/ da&#x017F;elb&#x017F;ten &#x017F;ie ebenme&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ig den Stifftsher&#xA75B;n in die Ha&#x0364;u&#x017F;er gefallen/ die&#x017F;elben geplu&#x0364;n-<lb/>
dert vnd verwu&#x0364;&#x017F;t/ forderten darneben alle vmbligende Do&#x0364;rffer/<lb/>
vnd zeigten jhn alle gelegenheit gemeiner Bawren&#x017F;chafft/ wel-<lb/>
che in dreyen Hauffen zu Aldorff/ zu Rocksfeld vnnd Newen-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">E iij</fw><fw place="bottom" type="catch">burg</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[37/0053] Deß Bawrenkriegs. Bawren begehren williglich gefolgt hetten/ ward jhnen doch ſolches auff deß Churfuͤrſten abmahnen/ vnd der andern hierzu verordneten Auffſeher/ welche jhres Herꝛen Gebott vnd Man- daten mehr gehorſamblich vnd getrewlich in acht hatten/ nicht verſtattet. Das 29. Cap. Vom Bawrenhauffen im Elſaß. DEmnach nun die ermeldte Articul der Bawren Frey- heit belangend/ allenthalben außgebreitet worden wa- ren/ entſtund nicht der geringſte auffruͤhriſche Baw- renhauff im Elſaß in der Oſterwochen/ welche ſich anfangs auff 1100. ſtarck verſamblet/ die Kloͤſter hin vnnd wieder einge- nommen/ gepluͤndert/ zerꝛiſſen vnnd verwuͤſt/ geſtalt jhres glei- chen Hauffen allenthalben gethan/ ſonderlich aber das Kloſter Altorff/ ſampt andern angelegenen Orten mehr/ auch lieffen ſie zuſammen im Krummen Elſaß/ vmb Ringerdorff vnnd Pfaffenhoven/ zogen zu hauffen/ mehrten ſich von Tag zu Tag auß allen vmbligenden Aemptern/ Herꝛſchafften/ Fle- cken vnd Doͤrffern/ namen beyde Kloͤſter Newenburg vnd S. Waldburg im Hagenawer Forſt gelegen/ zu jhren Handen/ pluͤnderten vnd verwuͤſteten dieſelben nach jhrem Muthwillen/ hielten redlichen ſpaß vnnd fraß/ darinnen war Koͤnig Artus Hoff/ vnd maͤnniglich koſtfrey/ Deßgleichen handelten ſie mit beyden Frawenkloͤſtern Koͤnigſpruck vñ Liebelt/ thaͤten ſich her- nach fuͤr den Forſt her ab gegen Surberg/ daſelbſten ſie ebenmeſ- ſig den Stifftsherꝛn in die Haͤuſer gefallen/ dieſelben gepluͤn- dert vnd verwuͤſt/ forderten darneben alle vmbligende Doͤrffer/ vnd zeigten jhn alle gelegenheit gemeiner Bawrenſchafft/ wel- che in dreyen Hauffen zu Aldorff/ zu Rocksfeld vnnd Newen- burg E iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Harer übersetzte die heute nicht mehr verfügbare … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/53
Zitationshilfe: Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625, S. 37. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/53>, abgerufen am 19.10.2019.